Französische Cannelés | Geburtstags-Gewinnspiel

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Habt ihr schon mal Cannelés (bordelais) probiert?  Die kleinen Kuchen sind eine französische Spezialität aus Bordeaux, die traditionell in kleinen Kupferformen gebacken werden. Der Teig ist sehr dünn – beinahe wie Pfannkuchenteig – und wird sehr heiß gebacken bzw. „gegrillt“, sodass die äußere Teigschicht beim Backen karamellisiert und eine herrlich knusprige Hülle entsteht. Da ich keine typischen Cannelés-Formen besitze, habe ich einfach normale Mini-Gugelhupfformen verwendet und auch das hat wunderbar geklappt. Bei mir kommen die Cannelés dieses Jahr zum Osterbrunch auf den Tisch und werden österlich im Eierkarton serviert. 

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Zum Backen habe ich eine normale Metallbackform für Mini-Gugelhupfe und eine etwas größere Silikonbackform verwendet und beide Formen bei der gleichen Temperatur gleich lange gebacken. Daher sind die größeren Cannelés aus der Silikonform etwas heller, als die kleineren aus der Metallform. Die kleinen sehen zwar ziemlich dunkel aus, das ist aber nicht weiter schlimm, denn innen bleiben sie trotzdem schön weich und entwickeln nur außen eine knackige Kruste durch den karamellisierten Zucker. Mir persönlich haben die dunklen sogar etwas besser geschmeckt. 

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Der Name Cannelés ist übrigens von den Rillen der traditionellen Form abgeleitet („cannelure“ ist französisch für „Rille“). Der Teig möchte gerne eine Nacht seine Ruhe haben, bevor er in den heißen Ofen kommt und dann muss plötzlich alles ganz schnell gehen: Die Cannelés müssen möglichst bald gegessen werden, denn wenn sie einige Stunden lagern, weicht die karamellisierte Kruste auf und das Ganze bekommt eine unschöne zähe Konsistenz. Aber sie sind so lecker, dass sie sowieso nicht besonders lange überleben! 😉

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Geburtstags-Gewinnspiel (sponsored Event):

Bis Dienstag habt ihr die Chance, das Backbuch „Süßer Zauber. 75 Leckereien von Krumelurer bis Lemon Shortbread“ von Marie Langenau zu gewinnen, das erst kürzlich im Christian Verlag erschienen ist. Neben dem Cannelés Rezept, findet ihr darin jede Menge tolle Ideen und Inspirationen, um euch die Nachmittage zu versüßen. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Florian Lohner vom Christian Verlag für die freundliche Zusammenarbeit.

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

So kannst du gewinnen:

  • Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post und erzähle mir, was du dieses Jahr zu Ostern backen möchtest!
  • Wenn du mir bei Facebook, Instagram oder Pinterest folgst oder den Newsletter abonnierst, bekommst du Extralose und erhöhst deine Gewinnchance. Schreibe dazu +FB, +IG, +PI oder +NL an das Ende deines Kommentars.

Teilnahmebedingungen:

  • Du bist älter als 18 Jahre und hast deinen festen Wohnsitz in Deutschland.
  • Du bestätigst mit deiner Teilnahme die Teilnahmebedingungen, die du hier ausführlich nachlesen kannst.
  • Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 18.04.2017 um 24 Uhr. Danach wird der/die Gewinner/in per Zufallsprinzip ausgelost und per E-Mail bzw. Facebook/Instagram Nachricht verständigt. Anschließend hat der/die Gewinner/in 48 Stunden Zeit, mir seine/ihre Adresse mitzuteilen. Bei Nichteinhaltung der Frist verfällt der Gewinn und es wird neu ausgelost.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder Pinterest und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier geht’s zum Rezept für die Cannelés:

Read more

Brombeer-Schoko-Torte mit Nüssen | Geburtstags-Gewinnspiel (sponsored Event)

Brombeer-Schoko-Torte_Geburtstags Gewinnspiel_La Crema Patisserie Food- und Backblog

Liebe! Freude! Glück! Und Brombeer-Schoko-Torte – mehr braucht man nicht im Leben. Mit diesem phänomenalen Frühlings-Törtchen erkläre ich die Bloggeburtstags-Party für eröffnet: Außen die volle Schokoladendröhnung, innen beerig-leicht. Dazwischen ein paar knackige karamellisierte Nüsse, oben drauf die ersten Frühlingsboten und was Tolles zu gewinnen gibt es auch noch. 

