Brownie Hi-Hat Cupcakes mit Erdbeeren

[Dieser Beitrag erschien erstmals am 23. Juni 2018] Seit einigen Wochen geistert mir die Idee zu diesen Brownie Hi-Hat Cupcakes mit Erdbeeren schon im Kopf herum. Dabei beschäftigte mich in erster Linie die Frage, ob das Marshmallow-Frosting tatsächlich auf den Muffins hält, wenn man sie kopfüber in Schokolade taucht. Nach erfolgreichem Selbsttest, kann ich euch bestätigen: sie hält!

Brownie Hi-Hat Cupcakes mit Erdbeeren | Rezept

Allerdings vermutlich auch nur, weil ich die Erdbeeren vor dem Schokoladen-Tauchgang von unten mit einem Zahnstocher fixiert habe. Mit diesem kleinen Hilfsmittel funktioniert das Glasieren aber ohne Probleme und ich bin immer noch ganz entzückt, wie hübsch diese kleinen Dinger im Anschnitt aussehen.

Brownie Hi-Hat Cupcakes mit Erdbeeren | Rezept

Bei den Dickmännern hat mich schon als Kind immer diese labberige Waffel unten drunter gestört, die ich nach erfolgreichem Verzehr der Schaumcreme samt Schokoglasur meist unauffällig habe verschwinden lassen. Bei meinem Rezept habe ich daher die Waffel einfach durch einen Brownie-Muffin ersetzt, aber natürlich könnt ihr alternativ auch jedes andere Muffin-Rezept verwenden.

Brownie Hi-Hat Cupcakes mit Erdbeeren | Rezept

Damit sich die Cupcakes am Ende gut glasieren lassen ist es sehr wichtig, dass sie vorher lange genug im Kühlschrank gestanden haben, damit das Frostig fest wird, und dass die Glasur nur noch handwarm ist. Dann steht einem fröhlichen Tauchgang nichts mehr im Wege!

Brownie Hi-Hat Cupcakes mit Erdbeeren | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Brownie Hi-Hat Cupcakes mit Erdbeeren:

5 from 2 votes

Brownie Hi-Hat Cupcakes mit Erdbeeren

für 8 Stück

Zutaten

Für die Brownie-Muffins:

  • 100 g Zartbitter Schokolade (70%)
  • 80 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 35 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 65 g Brauner Zucker
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Für das Marshmallow-Frosting:

  • 3 Eiweiß
  • 150 g Zucker

Für die Schokoladen-Glasur:

  • 200 g Zartbitter Schokolade (70%)
  • 35 ml Pflanzenöl

Außerdem:

  • 8 frische Erdbeeren

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Für die Brownie-Muffins die Schokolade mit der Butter in einer Schüssel über dem warmen Wasserbad schmelzen. Die Eier mit dem Zucker mit dem Mixer einige Minuten lang aufschlagen, bis sie hell und cremig sind. Die Schokoladen-Butter-Mischung unterrühren. Das Mehl mit dem Kakao, der Vanille und dem Salz mischen und ebenfalls vorsichtig unterheben. Die Muffinformen zu 3/4 mit Teig befüllen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 15-18 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Nicht zu lange backen, da die Muffins sonst trocken werden. Die fertig gebackenen Muffins vollständig auskühlen lassen.
  • Für das Marshmallow-Frosting die Eiweiße mit dem Zucker in einer Schüssel verrühren und über dem heißen Wasserbad unter Rühren auf 71°C erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat (die Schüssel darf das Wasser hierbei nicht berühren). Die Schüssel vom Herd nehmen und das Eiweiß mit der Küchenmaschine ca. 5 Minuten lang aufschlagen, bis eine standfeste, glänzende Masse entstanden ist. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit beliebiger Tülle füllen.
  • Die Muffins mit einem scharfen Messer etwas begradigen. Die Erdbeeren waschen und das Grün abschneiden. Je eine Erdbeere mit der Oberseite nach unten auf jeden Muffin setzen und mit einem Zahnstocher fixieren, der von unten durch den Muffin gestochen wird – so wird sichergestellt, dass die Erdbeere beim Glasieren der Cupcakes nicht herunterfällt.
  • Das Marshmallow-Frosting kreisförmig rings um die Erdbeere aufspritzen, bis sie nicht mehr zu sehen ist. Die Hi-Hat Cupcakes anschließend für mindestens 30 Minuten (besser länger) in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit die Schokolade für die Glasur über dem warmen Wasserbad schmelzen und mit dem Öl verrühren. Abkühlen lassen, bis sie nur noch handwarm ist. Die Glasur in ein hohes Gefäß füllen.
  • Zuletzt die durchgekühlten Cupcakes kopfüber in die Glasur tauchen, bis das Marshmallow-Frosting vollständig mit Schokolade bedeckt ist. Etwas abtropfen lassen. Die Zahnstocher von unten aus den Cupcakes ziehen und die Cupcakes in den Kühlschrank stellen, bis die Glasur fest geworden ist.
  • Fröhliches Naschen!

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Nimm an der Konversation teil

  1. Helena sagte:

    Hätte ich mehr Sterne vergeben können, hätte ich es getan . Endlich mal ein Rezept bei dem dir Mengenangaben stimmen und nichts übrig bleibt . Toller Geschmack , Wahnsinns aussehen . Absolutes Lieblingsrezept geworden ❤️❤️❤️

    1. Elena Autor sagte:

      Liebe Helena,
      wow, auch hier nochmal Danke für das tolle Feedback ❤️!
      Freue mich riesig, dass dir das Rezept so gut gefällt!
      Liebste Grüße
      Elena

  2. Hallo, das Foto spricht much völlig an und uch möchte es unbedingt ausprobieren! Eine Frage zur Glasur, kann diese auch anstatt mit mit kokosfett verwendet werden? Odee muss es flüssiges Öl sein? Lg Nancy

    1. Elena Autor sagte:

      Liebe Nancy,
      mit Kokosfett sollte es auch funktionieren, bekommt dann aber ggf. einen leichten Beigeschmack!
      Liebe Grüße
      Elena

  3. Bei mir hat es super funktioniert und es war auch verständlich (71° und so 😉) genau lesen dann klappt es auch! Lg

    1. Elena Autor sagte:

      Super, das freut mich! 😉 Danke für dein Feedback, liebe Karin! ♥️

  4. Kskosks sagte:

    Ich finde dieses Rezept echt komisch erklärt. Das mit dem Wasserbad wo man den Zucker und das Eiweiß stehen lassen musste, und später dann 5 Minuten lang aufschäumen musste hat das GARNICHT funktioniert.

    1. Elena Autor sagte:

      Hallo,
      wenn du mir genauer sagst was nicht funktioniert hat, kann ich dir auch sagen, woran es gelegen hat. 🙂
      Zucker und Eiweiß sollen wie im Rezept beschrieben nicht 5 Minuten auf dem Wasserbad STEHEN, sondern unter Rühren auf die angegebene Temperatur erwärmt und dann komplett aufgeschlagen werden.
      Liebe Grüße
      Elena

      1. Bei mir hat es super funktioniert und es war auch verständlich (71° und so 😉) genau lesen dann klappt es auch! Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2022 © Elena Cremer | La Crema