Ofen-Donuts mit Dulce de Leche Glasur und gebrannten Mandeln

Ofen-Donuts mit Dulce de Leche Glasur und gebrannten Mandeln | Rezept

Mein Rezept für die Ofen-Donuts mit Schoko-Salzkaramell-Glasur ist nach wie vor der Renner bei euch – deswegen dachte ich, es wäre mal Zeit für ein Update. Diesmal gibt’s passend zur Jahreszeit super fluffige Ofen-Donuts mit einer Dulce de Leche-Glasur und gebrannten Mandeln als Topping.

Ofen-Donuts mit Dulce de Leche Glasur und gebrannten Mandeln | Rezept

Im Originalrezept habe ich Trockenhefe verwendet, aber für diese Version habe ich frische Hefe genommen. Wenn ihr keine im Haus habt, könnt ihr sie einfach durch 3 TL Trockenhefe ersetzen. Nicht wundern, dass der Teig recht weich und klebrig bleibt – dadurch werden die Donuts später auch ohne Frittieren ultra fluffig!

Ofen-Donuts mit Dulce de Leche Glasur und gebrannten Mandeln | Rezept

Dulce de Leche (zu deutsch „Süßigkeit aus Milch“) könnt ihr übrigens ganz leicht selber machen: einfach eine Dose gezuckerte Kondensmilch in einen kleinen Topf mit Wasser stellen und 2 Stunden lang bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Voilà, fertig ist die hausgemachte Dulce de Leche!

Ofen-Donuts mit Dulce de Leche Glasur und gebrannten Mandeln | Rezept

Die gebrannten Mandeln obendrauf schmecken schon ein bisschen nach Weihnachten – ein kleiner Vorgeschmack, bevor es hier ab nächster Woche dann richtig mit der Weihnachtsbäckerei losgeht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Ofen-Donuts mit Dulce de Leche Glasur und gebrannten Mandeln | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Ofen-Donuts:

Ofen-Donuts mit Dulce de Leche & gebrannten Mandeln

für 8-10 Donuts

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 180 g lauwarme Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 2 Eigelb (M)
  • 25 g weiche Butter

Für die Dulce de Leche Glasur:

  • 100 g Puderzucker
  • 20 g Wasser
  • 150 g Dulce de Leche

Außerdem:

  • 50 g flüssige Butter
  • 100 g gebrannte Mandeln

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig die Hefe klein bröckeln und mit der lauwarmen Milch und 1 EL Zucker in einer Schüssel verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. An einem warmen Ort 10 Minuten stehen lassen, bis die Oberfläche Blasen schlägt. Den restlichen Zucker, das Mehl, die Butter und die Eigelbe und die Hefemischung in eine große Schüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine 5 Minuten lang bei niedriger Geschwindigkeit, dann weitere 5 Minuten bei hoher Geschwindigkeit kneten, bis ein glatter und elastischer Teig entstanden ist (er bleibt relativ weich und klebrig), der sich von den Schüsselwänden löst. Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort 45 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

  2. Mit der Faust einmal herzhaft in den gegangenen Teig boxen und ihn nochmals kurz durchkneten. Anschließend auf einem leicht bemehlten Untergrund ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher Donuts ausstechen und mit einem zweiten kleinen Ausstecher jeweils ein Loch aus jedem Kreis ausstechen.

  3. Die fertigen Donuts mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit der flüssigen Butter bestreichen. Die Donuts nochmals 30 Minuten gehen lassen, bis sich ihr Volumen deutlich vergrößert hat. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  4. Die Donuts auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen 12-15 Minuten goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen.

  5. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Wasser glattrühren. Dann die Dulce de Leche unterrühren. Die gebrannten Mandeln grob hacken.

  6. Die Donuts kopfüber in die Glasur tunken und mit den gehackten Mandeln bestreuen. Direkt servieren.

  7. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.