Brombeer-Schoko-Torte_Geburtstags Gewinnspiel_La Crema Patisserie Food- und Backblog

Was war das für eine herrliche Frühlingswoche: endlich wieder Vitamin D für die Haut! Alles blüht und zwitschert und duftet. Ein paar der ersten Pfirsichblüten des Jahres sind direkt auf mein Törtchen gewandert und machten es sich dort zwischen Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht bequem. 

Brombeer-Schoko-Torte_Geburtstags Gewinnspiel_La Crema Patisserie Food- und Backblog

Als Dripping Cake war die Torte so übrigens gar nicht geplant, aber als ich zufällig noch etwas flüssige Kuvertüre rumstehen hatte, konnte ich einfach nicht anders, als sie über das Törtchen zu gießen. Eignet sich außerdem optimal als Kleber für die sonst doch eher wackligen Brombeeren. Noch etwas Goldpuder drüber für ein bisschen Drama und fertig ist das gute Stück.

Brombeer-Schoko-Torte_Geburtstags Gewinnspiel_La Crema Patisserie Food- und Backblog

Zu gewinnen gibt es heute diese drei zauberhaften Cake-Topper mit den Schriftzügen „Liebe“, „Freude“ und „Glück“ von NOGALLERY, die garantiert jede Torte veredeln. Die kleine Buchstabenmanufaktur hat neben ihrem Onlineshop auch einen Store in der Kölner Innenstadt, der zu meinen Lieblingsanlaufstellen gehört.

Brombeer-Schoko-Torte Geburtstags Gewinnspiel_La Crema Patisserie Food- und Backblog

 Ich habe nämlich einen ausgeprägten Faible für schöne Wörter. Über 1.000 Worte und Schriftzüge in den  verschiedensten Farben und Materialien könnt ihr dort erwerben oder euch direkt eure eigenen Lieblingswörter drucken lassen. Was ihr tun müsst, um diese drei Prachtstücke vielleicht schon bald euer Eigen nennen zu können, erfahrt ihr weiter unten.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Kathrin von NOGALLERY für die freundliche Zusammenarbeit. 

Geburtstags-Gewinnspiel

So kannst du gewinnen:

  • Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post und erzähle mir, was dir im ersten Jahr „La Crema Patisserie“ besonders gut gefallen hat und/oder wovon du dir in nächster Zeit noch mehr wünschst.
  • Wenn du mir bei FacebookInstagram oder Pinterest folgst oder den Newsletter abonniert hast, bekommst du Extralose und erhöhst deine Gewinnchance. Schreibe dazu +FB, +IG, +PI oder +NL an das Ende deines Kommentars.

Teilnahmebedingungen:

  • Du bist älter als 18 Jahre und hast deinen festen Wohnsitz in Deutschland.
  • Du bestätigst mit deiner Teilnahme die Teilnahmebedingungen, die du hier ausführlich nachlesen kannst.
  • Das Gewinnspiel endet am Samstag, den 08.04.2017 um 24 Uhr. Danach wird der/die Gewinner/in per Zufallsprinzip ausgelost und innerhalb einer Woche per E-Mail bzw. Facebook/Instagram Nachricht verständigt. Anschließend hat der/die Gewinner/in 48 Stunden Zeit, mir seine/ihre Adresse mitzuteilen. Bei Nichteinhaltung der Frist verfällt der Gewinn und es wird neu ausgelost.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder Pinterest und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier geht’s zum Rezept für die Brombeer-Schoko-Torte:

Read more

Gesunde Mango-Kokos-Törtchen | Raw, vegan & paleo

Gesunde Mango-Kokos-Törtchen | Raw, vegan & paleo

Wer mir auf Instagram folgt, konnte vor einigen Tagen verfolgen, wie mir bei meinem morgendlichen Chia-Pudding die Eingebung für ein neues Törtchen-Rezept kam: Und zwar für ebenjene Mango-Kokos-Törtchen höchstpersönlich. Und viel mehr als Mango, Kokos und ein paar gemahlene Mandeln ist auch gar nicht drin in den sonnigen Exemplaren. 

