Erdbeer-Biskuitrolle

Wenn ihr diesen Blog schon länger verfolgt, wisst ihr vermutlich, dass ich eine ausgeprägte Schwäche für die Kombination aus fluffigem Biskuit, geschlagener Sahne und frischen Erdbeeren habe. Deswegen gibt es meinen liebsten Sommerkuchen dieses Jahr mal gerollt: in Form von dieser köstlichen Erdbeer-Biskuitrolle.

Erdbeer-Biskuitrolle | Rezept

Und weil eine normale Biskuitrolle ein bisschen langweilig wäre, habe ich ihr gleich noch ein paar rote Streifen verpasst. Das ist gar nicht so kompliziert wie es aussieht: Der rote Teig wird separat hergestellt und dann auf ein Backpapier gestrichen. Dann werden mit einem breiten Zahnspachtel Streifen in den Teig gezogen und dieser für mindestens 30 Minuten eingefroren.

Erdbeer-Biskuitrolle | Rezept

Anschließend wird der eigentliche Biskuitteig auf die gefrorenen Streifen gestrichen und der Teig gebacken. Damit der Biskuit beim Einrollen später nicht bricht, wird er nach dem Backen zunächst auf ein mit Zucker bestreutes Küchenhandtuch gestürzt. Das Backpapier bepinselt ihr mit etwas kaltem Wasser und zieht es dann ganz vorsichtig ab. Die Ränder des Biskuits werden mit einem scharfen Messer begradigt und dann kann der Teig mithilfe des Handtuchs eingerollt werden. Da dieser Biskuit aber gestreift ist, müsst ihr ihn vor dem Einrollen nochmals vorsichtig wenden, sodass die Streifen an der Außenseite liegen und später auch sichtbar sind. Wenn die Streifenseite unten auf dem Handtuch liegt, rollt ihr den Teig mit dem Handtuch eng auf und lasst ihn so komplett auskühlen.

Erdbeer-Biskuitrolle | Rezept

Nach dem Abkühlen wird die Rolle mit der Sahne-Mascarpone-Creme und frischen Erdbeeren gefüllt und fertig ist eure Erdbeer-Biskuitrolle! Am besten lasst ihr sie vor dem Servieren noch ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden, dann lässt sie sich später besser in Scheiben schneiden. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Erdbeer-Biskuitrolle | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Erdbeer-Biskuitrolle:

Erdbeer-Biskuitrolle

Zutaten

Für den roten Teig:

  • 60 g flüssige Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 2 Eiweiße (M)
  • 75 g Weizenmehl Type 405
  • rote Lebensmittelfarbe

Für den Biskuit:

  • 5 Eier (M)
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver

Für die Sahne-Mascarpone-Creme:

  • 200 g Mascarpone
  • 350 g Sahne
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Vanille

Außerdem:

  • 400 g frische Erdbeeren

Anleitungen

  • Für den roten Teig die flüssige Butter und den Puderzucker gut verrühren. Die Eiweiße hinzugeben und ebenfalls unterrühren. Zum Schluss Mehl unterrühren und den Teig mit der Lebensmittelfarbe färben, bis der gewünschte Rotton erreicht ist. Die Masse gleichmäßig dünn auf eine Lage Backpapier streichen und mit einem Zahnspachtel diagonale Rillen hinein ziehen, sodass Streifen entstehen. Den Teig für mindestens 30 Minuten einfrieren (kann auch über Nacht im Tiefkühlfach gelagert werden).
  • Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker einige Minuten dickcremig aufschlagen. Das Eiweiß mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen. Die Hälfte des Eiweißes unter die Eigelbe heben, dann denn restlichen Eischnee darauf geben, das mit der Speisestärke und Backpulver vermischte Mehl darüber sieben und alles vorsichtig aber zügig unterheben. Das Backpapier mit den tiefgekühlten roten Streifen aus dem Tiefkühlfach nehmen und auf ein sauberes Backblech legen. Die Biskuitmasse möglichst gleichmäßig auf das Backpapier streichen, sodass die Streifen vollständig bedeckt sind und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 7-10 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit ein sauberes Küchentuch auf dem Tisch ausbreiten, mit etwas Zucker bestreuen und den fertig gebackenen Biskuit direkt darauf stürzen. Das Backpapier mit kaltem Wasser bepinseln und nach 10 Minuten vorsichtig abziehen. Die dunklen Ränder des Biskuits gerade abschneiden und den Biskuit mithilfe eines großen Tortenhebers o.Ä. dann einmal vorsichtig wenden, sodass die roten Streifen unten auf dem Handtuch liegen. Dann den Biskuit mithilfe des Küchenhandtuchs vorsichtig einrollen. So komplett auskühlen lassen.
  • Für die Mascarponecreme alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben und einige Minuten lang aufschlagen, bis eine standfeste Masse ensteht. Bis zur Weiterverwendung kühl stellen.
  • Die Erdbeeren waschen und 100g für die Deko beiseite legen. Die übrigen Erdbeeren von Grün befreien, 100g fein pürieren und den Rest grob würfeln.
  • Den ausgekühlten Biskuit vorsichtig wieder auseinanderollen und gleichmäßig dünn mit dem Erdbeerpüree bestreichen. 2/3 der Mascarponecreme gleichmäßig darauf verstreichen. Die Erdbeerwürfel auf der Mascarponecreme verteilen und leicht festdrücken. Die Rolle anschließend wieder vorsichtig zusammenrollen (diesmal ohne Handtuch) und auf eine Tortenplatte setzen. Die übrige Mascarponecreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und die Rolle mit Mascarponetupfen und den übrigen Erdbeeren dekorieren. Für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Fröhliches Naschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2022 © Elena Cremer | La Crema