Schoko-Cassis-Torte zum Bloggeburtstag | 2 Jahre La Crema Patisserie 🎉

Rezept fĂŒr eine Schoko-Cassis-Torte zum Bloggeburtstag

Heute vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich mein allererstes Rezept hinaus in den digitalen Äther geschickt. Und weil so eine Geburtstags-Situation (erst recht wenn es der eigene ist) natĂŒrlich zwingend nach einer Torte verlangt, gibt es zur Feier des Tages das Rezept fĂŒr meine allerallerallerliebste Lieblingstorte: eine  Schoko-Cassis-Torte – die Göttin unter den Moussetorten und stille Heldin meines Rezeptrepertoires! 

Rezept fĂŒr eine Schoko-Cassis-Torte zum Bloggeburtstag

Zwei Jahre und eine neue Kamera spĂ€ter habe ich den Eindruck, dass meine Bildsprache sich mittlerweile deutlich verbessert hat, auch wenn meine Tortenshootings nach wie vor eine reine One-Woman-Show sind. Und alle meine Kreationen nach wie vor in meiner winzigen 4-Quadratmeter-KĂŒche produziert werden. Der Platz- und Assistentenmangel erfordert oft unorthodoxe Maßnahmen und ziemlich viel Improvisationstalent, aber irgendwie kommt meistens doch ein passables Ergebnis dabei heraus oder wie seht ihr das?

Rezept fĂŒr eine Schoko-Cassis-Torte zum Bloggeburtstag

Wie ihr in den letzten zwei Jahren vielleicht mitbekommen habt, bin ich persönlich gar kein großer Schokoladenfan und folglich gehört auch Schokoladenkuchen nicht zu meinen Favoriten. Aber! Diese Torte ist trotz nicht unerheblichem Schokoladenanteil (manche wĂŒrden sagen, gerade deswegen) einfach der Wahnsinn. Die Kombination aus herber dunkler Schokolade und schwarzen Johannisbeeren ist unschlagbar – finden zumindest meine Geschmacksnerven. 

Rezept fĂŒr eine Schoko-Cassis-Torte zum Bloggeburtstag

Ich kann euch nur wĂ€rmstens empfehlen, es selbst auszuprobieren! Ich genieße jetzt noch etwas die Sonne im Garten und freue mich auf die nĂ€chsten Jahre La Crema Patisserie und viele weitere leckere Rezepte, die ich hier mit euch teilen werde. Danke fĂŒr euer Feedback, eure UnterstĂŒtzung und die lieben Worte, mit denen ihr mich jeden Tag beglĂŒckt – ohne euch wĂŒrde das Bloggen nur halb so viel Spaß machen! ♄

Rezept fĂŒr eine Schoko-Cassis-Torte zum Bloggeburtstag

Hier geht’s zum Rezept fĂŒr die Schoko-Cassis-Torte:

Schoko-Cassis-Torte

FĂŒr eine Torte mit 20cm Durchmesser

Zutaten

FĂŒr den Schokoladenbiskuit:

  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Puderzucker
  • 2 Eier (M)
  • 3 Eiweiß (M)
  • 45 g Zucker
  • 55 g Mehl
  • 20 g Kakao
  • 25 g flĂŒssige Butter

FĂŒr die marinierten Beeren:

  • 200 g schwarze Johannisbeeren
  • 20 g Zucker
  • 20 ml Cassislikör

FĂŒr die Schokoladenmousse:

  • 140 ml flĂŒssige Sahne
  • 20 g Zucker
  • 200 g dunkle KuvertĂŒre
  • 320 g Sahne, cremig geschlagen

FĂŒr die Cassismousse:

  • 220 g CassispĂŒree
  • 6 Blatt Gelatine, eingeweicht
  • 4 Eigelb (M)
  • 90 g Zucker
  • 550 g Sahne, cremig geschlagen

Außerdem:

  • 200 g schwarze JohannisbeerkonfitĂŒre (ohne FruchtstĂŒcke)
  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • frische Beeren fĂŒr die Deko
  • Cassispulver fĂŒr die Deko

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. FĂŒr den Biskuit in einer SchĂŒssel Mandeln, Puderzucker und Eier dickcremig aufschlagen. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Ein Drittel des Eischnees unter die Eiermasse ziehen, den restlichen Eischnee daraufgeben. Das Mehl mit dem Kakao mischen und darĂŒber sieben. Alles vorsichtig, aber zĂŒgig unterheben. 1 EL der Masse unter die warme Butter rĂŒhren und diese Mischung ebenfalls unter die Masse ziehen. Den Teig gleichmĂ€ĂŸig dĂŒnn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze 8-12 Minuten backen. VollstĂ€ndig abkĂŒhlen lassen.