Gesunde Mango-Kokos-Törtchen | Raw, vegan & paleo

Seit zwei Wochen schwirrt mir dieses Rezept im Kopf herum, aber leider kamen mir jede Menge lästige Uniprüfungen und ähnliche Unannehmlichkeiten in die Quere, sodass die Umsetzung auf sich warten ließ. Ich kann im Moment gar nicht genug von Mangos bekommen, insbesondere weil es aus irgendeinem Grund momentan in Berliner Supermärkten die kleinen lateinamerikanischen Flugmangos zu kaufen gibt.

Gesunde Mango-Kokos-Törtchen | Raw, vegan & paleo

Im Gegensatz zu den normalen großen grünen Mangos, die man hierzulande überall bekommt, sind Flugmangos kleiner und wesentlich süßer und aromatischer. Aber während man sie in Lateinamerika und Asien einfach am Straßenrand von den Bäumen pflücken kann, sind sie in Deutschland eigentlich nur schwer und schon gar nicht in normalen Supermärkten erhältlich. Daher konnte ich mein Glück kaum fassen, als ich ein paar der seltenen Exemplare zu fassen bekam! 

Gesunde Mango-Kokos-Törtchen | Raw, vegan & paleo

Man sieht den Unterschied auch an den Törtchen ziemlich gut: Für die Mangofruchteinlage im Innern habe ich Flugmangos verwendet (viel dunkleres, farbintensiveres Fruchtfleisch!), während die Mangoscheibe obendrauf aus einer „normalen“ großen Mango ist. So, nun aber genug der lobenden Worte zum fliegenden Obst. Das Beste hab ich noch gar nicht erwähnt: Die Törtchen kommen komplett ohne Zucker, Gluten und Laktose aus. 

Gesunde Mango-Kokos-Törtchen | Raw, vegan & paleo

Das heißt sie sind sowohl paleo, vegan als auch raw (= neudeutsch für ungebacken). Und damit ziemlich fancy und auf der Höhe der Zeit 😜! Vor allem aber sind sie ziemlich lecker und nicht ungesund. Überzeugt euch selbst!

Hier geht’s zum Rezept:

Read more

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Es riecht nach Frühling in Berlin, die Sonne lacht und bei mir im Kühlschrank duftet es nach Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta. Ich habe dieses Wochenende mein Lieblingsdessert mit meiner Lieblingskuchenform fusioniert  und herausgekommen ist diese farbenfrohe Tarte.  

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Denn unter uns: Panna Cotta konnte ich noch nie widerstehen. Am liebsten würde ich das Zeug jedes Mal direkt aus dem Topf trinken, weil ich es nicht abwarten kann, bis die Panna Cotta fest geworden ist. Und ich sage euch, die Kombination mit dem Rosmarin ist einfach G-Ö-T-T-L-I-C-H. Geliertes Glück, wirklich wahr. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Und dabei ist Panna Cotta so ziemlich das simpelste Dessert, was man sich vorstellen kann: Sahne, Zucker, Rosmarin, Vanille und Gelatine in einem Topf aufkochen, fest werden lassen – und fertig! Aber die einfachsten Dinge sind eben meistens die besten. Dazu etwas fruchtigen Mangopüree und einen knusprigen Mürbeteig, et voilà, Frühlingsgefühle für die Geschmacksnerven. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Wenn ihr keine frische Mango bekommt, könnt ihr für die Fruchteinlage auch problemlos tiefgekühltes Fruchtfleisch verwenden. Wer mag, kann noch etwas Zucker dazu geben, weil die Gelatine die Fruchtsüße ein bisschen mindert. Ich persönlich finde aber, dass die Fruchtsäure sehr gut mit der süßen Panna Cotta harmoniert und verzichte daher in der Regel auf den Zuckerzusatz. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Die Tarte schmeckt natürlich auch mit anderen Fruchteinlagen super lecker – zum Beispiel mit Him- oder Waldbeeren. Bei der Variation sind der Phantasie wie immer keine Grenzen gesetzt.

 Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Appetit bekommen? Hier geht’s zum Rezept:

Read more

Zirkustorte mit Brownieböden und Waldbeermousse

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Manege frei! Der heutige Blogeintrag ist diesen zwei reizenden Damen gewidmet, die ihre Tanzkünste in der vielleicht leckersten Manege der Welt darbieten. Als da wären marinierte Waldbeeren umhüllt von einer cremigen Schokocreme und eine luftig-leichte Waldbeermousse zwischen knusprigen Brownieböden. Das Ganze wird umrahmt von einem fluffigen Schokobiskuit und einer herben Ganache. Also allerbeste Rahmenbedingungen für eine großartige Vorstellung!

