Alfajores | Köstliche Plätzchen aus Südamerika

Alfajores | Plätzchen aus Südamerika - La Crema Patisserie Food- und Backblog

Habt ihr schon mal Alfajores gegessen? Neben den alljährlichen Zimtsternen und Vanillekipferln sind diese hübschen Plätzchen aus Südamerika eine willkommene Abwechslung in der weihnachtlichen Keksdose. Sie bestehen aus zwei runden, mit Maisstärke gebackenen Keksen, die mit einer Dulce de Leche-Füllung zusammengehalten und in Kokosraspeln gewälzt werden. Quasi die südamerikanische Version des Macarons

Alfajores | Plätzchen aus Südamerika - La Crema Patisserie Food- und Backblog

Ich kenne Alfajores vor allem aus Argentinien, man bekommt sie aber in ganz Südamerika zu kaufen. Durch die Maisstärke (wird bei uns hauptsächlich als Speisestärke verkauft) gehen die Plätzchen sehr stark auf und erhalten ihre wunderbar mürbe Konsistenz, sodass sie regelrecht auf der Zunge zergehen.

Alfajores | Plätzchen aus Südamerika - La Crema Patisserie Food- und Backblog

Dulce de Leche (wörtlich: „Süßes aus Milch“) ist eine beliebte Karamellcreme aus Lateinamerika, bei der Milch mit Zucker und Vanille zu einer Art Konfitüre eingekocht wird. Doch keine Sorge, sie schmeckt kaum nach Milch, sondern hat einen feinen Karamellgeschmack. Von Argentinien bis Mexiko wird Dulce de Leche als Brotaufstrich oder Süßigkeit in jedem Supermarkt verkauft und sehr viel in Bäckereien und Konditoreien eingesetzt. In Kolumbien und Venezuela wird sie auch als Arequipe bezeichnet. Ich träume noch heute von den Croissants mit Dulce de Leche-Füllung aus meiner Stammbäckerei in Bogotá – einfach göttlich!

Alfajores | Plätzchen aus Südamerika - La Crema Patisserie Food- und Backblog

Hierzulande ist die Karamellcreme allerdings eher schwer zu finden. Wenn ihr Alfajores backen wollt, habt ihr daher drei verschiedene Möglichkeiten: 1. Ihr kauft Dulce de Leche in einem großen, gut sortierten Supermarkt, z.B. von Bonne Maman. 2. Ihr macht sie selber aus gezuckerter Kondensmilch – das ist die unkompliziertere und schnellere Variante. Wie das geht, erfahrt ihr zum Beispiel hier. 3. Ihr macht sie komplett selber. Das ist auch nicht viel schwieriger, dauert aber länger. Ich habe mich für diese Variante entschieden, weil ich sie geschmacklich am besten finde. Ein sehr gutes Rezept samt Anleitung für selbstgemachte Dulce de Leche findet ihr übrigens hier

Alfajores | Plätzchen aus Südamerika - La Crema Patisserie Food- und Backblog

Übrigens: dieses Rezept ist mein Beitrag für einen Artikel im Otto-Versand Magazin zum Thema „Ausgefallene Weihnachtsplätzchen“. Noch mehr Rezeptideen findet ihr hier.

Lust auf frischen Wind in der Keksdose? Hier geht’s weiter zum Rezept für die Alfajores:

Zutaten für Alfajores | Plätzchen aus Südamerika - La Crema Patisserie Food- und Backblog

Zutaten (für 14 Alfajores):

  • 150 g Weizenmehl
  • 150 g Speisestärke (reine Maisstärke)
  • 100 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • eine Prise Natron
  • 1 TL Backpulver
  • eine Vanilleschote
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 EL guter Rum (am besten mit Vanillearoma, z.B. Havana Club Añejo 7 años)
  • Kokosraspel
  • ca. 300 g Dulce de Leche

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker und dem Salz cremig aufschlagen. Anschließend die Eier einzeln unterrühren und weiter aufschlagen. Dann die geriebene Zitronenschale und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und dem Natron vermischen und ebenfalls unterheben. Zum Schluss einen Esslöffel Rum dazugeben. Die Masse verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen (man kann den Teig auch über Nacht dort lagern).

In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den gekühlten Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Fläche ca. 3 mm dünn ausrollen und Kreise von etwa 5 cm Durchmesser ausstechen. Dann die Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 12-14 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun werden.

Zubereitung der Alfajores | Plätzchen aus Südamerika - La Crema Patisserie Food- und Backblog

Die Kekse abkühlen lassen und auf die Hälfte mithilfe eines Spritzbeutels einen Klecks Dulce de Leche geben. Einen zweiten Keks darauflegen und vorsichtig festdrücken, sodass die Füllung an den Rändern ein bisschen herausquillt. Die Alfajores abschließend an den Rändern in Kokosraspeln wälzen. Guten Appetit!

6 thoughts on “Alfajores | Köstliche Plätzchen aus Südamerika

  1. Ich liebe das Rezept 😍 Ich liebe alfajores und ich liebe dulce de leche. Ich glaube ich habe sogar noch ein Glas Original argentinische im Regal stehen. Du hast mir so Lust darauf gemacht, irgendwie sowas wird es bei mir ganz bald geben! Mir läuft das Wasser jetzt schon im Mund zusammen!

    1. Liebe Isabelle,
      ich kann von Dulce de Leche auch nicht genug kriegen! Hab das Rezept zum ersten Mal ausprobiert und muss sagen, es geht super schnell und ist mega lecker! Wenn du sogar schon ein Glas zu Hause hast, geht es ja sogar noch schneller 😉
      Liebe Grüße, Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.