FĂŒr die marinierten Beeren die schwarzen Johannisbeeren mit Zucker und Likör gut vermischen und am besten ĂŒber Nacht stehen lassen.

FĂŒr die Schokoladenmousse die flĂŒssige Sahne mit dem Zucker aufkochen. Vom Herd nehmen. Die KuvertĂŒre fein hacken, dazu geben und 2 Minuten stehen lassen. Anschließend gut unterrĂŒhren und die geschlagene Sahne unterheben.

FĂŒr die Cassismousse ein Drittel des PĂŒrees erwĂ€rmen und die ausgedrĂŒckte Gelatine darin auflösen. Dann mit dem restlichen PĂŒree vermischen. Eigelb und Zucker ĂŒber einem Wasserbad warm rĂŒhren und anschließend in der KĂŒchenmaschine so lange schlagen, bis die Masse dickcremig ist. Zuerst den Eigelbschaum und dann die Sahne unter das PĂŒree heben.

Aus dem Biskuit zwei 4cm hohe und 31cm lange Streifen schneiden. Aus den Resten mit der Tortenform einen runden Boden ausstechen und in die Form legen. Die beiden Biskuitstreifen als Rand in die Form legen. Die Schokomousse auf dem Boden verteilen und in die Mitte die marinierten Beeren geben. Anschließend die Cassismousse darauf geben und glattstreichen. Die Torte 4 Stunden einfrieren oder ĂŒber Nacht in den KĂŒhlschrank stellen. Noch in der Form mit der glattgerĂŒhrten KuvertĂŒre bestreichen, dann vorsichtig aus der Form nehmen. Bis zum Servieren kĂŒhl stellen.

Die Schokolade klein hacken und ĂŒber dem warmen Wasserbad schmelzen. Die flĂŒssige Schokolade dĂŒnn auf einen Bogen Backpapier streichen und fest werden lassen. In StĂŒcke brechen und die Torte damit dekorieren. Zuletzt noch mit frischen Beeren und Cassispulver dekorieren.

Guten Appetit!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

*Das Originalrezept stammt von Matthias Ludwigs aus dem Buch „Törtchen & Tartelettes: 100 große und kleine Torten“, erschienen im Christian Verlag.

5 thoughts on “Schoko-Cassis-Torte zum Bloggeburtstag | 2 Jahre La Crema Patisserie 🎉

  1. Hallo Elena,
    Klasse Rezept. Schön wĂ€re noch der Hinweis gewesen, dass das Rezept weitgehend (mit nur kleinen Änderungen) der Schokoladen-Cassis-Torte von Matthias Ludwigs aus dem Buch „Törtchen & Tartelettes“ entspricht.
    Gruß Barbara

  2. Liebe Elena, die Torte sieht super lecker aus! Und ich möchte diese fĂŒr meine Schwiegermutter nachbacken. Allerdings in ca 28 cm Form. Wie hoch sollte dann der Rand fĂŒr schokomousse sein? Oder was könntest du vorschlagen?
    Ps. Letztes Jahr die Brombeeren Torte war super! Danke fĂŒr das Rezept 😊
    Liebe GrĂŒĂŸe Zivile

  3. Hallo Elena,
    das hört sich wirklich großartig an! Kann es sein, dass die Torte mit der glattgerĂŒhrten KonfitĂŒre bestrichen werden muss?
    LG, Lena

    1. Hallo Lena,
      vielen Dank fĂŒr deinen lieben Kommentar 😘 Genau, die Torte wird nach dem KĂŒhlen mit der KonfitĂŒre bestrichen – so wie im Rezept angegeben.
      Liebe GrĂŒĂŸe & einen sonnigen Sonntag dir,
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.