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Schokolade und Waldbeeren sind einfach eine unschlagbar köstliche Kombination, die hier in diesem Zirkustörtchen ihren ganz großen Auftritt hinlegt. Der intensive Schokoladengeschmack wird durch die säuerlichen Beeren aufgelockert und erhält dadurch zusätzlich eine erfrischende Note.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Anlass für diese Kreation war der Geburtstag einer sehr sehr guten Freundin von mir, die momentan wirklich ein bisschen Gold und Glitzer in ihrem Leben gebrauchen kann. Gekommen ist mir die Idee, als ich beim Einkaufen diese hübschen Papierstrohhalme sah. Damit das Papier nicht direkt mit der Torte in Berührung kommt, habe ich das untere Ende der Papierstrohhalme in ein Stück Plastikstrohhalm gesteckt, das man beim Servieren ganz einfach aus dem Kuchen ziehen kann.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Zugegeben, ein bisschen Zeit müsst ihr für die Zirkustorte schon einplanen und es ist vielleicht auch nicht das geeignetste Anfängermodell. Aber eigentlich sieht das Ganze komplizierter aus als es ist und mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und Geduld gelingt sie euch ganz sicher. Wichtig ist vor allem, dass ihr die Kühlzeiten zwischendurch einhaltet, damit die Füllung sich nicht verselbstständigt, bevor die Vorstellung überhaupt angefangen hat! 😉

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Außerdem ist es eine ganz hervorragende Gelegenheit mal den heimischen Deko-Schrank zu plündern! Am besten plant ihr für die Vor- und Zubereitung der Zirkustorte zwei Tage ein (das heißt natürlich nicht, dass ihr zwei komplette Tage beschäftigt sein werdet!), sodass ihr die Torte zwischen den einzelnen Schritten über Nacht kühl stellen könnt. Ich habe sie dann erst am eigentlichen Geburtstag, als sie auch gegessen werden sollte, fertig dekoriert. Auch wenn sie nicht so groß ist, reicht es völlig aus, kleine Stücke zu servieren, denn die geballte Schoko-Brownie-Dröhnung genießt man am besten in kleinen Dosen. Es werden also locker 10-12 Personen davon satt.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Unten im Rezeptteil habe ich euch eine kleine Videoanleitung zur Verfügung gestellt, in der ich zeige, wie die Torte gefüllt und zusammengesetzt wird. Leider ist die Qualität ziemlich grottig (beim Filmen habe ich eindeutig noch ein bisschen Übungsbedarf!) – aber ich denke es wird trotzdem deutlich, was genau zu tun ist. Jetzt wünsche ich euch viel Spaß bei eurer eigenen Zirkustorte und wenn ihr die Torte nachmacht, freue ich mich sehr über eine Verlinkung bei Instagram oder Facebook – oder direkt hier in den Kommentaren – damit ich mir eure Kreation auch ansehen kann.
Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Hier geht’s zum Rezept mit einer kleinen Videoanleitung:

Read more

Gastbeitrag | Vietnamesisches Zitronengras-Hühnchen von Mimi Rose Food Love

Vietnamesisches Hühnchen mit Zitronengras - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Heute darf ich meine ersten Gäste auf dem Blog Willkommen heißen: Mimi & Rose von Mimi Rose Food Love kreieren auf ihrem Blog allerlei süße und herzhafte Köstlichkeiten – gerne asiatisch angehaucht. Ihr seht: Vorbeischauen lohnt sich unbedingt! Für heute haben sie euch ein leckeres Zitronengras-Hühnchen mit gebratenem Gemüse und Reis mitgebracht und ich freue mich besonders, dass es ein vietnamesisches Rezept ist, denn die vietnamesische Küche gehört zu meinen absoluten Favoriten! Nun aber genug von mir, ich erteile den beiden das Wort:

***

Huhu zusammen,

wir sind Mimi und Rose und möchten euch heute auf Wunsch von Elena ein Stück Südostasien nach Hause bringen. Die klassisch vietnamesische Küche zeichnet sich in den alltäglichen Gerichten vor allem durch ihre Einfachheit aus: Reis dient hierbei als Grundnahrungsmittel, wozu dann gebratenes Gemüse, Fleisch oder Fisch hinzukommt. Im Anschluss wird meistens noch eine leichte Suppe serviert, um die restlichen Lücken im Magen zu füllen. Heute liegt der Fokus jedoch auf dem Reisgericht.

