Baumkuchen Törtchen mit Amaretto-Cremeux, Orangengelee und Orangenkaramellkern

Seid ihr noch auf der Suche nach einem köstlichen Dessert für euer Weihnachtsdinner? Dann seid ihr hier genau richtig, denn diese kleinen feinen Baumkuchen Törtchen mit Amaretto-Cremeux, fruchtigem Orangengelee und einem flüssigen Orangenkaramellkern sind einfach göttlich.

Baumkuchen Törtchen mit Amaretto-Cremeux, Orangengelee und Orangenkaramellkern | Rezept

Baumkuchen an sich – vor allem selbstgemachter – ist ja schon etwas ziemlich Feines. In Kombination mit Orange und dunkler Schokolade wird daraus ein herrlich rundes Dessert: süß, saftig, cremig, herb und leicht bitter zugleich. Zugegebenermaßen backt man einen Baumkuchen nicht mal eben so nebenbei, sondern muss schon einiges an Zeit und Mühe investieren. Aber Heiligabend ist ja nur einmal im Jahr! 😉

Baumkuchen Törtchen mit Amaretto-Cremeux, Orangengelee und Orangenkaramellkern | Rezept

Falls ihr die Törtchen erst am Ersten oder Zweiten Weihnachtstag oder zwischen den Jahren servieren möchtet, könnt ihr alle einzelnen Komponenten schon im Voraus vorbereiten und einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Den Baumkuchen am besten bei Zimmertemperatur in einer luftdicht verschlossenen Dose lagern. Am Tag des Servieren werden die Baumkuchen Törtchen dann nur noch zusammengebaut.

Baumkuchen Törtchen mit Amaretto-Cremeux, Orangengelee und Orangenkaramellkern | Rezept

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken, ein fröhliches Weihnachtsfest, entspannte Feiertage, einen guten Rutsch und alles, was man sonst noch so braucht!

Baumkuchen Törtchen mit Amaretto-Cremeux, Orangengelee und Orangenkaramellkern | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Baumkuchen Törtchen:

5 from 1 vote

Baumkuchen Törtchen

für 10-12 Stück

Zutaten

Für den Baumkuchen:

  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Vanille
  • 6 Eier
  • 150 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 3 TL Backpulver
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 3 EL Amaretto

Für das Orangen-Gelee:

  • 300 g frischgespresster Orangensaft
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Orangenschale

Für die Amaretto-Cremeux:

  • 140 g Milchschokolade (40% Kakaoanteil)
  • 2 Eigelbe
  • 15 g Zucker
  • 80 g Sahne
  • 60 g Vollmilch
  • 10 g Amaretto

Für den Orangen-Karamell:

  • 50 g frischgepresster Orangensaft
  • 30 g Sahne
  • 30 g Glukosesirup
  • 60 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 TL Orangenschale
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • 1 unbehandelte Orange

Anleitungen

Tag 1:

  • Für die Amaretto-Cremeux die Schokolade klein hacken und über dem warmen Wasserbad schmelzen. Die Eigelbe mit dem Zucker verquirlen. Die Milch mit der Sahne in einem kleinen Topf erhitzen und kurz bevor sie zu kochen beginnt vom Herd nehmen. Die Milch-Sahne-Mischung unter Rühren langsam zu den Eigelben geben. Die Mischung zurück in den Topf gießen und unter ständigem Rühren bei mittlerer Temperatur auf 83°C erwärmen, bis die Masse leicht eindickt. Die Eimischung zu der flüssigen Schokolade geben und alles gut verrühren, bis eine glatte, glänzende Masse entstanden ist. Zum Schluss den Amaretto unterrühren. Die Cremeux direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Für das Orangen-Gelee die Gelatineblätte nach Packungsangabe einzeln in kaltem Wasser einweichen. Den Orangensaft mit dem Zucker und der Orangenschale verrühren. 100g der Flüssigkeit etwas erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Den restlichen Saft vorsichtig dazugeben und alles verrühren. In eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Auflaufform gießen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Tag 2:

  • Für den Orangenkaramell den Glukosesirup mit dem Zucker in eine Pfanne geben und goldbraun karamellisieren. Mit Orangensaft und Sahne ablöschen und köcheln lassen, bis sich alles miteinander verbunden hat. Dann die Butter mit der Orangenschale und dem Salz hinzugeben und gut einarbeiten. Vollständig abkühlen lassen und in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.
  • Den Backofen auf 220°C Grillstufe vorheizen.
  • Für den Baumkuchen die Butter mit dem Zucker, den Eigelben und der Vanille einige Minuten schaumig aufschlagen, bis eine helle, cremige Masse entstanden ist. Das Marzipan mit dem Amaretto erwärmen und verrühren, dann zur Teigmasse geben und gut unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen und esslöffelweise dazugeben. Zuletzt das Eiweiß sehr steif schlagen und ebenfalls unterheben.
  • Eine Springform mit 26cm Ø mit Backpapier auslegen und ca. 3 EL Teig darauf verstreichen. Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten etwa 3 Minuten goldbraun grillen. Aus dem Ofen nehmen, wieder 3 EL Teig vorsichtig darauf streichen und 3 Minuten grillen. So weiter verfahren, bis der komplette Teig verbraucht ist – den Kuchen dabei immer im Auge behalten, damit er nicht verbrennt. Den fertigen Baumkuchen vollständig auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
  • Aus dem Baumkuchen und dem Orangen-Gelee 10-12 Kreise mit 5cm Ø ausstechen. Aus jedem Baumkuchen-Kreis mit einer großen Lochtülle mittig ein Loch ausstechen. Das Loch mit Orangen-Karamell füllen und je eine Scheibe Orangen-Gelee darauflegen. Die Amaretto-Cremeux in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und rund um das Gelee kreisförmig aufspritzen. Für die Deko Zesten von der unbehandelten Orange abreiben und die Törtchen damit dekorieren. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
  • Fröhliches Naschen!

Hier geht’s zum Rezept für die Baumkuchen Törtchen:

Nimm an der Konversation teil

  1. Mark Steiger sagte:

    Wirklich wunderbar! Vielen Dank für das Rezept!

    1. Elena Autor sagte:

      Lieber Mark,
      sehr gerne, freut mich, dass dir das Rezept so gut gefällt!
      Liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2021 © Elena Cremer | La Crema