Zitronenrolle | Zitronige Biskuitrolle mit Lemon Curd

Es ist mindestens zehn Jahre her, seit ich zum letzten Mal eine Zitronenrolle gegessen habe. Also, bevor ich dieses Rezept hier entwickelt habe natürlich. Dabei ist die Kombination aus leichter Zitronencreme und säuerlichem Lemon Curd, welche in einen fluffigen Biskuit gewickelt werden, ziemlich himmlisch und perfekt als Sommerdessert geeignet.

Zitronenrolle | Zitronige Biskuitrolle mit Lemon Curd | Rezept

Viele schrecken jetzt bei dem Wort „Biskuitrolle“ vermutlich zurück und denken an vergangene Traumata von gerissenen Biskuitböden, die sich nicht aufrollen ließen und Cremes, die so flüssig waren, dass sie an beiden Enden wieder herausliefen. Dabei ist es mit dem richtigen Rezept gar nicht so schwierig, eine richtig gute Biskuitrolle zu fabrizieren, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Zitronenrolle | Zitronige Biskuitrolle mit Lemon Curd | Rezept

Besonders wichtig ist bei Biskuitrollen zunächst, dass der Teig nicht zu lange gebacken wird, damit er nicht zu dunkel, d.h. trocken wird und beim Aufrollen später nicht bricht. Deswegen lieber eine Minute zu früh aus dem Ofen holen, als eine Minute zu spät! Direkt nach dem Backen wird der Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch gestürzt (der Zucker verhindert, dass der Teig am Handtuch festklebt) und das darauf klebende Backpapier gleichmäßig mit kaltem Wasser bepinselt. So lässt sich das Papier nach etwa 10 Minuten gut abziehen, ohne das der Biskuit reißt.

Zitronenrolle | Zitronige Biskuitrolle mit Lemon Curd | Rezept

Wenn das Backpapier entfernt wurde, wird der Biskuit anschließend direkt eng mit dem Handtuch aufgerollt. Es ist wichtig, diesen Schritt durchzuführen, solange der Teig noch warm und flexibel ist, denn in kaltem Zustand würde er direkt brechen. So zusammengerollt kühlt der Teig nun vollständig aus und wird dann befüllt. Die Sahnefüllung ist auch ohne Gelatine fest genug und läuft nicht aus. Und das war’s auch schon! Ihr seht, so schwer ist es nicht und wenn ihr die genannten Tipps befolgt, steht eurer köstlichen Zitronenrolle nichts mehr im Weg! Viel Spaß beim Nachbacken!

Zitronenrolle | Zitronige Biskuitrolle mit Lemon Curd | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Zitronenrolle:

3.67 von 3 Bewertungen

Zitronenrolle

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 5 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 1 unbehandelte Zitrone (Schale)

Für die Zitronensahne:

  • 500 g Sahne
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)

Für den Lemon Curd:

  • 150 g Zucker
  • 4 unbehandelte Zitronen (Saft und Schale)
  • 75 g Butter
  • 2 Eier
  • 3 Eigelbe

Anleitungen

  • Für den Lemon Curd die Butter in einem Topf schmelzen, dann den Zucker und den Saft und die abgeriebene Schale der 4 Zitronen unterrühen. Den Topf vom Herd nehmen. Die Eier und Eigelbe verquirlen und unter ständigem Rühren unter die Buttermischung rühren. Zurück auf die Herdplatte stellen und bei niedriger Hitze unter ständigem Rühren erwärmen, bis die Masse stark eindickt (kann etwas dauern). Den Lemon Curd in ein keimfreies Glas füllen und auskühlen lassen.
  • Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eigelbe mit der abgeriebenen Zitronenschale und dem Zucker dickcremig aufschlagen. Das Eiweiß mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen. Die Hälfte des Eiweißes unter die Eigelbe heben, dann denn restlichen Eischnee darauf geben, das mit der Speisestärke vermischte Mehl darüber sieben und alles vorsichtig aber zügig unterheben. Den Biskuit möglichst auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 7-10 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit ein sauberes Küchentuch auf dem Tisch ausbreiten, mit etwas Zucker bestreuen und den fertig gebackenen Biskuit direkt darauf stürzen. Das Backpapier mit kaltem Wasser bepinseln und nach 10 Minuten vorsichtig abziehen. Die dunklen Ränder des Biskuits gerade abschneiden und den Biskuit mithilfe des Küchenhandtuchs vorsichtig einrollen. So komplett auskühlen lassen.
  • Die Sahne mit dem Zucker, dem Sahnesteif und der abgeriebenen Zitronenschale steif schlagen. Zum Schluss den Zitronensaft vorsichtig unterrühren.
  • Den ausgekühlten Biskuit vorsichtig wieder auseinanderollen und gleichmäßig dünn mit Lemon Curd bestreichen. Dabei an den Rändern jeweils 1cm Platz lassen. Die Zitronensahne vorsichtig auf dem Lemon Curd verstreichen, dabei etwas Sahne für die Deko zurückbehalten. Die Rolle anschließend wieder vorsichtig zusammenrollen und auf eine Tortenplatte setzen. Für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben dekorieren. Die Biskuitrolle entweder direkt servieren oder bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
  • Guten Appetit!

Nimm an der Konversation teil

  1. Ich hab mich über das Rezept leider geärgert. Gibt es bei der Sahnemischung einen bestimmten Schritt, der nicht exakt aufgeschrieben ist? Das habe ich für den einfachsten Schritt gehalten und ich nutze eine Kitchenaid, also eigentlich easy peasy, aber so wie es im Rezept steht, wird die Masse gar nicht steif. Ich habe nachher noch 2 weitere Pakete Sahnesteif dazugetan, aber auch das hat nicht geholfen. Vielleicht muss der Zucker erst nach dem Steifschlagen eingerieselt werden?

    1. Elena Autor sagte:

      Hallo Madlin,
      tut mir leid, dass das Rezept bei dir nicht so gut geklappt hat. Mit dem Zucker hat es nichts zu tun, es ist ja im Grunde einfach ganz normale Schlagsahne und bei mir ist das Ganze auch wunderbar fest geworden, wie du auf den Fotos sehen kannst. Wichtig ist nur, den Zitronensaft vorsichtig und erst zum Schluss unterzuheben, sonst kann es passieren, dass die Sahne gerinnt. Möglicherweise hast du die Sahne überschlagen und sie ist dadurch wieder flüssig geworden oder es war einfach zu warm in deiner Küche?
      Liebe Grüße
      Elena

  2. Mir ist das Ergebnis zu süß. Vielleicht hätte ich die Sahne nicht zuckern sollen, wie im Rezept angegeben. Dann hätte sich wohlmöglich ein erfrischender Gegensatz zwischen LemonCurd und Sahne ergeben.
    Optisch ist meine Rolle eine Katastrophe geworden, überall quoll die Füllung raus… aber das geht natürlich auf meine Kappe.

    1. Elena Autor sagte:

      Liebe Natali,
      bitte entschuldige die späte Antwort, nach dem Redesign des Blogs sind scheinbar sämtliche Kommentare im Spam gelandet und ich habe sie gerade erst gefunden 🤦🏼‍♀️.
      Das ist natürlich Geschmackssache, du kannst den Zucker nach deinem Geschmack anpassen 🙂
      Liebe Grüße
      Elena

  3. Gelinggarantie! Sehr fluffig und nicht gummiartig. Hat nun mein bisheriges Biskuit-
    rollenrezept ersetzt 🙂

    1. Liebe Julia,
      Danke für dein tolles Feedback, das freut mich sehr ♥️
      Liebste Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2021 © Elena Cremer | La Crema