So gibt es mariniertes Zitronengras-Hühnchen mit gebratenem Gemüse und Reis. Klingt super? Dann wird dieses Gericht euch vielleicht den einen oder anderen Gang zu eurem Lieblingsasiaten ersparen, da ihr euch so ganz leicht selbst etwas aus Fernost zaubern könnt.

Nicht nur einfach und schnell zubereitet, sondern auch schier unendlich variierbar: In puncto Gemüse könnt ihr euch austoben und nahezu alles verwenden und auch das Hühnchen könnt ihr gegen anderes Fleisch oder Fisch austauschen. Bei Rind und Fisch empfehlen wir euch etwas Ingwer mit in die Marinade zu geben – die leichte Schärfe harmoniert nämlich perfekt dazu.

Unser Tipp für euch: Vor dem Marinieren mehlieren wir unser Geflügel, dadurch bleibt es schön saftig. Bei Rind und Schwein könnt ihr diesen Schritt weglassen, da es beim Anbraten nicht so schnell trocken wird. Um euch noch etwas anzuregen, verraten wir euch unsere Lieblingskombinationen:

– Rind mit Auberginen, Paprika und Sojasprossen

– Lachs mit grünem Spargel, Broccoli und Möhren

– Schwein mit Pilzen, Paprika und Sojasprossen

Hunger bekommen? Hier geht’s weiter zum Rezept:

Read more

Spicy Aprikosentarte mit Ingwer, Mandeln & Thymian

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ja ich weiß, die Aprikosensaison ist eigentlich schon wieder vorbei und auch das Motto der Tarte („Sommer, Sonne, Sonnenschein“), wirkt angesichts des herbstlichen Treibens draußen nicht mehr ganz jahreszeitengemäß. Aber dieses feine Rezept wollte ich dennoch nicht bis nächstes Jahr in der Schublade verschwinden lassen. Und beim Anblick der Sonnenstrahlen auf dem Tisch können wir noch ein bisschen in Erinnerungen an den Sommer schwelgen…

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Zustande kam dieses Rezept nach einem Ausflug zum Wochenmarkt im Wohnort meiner Oma, auf dem jedes Wochenende ein mittlerweile familienbekannter Obstbauer seine Früchte unter die Leute bringt. Besagter Obststand ist berühmt berüchtigt für seine unverschämt leckeren, knallorangenen Aprikosen. Sämtliche selbst gekochten Aprikosenmarmeladenbestände in der Verwandtschaft sind vermutlich auf diesen einen Obststand zurückzuführen.

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Und weil meine Mama einen ausgesprochenen Faible für „Aprikosenriemchen“ hat – ein  flacher, typisch rheinischer Aprikosenkuchen aus Hefeteig, der traditionell mit einem Teiggitter belegt wird – verlassen wir den Markt  nie ohne das ein oder andere Pfund Aprikosen. Dieses Mal wollte ich etwas Neues ausprobieren und weil der Kombination Steinobst und Mürbeteig in Sachen Köstlichkeit nur schwer das Wasser zu reichen ist, wurde der Hefeteig im Originalrezept kurzerhand durch selbigen ersetzt.

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Zu den Aprikosen für die Füllung kam noch ein bisschen frischer Ingwer, ein paar Zweige Thymian, einige gehackte Mandeln und voilà: fertig ist eine erfrischende, leichte Sommertarte, die für etwas Abwechslung auf dem Kuchenbuffet sorgt. Wird nächsten Sommer bestimmt noch einmal gebacken und wer weiß, vielleicht könnt ihr ja tatsächlich noch irgendwo Aprikosen auftreiben!

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Für den Fall der Fälle geht es hier weiter zum Rezept für die Aprikosentarte:

Read more

Sommerliche Johannisbeer-Kokos-Tartelettes

Johannisbeer-Kokos-Tartelettes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Hallelujah, der Sommer hat gerade nochmal die Kurve gekriegt. Über Berlin lacht momentan jeden Tag die Sonne und die umliegenden Seen rufen zum fröhlichen Planschen bei bestem Badewetter. Es scheint fast, als wolle uns der September für den unverschämt nasskalten August entschädigen. Und diese Entschuldigung nehmen wir doch gerne an, oder? Für so ein angemessenes Spätsommerpickinick am See braucht man natürlich auch den entsprechenden Proviant…

Johannisbeer-Kokos-Tartelettes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich hätte da einen Vorschlag für euch: saure Johannisbeeren, umhüllt von feinem Teig unter einer süß-knusprigen Kokoshaube. Kurz: Johannisbeer-Kokos-Tartelettes. Na, wie klingt das?

