Weihnachtlicher Stollenkranz mit gebrannter Mandelfüllung

Wenn ihr diesen Blog schon etwas länger verfolgt, wisst ihr vermutlich, dass ich ein großer Stollenfan bin. Daher findet ihr hier auch schon so einige Stollenrezepte, vom klassischen Christstollen, über kleine Mini Stollen zum Verschenken, bis hin zum Stollengugelhupf. Und jetzt kommt noch dieser weihnachtliche Stollenkranz mit gebrannter Mandelfüllung hinzu!

Weihnachtlicher Stollenkranz mit gebrannter Mandelfüllung | Rezept

Im Grunde genommen handelt es sich dabei einfach um mein Stollengrundrezept, das statt stollenförmig zum Kranz geformt und mit Mandel-Praliné gefüllt wird. Das perfekte Gebäck, wenn ihr an einem Adventssonntag Gäste empfangt. Ein paar mehr sollten es allerdings schon sein, denn von diesem Stollenkranz werden definitiv einige satt!

Weihnachtlicher Stollenkranz mit gebrannter Mandelfüllung | Rezept

Wenn euch die Herstellung der Mandel-Praliné zu aufwendig ist, könnt ihr sie auch weglassen oder durch etwas anderes ersetzen (etwa Schokocreme o.Ä.), aber geschmacklich ist das Aroma der gebrannten Mandeln im Teig schon ziemlich gut! Damit er nicht zu trocken wird, wird der Kranz wie auch der normale Stollen nach dem Backen mit Butter bepinselt und mit Zucker bestäubt.

Weihnachtlicher Stollenkranz mit gebrannter Mandelfüllung | Rezept

Dann könnt ihr ihn direkt servieren oder aber auch eine Weile aufbewahren und durchziehen lassen. Dafür müsst ihr ihn zunächst komplett auskühlen lassen, wickelt ihn dann in Alufolie ein und steckt ihn in eine luftdicht verschlossene Plastiktüte. So kann er nun einige Tage oder auch Wochen an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt werden. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Weihnachtlicher Stollenkranz mit gebrannter Mandelfüllung | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für den Stollenkranz:

Stollenkranz

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 600 g Weizenmehl (Type 550)
  • 50 g frische Hefe
  • 200 ml zimmerwarme Milch
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Rosinen
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 3 EL Amaretto

Für die Mandel-Praliné:

  • 250 g Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 30 g Wasser
  • 1 Prise Fleur de Sel
  • 1 Prise Vanille
  • neutrales Pflanzenöl

Außerdem:

  • 75 g flüssige Butter
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • ggf. gezuckerte Cranberries und Rosmarin für die Deko

Anleitungen

  • Am Vorabend die Rosinen mit dem Amaretto übergießen und über Nacht durchziehen lassen.
  • Für die Mandel-Praliné den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  • Die Mandeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen 8-10 Minuten rösten, bis sie duften. Aus dem Ofen nehmen und sofort in ein sauberes Küchentuch geben. Das Tuch zusammenwickeln und die Mandeln darin 5-10 Minuten ruhen lassen. Anschließend die Mandeln in dem Tuch solange über die Arbeitsfläche rubbeln, bis die braunen Häute etwas abgehen (sie lösen sich nicht komplett). Die gerösteten gehäuteten Mandeln in eine Schüssel geben. Den Zucker und das Wasser in einen Topf geben und karamellisieren. Weiter erhitzen, bis die Masse 110°C erreicht hat, dann die gerösteten Mandeln, das Salz und die Vanille unterrühren (der Zucker kristallisiert dabei wieder leicht). Weiterrühren, bis der Zucker wieder schmilzt und die Mandeln von einer goldbraunen Karamellschicht umhült sind. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und auskühlen lassen.
  • Die abgekühlte Mandel-Karamell-Masse in grobe Stücke brechen und in einen Hochleistungsmixer (z.B. Vitamix) geben und einige Minuten bei hoher Geschwindigkeit mixen, bis eine glatte, fast flüssige Creme entstanden ist. Dabei etwas neutrales Pflanzenöl hinzugeben, bis die Konsistenz stimmt (ohne zusätzliches Öl wird die Masse nicht flüssig). Abkühlen lassen und in ein luftdichtes Gefäß füllen.
  • Für den Vorteig 500g Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hinein bröckeln, mit der lauwarmen Milch, etwas Zucker und wenig Mehl vom Rand verrühren. Den Ansatz mit Mehl bestauben. Vorteig mit einem sauberen Handtuch abdecken und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen, bis die Oberfläche deutliche Risse zeigt.
  • Dann das Ei mit dem Zucker, Salz und der Vanille unter den Vorteig mischen. Alles zu einem glatten Teig verkneten, der nicht mehr an der Schüsselwand klebt. Zudecken und nochmals etwa 10 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Butter mit dem restlichen Mehl verkneten. Gründlich unter den Vorteig arbeiten und den Teig erneut 15 Minuten gehen lassen. Die Mandeln in einer Pfanne goldbraun rösten. Abkühlen lassen. Das Marzipan in kleine Stücke schneiden.
  • Die Rosinen, Mandeln und das Marzipan schnell unter den Hefeteig kneten, dann den Teig nochmals 10-15 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig zu einem etwa 40x60cm großen Rechteck ausrollen. Gleichmäßig mit der Mandel-Praliné bestreichen und von der Längsseite einrollen. Dann die Teigrolle einmal der Länge nach durchschneiden, sodass zwei Teigstränge entstehen. Die beiden Stränge miteinander verwirbeln und zu einem Kranz formen. Diesen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und erneut zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und den Stollenkranz dann auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen etwa 60 Minuten backen (sollte er oben zu dunkel werden, zwischendurch mit einer Lage Alufolie abdecken). Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und noch warm ringsum mit der flüssigen Butter bestreichen. Vollständig abkühlen lassen. Dick mit Puderzucker bestäuben und servieren.
  • Fröhliches Naschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2022 © Elena Cremer | La Crema