Saftiger Apfelkuchen vom Blech mit Streuseln

Bevor sich die Apfelsaison endgültig verabschiedet, gibt’s noch ein extragroßes Blech Apfelkuchen – mit knusprigen Butterstreuseln und flauschigem Zwillingsteig. Vielleicht einer meiner Lieblingskuchen überhaupt und pures Soulfood. Und das Beste: ihr könnt ihn je nach Saison anpassen und mit eurem Lieblingsobst belegen – er schmeckt zum Beispiel auch hervorragend mit Birnen, Pfirsichen, Aprikosen oder Rhabarber.

Saftiger Apfelkuchen Blech mit Streuseln | Rezept

Wie der Name Zwillingsteig schon nahelegt, besteht er aus zwei Teigen: Einem Hefe- und einem Mürbeteig, die miteinander verknetet werden, ohne dass sie sich dabei vollständig verbinden. Dadurch wird der Teig extra saftig und trocknet auch nach einigen Tagen nicht aus. Ich verwende für diese Art von Kuchen am liebsten Boskop-Äpfel, weil sie leicht säuerlich schmecken und ihre Konsistenz nach dem Backen die perfekte Balance zwischen weich und bissfest hat.

Saftiger Apfelkuchen Blech mit Streuseln | Rezept

Da ein ganzes Blech Apfelkuchen vielleicht doch ein bisschen viel ist, um es auf einmal aufzuessen (außer ihr lebt in einer 8er-WG oder habt sehr viele Kinder), kann man den Kuchen übrigens auch hervorragend einfrieren. Ich lasse ihn dafür erst vollständig auskühlen, schneide ihn dann in Stücke und friere ihn ein, sodass ich mir je nach Bedarf ein Stück gönnen kann. Die einzelnen Stücke dann einfach aus dem Gefrierfach nehmen und bei Zimmertemperatur auftauen lassen – erneutes Aufbacken ist nicht nötig.

Saftiger Apfelkuchen Blech mit Streuseln | Rezept

Ich gebe auf meine Streuselkuchen immer noch ein paar gehobelte Mandeln für den zusätzlichen Knuspereffekt, aber die könnt ihr natürlich auch weglassen. Der Kuchen schmeckt am allerbesten lauwarm aus dem Ofen mit etwas halbsteif geschlagener Sahne getoppt mit einer Prise Zimt. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Saftiger Apfelkuchen Blech mit Streuseln | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für den Apfelkuchen vom Blech:

Apfelkuchen vom Blech

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 350 g Weizenmehl (Type 405)
  • 21 g frische Hefe
  • 30 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 150 g lauwarme Milch
  • 40 g zimmerwarme Butter

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Weizenmehl (Type 405)
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 125 g kalte Butter

Für die Streusel:

  • 300 g Weizenmehl (Type 405)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Vanille
  • 190 g kalte Butter

Außerdem:

  • 1,5 kg säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
  • 1 Handvoll gehobelte Mandeln
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Für den Hefeteig das Mehl in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Milch vorsichtig hinein gießen, die Hefe hinein bröckeln und zusammen mit dem Zucker verrühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben und den Vorteig 10 Minuten gehen lassen.
  • Anschließend alle übrigen Zutaten bis auf die Butter hinzugeben und den Teig einige Minuten lang bei niedriger Geschwindigkeit zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der sich von den Schüsselwänden löst. Die weiche Butter hinzugeben und einige Minuten lang weiter kneten, bis sich alles gut verbunden hat und ein glatter Teig entstanden ist. Die Schüssel mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und den Teig 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Für den Mürbeteig alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen, solange der Hefeteig geht.
  • Für die Streusel alle Zutaten miteinder verkneten und mit den Händen zu groben Streuseln zerbröseln. Bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen. 
  • Die beiden Teige miteinander verkneten – es sollten noch Schlieren des Mürbeteigs erkennbar sein. Den Teig gleichmäßig dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Teig mit einem Handtuch abdecken und erneut 30 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  • Die Äpfel schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. 
  • Nach Ende der Gehzeit erst die Apfelstücke, dann die Streusel und die gehobelten Mandeln auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen 60 Minuten backen.
  • Fröhliches Naschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2022 © Elena Cremer | La Crema