Cheesecake Tannenbäume am Stiel

Erinnert ihr euch noch an den Cheesecake-Stick-Trend diesen Sommer, als plötzlich überall in den Sozialen Medien Käsekuchenstücke am Stiel auftauchten? Den habe ich damals zwar verpasst, aber dafür wird er jetzt nachgeholt: Es gibt Spekulatius Cheesecake Tannenbäume am Stiel! Die schmecken nicht nur fantastisch, sondern sind auch ein tolles Mitbringsel für die Adventszeit.

Cheesecake Tannenbäume am Stiel | Rezept

Das Prinzip ist ganz einfach: Der Cheesecake wird gebacken, in Stücke geschnitten, mit Holzstielen versehen und eingefroren. Dann werden die einzelnen gefrorenen Stücke mit grün gefärbter weißer Schokolade überzogen (achtet hierbei darauf, eine hochwertige Schokolade zu verwenden, damit das Ganze am Ende auch schmeckt!) und verziert. Fertig sind die kleinen Tannenbäume am Stiel!

Cheesecake Tannenbäume am Stiel | Rezept

Als Basis habe ich mein Lieblingsrezept für American Cheesecake verwendet und die Masse mit etwas Orangenschale und Zimt abgeschmeckt. Der Boden wird durch Spekulatiusgewürz extra weihnachtlich. Ihr könnt die Cheesecake Tannenbäume nach dem Überziehen problemlos einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Cheesecake Tannenbäume am Stiel | Rezept

Noch ein kleiner Tipp: beim Überziehen mit der weißen Schokolade müsst ihr ziemlich schnell sein, denn da die Stücke gefroren sind, wird die Schokolade direkt fest. Ohne Einfrieren geht es allerdings nicht, da die Stiele in dem Käsekuchen sonst zu instabil sind. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Cheesecake Tannenbäume am Stiel | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Cheesecake Tannenbäume am Stiel:

Cheesecake Tannenbäume

für eine Form mit 22cm Ø (ergibt 12 Stück)

Zutaten

Für den Boden:

  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 100 g brauner Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • 200 g Mehl

Für die Füllung:

  • 450 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 120 g saure Sahne
  • 120 g Zucker
  • 3 Eier (M)
  • 1 unbehandelte Orange (Abrieb)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • 650 g weiße Schokolade
  • ölbasierte grüne Lebensmittelfarbe
  • Zuckerstreusel und -sterne

Anleitungen

  • Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.
  • Für den Boden die Butter mit dem Rohrzucker, Salz, Spekulatiusgewürz und Mehl in einer Schüssel vermischen und mit den Händen zu groben Streuseln verarbeiten. Die Streusel in der Form verteilen, gut andrücken, dabei drauf achten, dass alle Stellen bedeckt sind. Den Boden im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten goldbraun backen. Dann mit einem Eigelb bestreichen und nochmals etwa 5 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Inzwischen die Backofentemperatur auf 150°C herunterschalten.
  • Für die Füllung den Frischkäse mit saurer Sahne, Zucker, Eiern, Zimt, Orangenschale und Salz in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer zu einer glatten Creme verrühren. Dabei darauf achten, keine Luft unterzumixen.
  • Die Füllung auf dem abgekühlten Boden verteilen. Den Kuchen im Ofen auf der mittleren Schiene 30-35 Minuten backen. Die Masse soll in der Mitte noch leicht wabbelig sein, ähnlich einem Wackelpudding – sie wird im Nachhinein noch fester.
  • Den Cheesecake in der Form auf einem Kuchengitter mindestens 2 Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Anschließend für zwei Stunden (oder länger) in den Kühlschrank stellen (so lässt er sich leichter schneiden).
  • Am nächsten Tag den Cheesecake in 12 Stücke teilen und jeweils einen Holzstiel in jedes Stück stecken. Die Kuchenstücke mit Frischhaltefolie abdecken und mit etwas Abstand über Nacht einfrieren.
  • Am nächsten Tag 600g der weißen Schokolade in kleine Stücke hacken und in eine Schüssel geben. Über dem warmen Wasserbad schmelzen und auf 40°C erwärmen. Dann auf 27°C abkühlen lassen und erneut auf 29°C erwärmen (das geht am besten mit einem Haarföhn). Etwas grüne Lebensmittelfarbe unterrühren, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Die tiefgefrorenen Kuchenstücke mit der grünen Schokolade überziehen, etwas abtropfen lassen und kurz warten, bis die Schokolade angezogen ist.
  • Die übrigen 50g weiße Schokolade klein hacken und in einen Einwegspritzbeutel oder einen Tiefkühlbeutel geben. In eine Schüssel mit warmem Wasser legen und warten, bis die Schokolade geschmolzen ist. Dann die Spitze des Beutels abschneiden und girlandenförmige Linien auf die Kuchenstücke aufspritzen. Mit Zuckerperlen dekorieren und bis zum Servieren kalt stellen.
  • Fröhliches Naschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2021 © Elena Cremer | La Crema