Nürnberger Elisenlebkuchen vom Blech

Nürnberger Elisenlebkuchen vom Blech | Rezept

Endspurt, ihr Lieben! Nur noch eine Woche bis Weihnachten. Und weil die letzten Tage vorm Fest erfahrungsgemäß die schlimmsten sind was Stresspegel und Geschenkwahnsinn angeht, habe ich heute ein ganz einfaches, schnelles Rezept mitgebracht, was man selbst nach einem nervenaufreibenden Shopping-Trip durch den Kriegsschauplatz Innenstadt noch gebacken kriegt (im wahrsten Sinne des Wortes, höhö): Es gibt saftige Elisenlebkuchen vom Blech. 

Nürnberger Elisenlebkuchen vom Blech | Rezept

Ich liebe Elisenlebkuchen – die schlichte Version ohne Schokoglasur wohlgemerkt! – und frisch aus dem eigenen Ofen natürlich umso mehr. Allerdings fühlte ich mich nach meinem bereits absolvierten Plätzchenmarathon wenig motiviert, jeden Lebkuchen einzeln auf eine Oblate zu streichen und habe mich daher für diese nervenschonende Express-Variante entschieden, bei der man den Teig einfach komplett auf ein Backblech streicht und erst nach dem Backen in mundgerechte Stücke schneidet. 

Nürnberger Elisenlebkuchen vom Blech | Rezept

Durch die vielen Nüsse und Mandeln im Teig werden die Lebkuchen wunderbar saftig und sind außerdem glutenfrei! Und dann noch die ganzen tollen Gewürze – mehr Weihnachten auf der Zunge geht nicht! Alleine schon für den Duft, der sich beim Backen im ganzen Haus verbreitet, lohnt es sich, dieses Rezept nachzumachen. Die einzelnen Schritte und Zutaten habe ich euch weiter unten aufgeschrieben. Genießt die letzte Adventswoche und lasst euch nicht allzu sehr stressen!

Nürnberger Elisenlebkuchen vom Blech | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Elisenlebkuchen vom Blech:

Nürnberger Elisenlebkuchen vom Blech

Für 1 Blech Lebkuchen

Zutaten

  • 6 Eier
  • 180 g brauner Zucker
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 100 g Mandelstifte
  • 100 g gehackte Haselnüsse

Außerdem:

  • ca. 200 g Puderzucker
  • 1-2 EL Rum
  • 1 Handvoll gehäutete Mandeln

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die gehackten und gestiftelten Mandeln und Haselnüsse in einer Pfanne goldbraun anrösten. Beiseite stellen. Die Eier mit dem Zucker und dem Honig dickcremig aufschlagen. Gewürze und gemahlene Nüsse und Mandeln unterrühren. Zum Schluss die gerösteten, gehackten Nüsse unterheben.

Den Teig flach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und mit den gehäuteten Mandeln belegen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen. Den Lebkuchen etwas abkühlen lassen. Puderzucker und Rum zu einer relativ flüssigen Glasur vermischen und den fertigen Lebkuchen damit bestreichen. Abschließend in rautenförmige Stücke schneiden.

Guten Appetit!

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.