Gewürzplätzchen

Na, seid ihr schon fleissig am Plätzchenbacken? Ich habe mir dieses Jahr vorgenommen, die Vorweihnachtszeit mal so richtig zu zelebrieren und es tatsächlich geschafft, fast alle Aufträge schon im November abzuarbeiten, damit ich mich im Dezember ganz der gemütlichen Adventsbäckerei hingeben kann. Ganz oben auf meiner To-Bake-Liste standen diese feinen Gewürzplätzchen: essbare Zimtstangen, Vanilleschoten und Anissterne.

Gewürzplätzchen | Rezept

Die sind nämlich nicht nur richtig lecker, sondern auch sehr hübsch anzuschauen und ein tolles Adventsmitbringsel. Mein persönlicher Favorit sind die hauchzarten Zimtstangen, die herrlich knusprig im Mund zerbröseln. Die sind allerdings auch am schwierigsten in der Herstellung, denn die Hippenmasse muss direkt nach dem Backen noch heiß zusammengerollt werden, sonst wird sie hart und zerbricht.

Gewürzplätzchen | Rezept

Angesichts meiner schmerzenden Finger nach dieser Aktion würde ich euch raten, es mal mit lebensmittelechten Einmalhandschuhen zu probieren, um die Finger wenigstens ein bisschen zu schützen. Die Vanillestangen sind sehr mürbe und zerbrechlich, daher müsst ihr sehr vorsichtig sein, wenn ihr sie vom Blech nehmt. Die Anissterne habe ich mit meiner alten Gebäckpresse gemacht – leider gab es keine kleinere Form, die echtem Sternanis noch näher gekommen wäre.

Gewürzplätzchen | Rezept

Einen normalen Spritzbeutel zu nehmen würde ich euch nicht empfehlen, da der Teig doch relativ fest ist und sich per Hand nur schwer bis gar nicht herausdrücken lässt. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Gewürzplätzchen | Rezept

Hier geht’s zu den Rezepten für die Gewürzplätzchen:

Gewürzplätzchen

Zutaten

Für die Zimtstangen:

  • 100 g weiche Butter
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 50 g Puderzucker
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 100 g Mehl

Für die Vanillestangen:

  • 150 g kalte Butter
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Kakaopulver
  • 200 g Mehl

Für die Anissterne:

  • 100 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL gemahlener Anis
  • 1 Ei (M)
  • 320 g Mehl

Anleitungen

Für die Zimtstangen:

  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Butter mit dem Zimt und dem Puderzucker schaumig schlagen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee abwechselnd mit dem Mehl unter die Buttermasse rühren.
  • Mit Hilfe einer Winkelpalette die Hippenmasse zu Rechtecken auf ein Backblech streichen – so dünn und gleichmäßig wie möglich, das Backpapier sollte fast durch den Teig scheinen! Im vorgeheizten Backofen 4-5 Minuten backen, bis das Gebäck eine gleichmäßig goldbraune Farbe angenommen hat. Das Blech aus dem Ofen nehmen.
  • Die gebackenen Rechtecke so schnell wie möglich in noch heißem Zustand von beiden Seiten einrollen, sodass sie aussehen wie echte Zimtstangen. Auskühlen lassen und luftdicht aufbewahren, damit sie knusprig bleiben.
  • Fröhliches Naschen!

Für die Vanilleschoten:

  • Alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig in walnussgroße Portionen teilen und diese zu vanilleschotenförmigen Stangen rollen (lieber etwas dicker als echte Vanilleschoten, da der Teig nach dem Backen leicht bricht). Die Schoten für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Vanilleschoten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen. Abkühlen lassen und in Blechdosen an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.
  • Fröhliches Naschen!

Für die Anissterne:

  • Die Butter mit dem Zucker, dem Salz und dem Anis schaumig rühren. Das Ei unterrühren. Zum Schluss das Mehl unterrühren. Die Schokolade klein hacken und über dem warmen Wasserbad schmelzen.
  • Den Teig in eine Gebäckpresse füllen und Sterne auf mit Backpapier belegte Bleche aufspritzen und die Bleche für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Plätzchen im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Stufe 10-15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und in Blechdosen an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.
  • Fröhliches Naschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2021 © Elena Cremer | La Crema