Johannisbeer-Kokos-Tartelettes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Dieses Rezept gehört zu meinen absoluten Sommerfavoriten und wurde vor einigen Jahren von meiner Tante an mich herangetragen. Seither ist es zum Dauerbrenner in unserer Familie geworden und gehört zu den Highlights jeder sommerlichen Kaffeetafel. Eigentlich backe ich diese Tarte oder Tartelettes jeden Sommer mindestens einmal, aber dieses Jahr hätte ich es doch tatsächlich fast vergessen.

Johannisbeer-Kokos-Tartelettes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Bis ich vor ein paar Wochen mit Schrecken feststellen musste, dass sich die Beerensaison trotz der heißen Temperaturen mit rasender Geschwindigkeit dem Ende zuneigt. Also schnell in den nächsten Supermarkt gerannt, die letzten Johannisbeeren aus dem Regal gepflückt und sodann liebevoll auf Tarteletteteig gebettet. Ich bin mir sicher, dass auch ihr noch ein paar Beerchen zusammenbekommt, wenn ihr euch demnächst auf die Suche macht.

Johannisbeer-Kokos-Tartelettes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Nicht nur sämtliche Mitglieder meiner Familie können bezeugen, dass Kokosnuss und Johannisbeere in dieser Kombination ein Traumpaar abgeben. Aber vorsichtig: schon ein einmaliges Probieren kann süchtig machen…

Hier geht’s zum Rezept für die Johannisbeer-Kokos-Tartelettes:

Read more

Von einem Sommernachtstraum in Berlin, einer blühenden Hochzeitstorte und dreierlei Mousse au Chocolat

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Endlich ist er online! Der Beitrag über die ecuadorianisch-türkische Boho-Hochzeit von Idil und Sebastian samt Tortenimpressionen. Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, konnte das gute Stück ja schon vor einiger Zeit begutachten und jetzt haben es die Fotos endlich auch auf den Blog geschafft. Die Hochzeit war ein kleiner multikultureller Sommernachtstraum im engsten Freundes- und Familienkreis, der uns allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Nach der standesamtlichen Trauung am Morgen fand die eigentliche Feier im wunderschönen Körnerpark im Herzen Neuköllns statt.

Brautpaar - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Auch wenn es nicht augustgemäß heiß war, blieb uns der Wettergott hold und verschonte uns vor Regen, sodass alles wie geplant unter freiem Himmel stattfinden konnte und wir nach einem leckeren Essen zu Livemusik in die laue Berliner Nacht tanzten. Schon Tage zuvor war ich mit der Planung der Hochzeitstorte zugange, denn so ein Riesenprojekt will gut vorbereitet sein. Organisation ist hier wirklich alles (und natürlich Leidenschaft ;-)!

Dreierlei Mousse au Chocolat-Törtchen mit Maracuja- und Brombeerspiegel - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Das Brautpaar hatte sich eine Naked Cake mit verschiedenen Geschmacksrichtungen gewünscht. Und da ich ja nun bekennende Buttercreme- und Fondant-Hasserin bin, musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. Ich war mir im Vorhinein etwas unsicher, was die Stabilität der Torte angehen würde, aber alle Sorgen erwiesen sich als unbegründet und ich war total zufrieden mit dem Ergebnis – sowohl was den Geschmack als auch die Optik angeht.

Braut mit Freundinnen - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Location - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Der sommerlichen Jahreszeit entsprechend habe ich versucht, so viele frische Früchte und Beeren wie möglich in die Torte einzuarbeiten und das hat auch super geklappt. Gegliedert war das gute Stück in drei Etagen à 30 cm, 24 cm und 18 cm Durchmesser und reichte für 50-60 Personen. Stabilisiert habe ich sie mit Holzstäbchenen aus dem Baumarkt, umhüllt von dicken Plastikstrohhalmen.

Die unterste Etage bestand aus einem Limetten-Kokos-Biskuit mit frischen Kokosnussstücken, einer Mangocreme und einer Mango-Fruchteinlage, umhüllt von einer luftigen Limetten-Kokoscreme.

