Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung

Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung | Rezept

Ihr braucht ganz dringend noch eine Dessert-Inspiration für’s Weihnachtsessen oder eine Rezeptidee für den weihnachtlichen Kaffeeklatsch? Wie wäre es statt Plätzchen mal mit einer ausgewachsenen Weihnachtstorte? Eine festliche Lebkuchentorte mit einer köstlichen Bratapfel-Mascarpone-Füllung hätt‘ ich im Angebot. 

Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung | Rezept

Ich habe heute meine letzten vorweihnachtlichen Amtshandlungen vollbracht, die Wohnung geputzt, die letzten Geschenke eingepackt und meine Plätzchen unter die Leute gebracht. Jetzt freue ich mich einfach nur auf eine Woche Ausspannen und Nichtstun in der Heimat – und natürlich auf das viele leckere Essen! Denn seien wir doch mal ehrlich: so richtige Besinnlichkeit kommt in der ganzen Vorweihnachtshektik ja leider doch nie so richtig auf…

Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung | Rezept

Umso mehr sollte man die ruhige Zeit zwischen den Jahren nutzen, um ein wenig zur Ruhe zu kommen. Und Törtchen zu backen. Diese Lebkuchentorte vereint gleich mehrere Desserts in einem: besagte Lebkuchen, eine lockere Mascarponecreme und eine leckere Bratapfel-Füllung, die sich Innendrin versteckt. Und sie eignet sich hervorragend als Resteverwertung für all jene Plätzchen, die es in diesem Jahr leider nicht unter den Weihnachtsbaum geschafft haben. 

Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung | Rezept

Ich lege jetzt erstmal eine kleine Backpause ein und melde mich dann im Januar in (hoffentlich) aller Frische zurück. Bis dahin wünsche ich euch schöne, entspannte Tage mit euren Liebsten, viel Ruhe und gutes Essen und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018! Habt es fein, ihr Lieben!

Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung:

Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung

Für eine Torte mit 20 cm Durchmesser

Zutaten

Für den Lebkuchenbiskuit:

  • 7 Eier
  • 3 Eigelb
  • 210 g Zucker
  • 140 g Mehl
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 45 g Speisestärke
  • 125 g flüssige Butter
  • 1 EL Lebkuchengewürze

Für die Bratapfel-Füllung:

  • 6 Äpfel
  • 100 g gehackte Mandeln (geröstet)
  • 100 g Amarettini
  • 3 EL Rum
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Zimt
  • 400 ml trockener Weißwein
  • 50 g Butter

Für die Mascarpone-Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Quark (20% Fettanteil)
  • 500 g Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 4 EL Zucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Zubereitung

Für den Lebkuchenbiskuit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier mit den Eigelben und dem Zucker ca. 8 Minuten lang dickcremig aufschlagen. Anschließend das Mehl mit der Speisestärke, den Haselnüssen und den Gewürzen vermischen und vorsichtig unterheben. Zum Schluss die flüssige, etwas abgekühlte Butter unter den Teig heben. Dann den Teig in zwei mit Backpapier ausgelegte Tortenringe oder Springformen von 20 cm Durchmesser geben und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Minuten backen. Die Böden vollständig auskühlen lassen, aus der Form nehmen und bis zur weiteren Verwendung (am besten erst am nächsten Tag) in Frischhaltefolie einschlagen.

Für die Bratapfel-Füllung zunächst die Äpfel ungeschält entkernen, aushöhlen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Die Amarettini in einem Gefrierbeutel grob zerbröseln. Anschließend mit Apfelstücken und Mandeln mischen, mit Rum beträufeln und 30 Minuten ziehen lassen. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die ausgehöhlten Äpfel wieder füllen, in eine Auflaufform geben, die Butter in Flocken darauf verteilen und die restliche Füllung mit etwas Butter drum herum geben. 10 Minute auf mittlerer Schiene backen. Dann den Wein angießen und weitere 15 Minuten garen. Die Bratäpfel vollständig auskühlen lassen und zum Schluss in kleine Stücke schneiden und alles gut vermischen. Die übrige Flüssigkeit dabei auffangen und beiseite stellen.

Für die Mascarpone-Creme, den Mascarpone mit dem Quark, dem Zucker und der Vanille verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unterheben. Bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.

Die beiden Biskuitböden je einmal waagerecht durchschneiden, sodass insgesamt 4 Böden entstehen. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen, mit der übrigen Bratapfel-Flüssigkeit tränken, mit etwas Mascarpone-Creme bestreichen und ein Drittel der Bratapfel-Füllung darauf geben. Glatt streichen und den zweiten Boden auflegen. So weiter verfahren, bis alle Böden übereinander gestapelt sind. Zum Schluss die Torte ringsum mit der übrigen Mascarpone-Creme einstreichen und glatt streichen. Nach Belieben mit Lebkuchenmänner und Zuckerstangen verzieren.

Guten Appetit!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.