Die zweite Etage aus einem Schoko-Biskuit gefüllt mit einer Vollmilch-Ganache mit Zartbitter-Schokoladensplittern, frischen Brombeeren und einer Waldbeer-Fruchteinlage.

Die oberste Etage wiederum bestand aus einem normalen Wiener Biskuit verfeinert mit gemahlener Vanille und einer Mascarponecreme, Himbeerpüree und einigen frischen Himbeeren. So war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Dazu gab es 18 kleine Törtchen mit dreierlei Mousse au Chocolat aus Zartbitter-, Vollmich- und weißer Schokolade samt Maracuja- bzw. Brombeerspiegel, die ebenfalls sehr gut ankamen. Das Rezept für diese luftigen Schokoträumchen findet ihr weiter unten.

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Hochzeitsgesellschaft - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich habe lange überlegt, wie ich die Torte dekoriere. Da die Hochzeit, das Brautkleid etc. im Boho-Stil gehalten waren, wollte ich die Torte auch so natürlich wie möglich dekorieren. Außerdem war mir wichtig, dass man die komplette Deko auch essen konnte und nicht beim Servieren alles wieder umständlich von der Torte pulen musste. Fondantblüten fielen damit schon mal flach (Stichwort: natürlich). Buttercremeblumen waren mir zu massiv und passten geschmacklich nicht zur leichten Füllung der Torte. Zunächst kam mir dann die Idee, selbstgemachte gezuckerte Blüten zu nehmen. Diese sahen auch sehr hübsch aus, waren aber ziemlich blass, da die Blüten beim Trocknen ihre kräftige Farbe verlieren.

Brautstrauß (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Dreierlei Mousse au Chocolat-Törtchen mit Maracuja- und Brombeerspiegel - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Letztendlich entschied ich mich dann für eine Beerenmischung und frische essbare Blüten in verschiedenen Rot- bis Gelbtönen als Deko. Aber ungespritzte, essbare Blüten sind gar nicht so einfach zu finden, wenn sie nicht gerade im eigenen Garten vor der Haustür wachsen. Bei einer kleinen Recherche im Internet stieß ich dann auf das Knospenkontor Berlin, ein ökologisch orientierter Betrieb, der unbehandelte essbare Blüten züchtet und vertreibt. Und das allerbeste: die Produkte werden deutschlandweit versendet und innerhalb Berlins sogar direkt zum Wunschtermin nach Hause geliefert! Zwar ist das Ganze nicht ganz billig (für 4 Körbchen gemischte Blüten habe ich inklusive Lieferung nach Hause etwa 33 € bezahlt), dafür bekommt man aber wunderschöne unbehandelte Ware. Im Kühlschrank halten sich die Blüten sogar bis zu einer Woche, deswegen sollte man sie möglichst erst kurze Zeit vor dem Servieren an der Torte anbringen und vorher kühl lagern.

Location - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Braut - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Insgesamt war ich mit der Deko super zufrieden, da sie perfekt zur sommerlichen Jahreszeit und der Location gepasst hat. Den personalisierten Schriftzug als Cake Topper habe ich übrigens bei No Gallery in Köln machen lassen (auch um die 30€).

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Insgesamt hat die Zubereitung der Hochzeitstorte samt Törtchen zwei komplette Tage in Anspruch genommen plus vorherigem Einkaufen und einigen Stunden für Transport und Dekoration. Da meine eigene Küche nur knapp 4 Quadratmeter groß ist und mein Kühlschrank partout keine dreistöckige Torte beherbergen kann, bin ich auf die WG-Küche meines Freundes ausgewichen, in der glücklicherweise jede Menge Platz ist. Er wohnt noch dazu direkt um die Ecke der Hochzeits-Location, sodass sich der Tortentransport auch relativ unkompliziert gestaltete. Noch Tage später wurde ich auf die Torte angesprochen und bin wahnsinnig glücklich, dass sie den Geschmack des Brautpaares (und der Gäste) so gut getroffen hat. Ich freue mich schon auf die nächste Hochzeit!

Brautpaar - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Idil und Sebastian für ihr Vertrauen und die Möglichkeit, ihre Hochzeitstorte zu machen!

Alle Fotos der Feier sind übrigens von © Adlan Mansri.

Und hier geht’s geradewegs in den dreifachen Schokohimmel…

Read more