Mini Gugelhupf mit Mascarponecreme & Tonka-Kirschen

Mini Gugelhupf mit Vanillecreme & Tonka-Kirschen | Rezept

Letztens habe ich mich gefragt, warum der Gugelhupf eigentlich dieses Loch in der Mitte hat und kam auf die einzig logische Antwort: um gefüllt zu werden! Und wenn man schon dabei ist, kann man ja auch gleich noch ein Topping obendrauf setzen – quasi ein Gugel-Cupcake (oder Gupcake?). Herausgekommen ist am Ende dieser feine Mini Gugelhupf mit einer Tonka-Kirschen-Füllung und einem Topping aus Vanille-Mascarponecreme.

Mini Gugelhupf mit Vanillecreme & Tonka-Kirschen | Rezept

Kleiner Gugel-Hack am Rande: ihr solltet dafür unbedingt gefrorene, ungezuckerte Sauerkirschen (im Sommer natürlich noch besser frische) und keine Kirschen aus dem Glas verwenden. Dazwischen liegen nämlich geschmackliche Welten und außerdem geben die TK-Kirschen eine schöne säuerliche Note, um die Süße der Creme auszugleichen.

Mini Gugelhupf mit Vanillecreme & Tonka-Kirschen | Rezept

Zusammen mit der Tonkabohne und dem Bittermandelaroma schmecken die Kirschen ein bisschen wie italienische Amarenakirschen, aber viel weniger süß.

Mini Gugelhupf mit Vanillecreme & Tonka-Kirschen | Rezept

Wenn ihr mögt, könnt ihr in die Mascarponecreme statt der Zitronenschale auch etwas abgeriebene Orangenschale geben – ebenfalls sehr lecker. Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken!

Mini Gugelhupf mit Vanillecreme & Tonka-Kirschen | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für den Mini Gugelhupf:

Mini Gugelhupf mit Mascarponecreme & Tonka-Kirschen

Portionen 20 Gugelhupfe

Zutaten

Für den Rührteig:

  • 185 g zimmerwarme Butter
  • 315 g Mehl
  • 180 g weiße Schokolade
  • 7 g Backpulver
  • 4 g Salz
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 125 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 120 g Milch
  • 100 g Sahne

Für die Vanillecreme:

  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Sahne
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • etwas abgeriebene Zitronenschale

Für die Tonka-Kirschen:

  • 300 g Sauerkirschen (TK)
  • 4 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 Tonkabohne
  • 1-2 EL Zucker
  • 1 TL Speisestärke

Außerdem:

  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Für den Rührteig die weiße Schokolade über dem warmen Wasserbad schmelzen. Die Butter mit der Vanille zwei Minuten lang hellcremig aufschlagen. Den Zucker dazu geben und einige Minuten weiter schlagen. Die Eier einzeln dazugeben und jedes gut unterrühren, bevor das nächste hinzugegeben wird. Dann die flüssige Schokolade und das Vanilleextrakt unterrühren. Die trockenen Zutaten vermischen und die Milch mit der Sahne verrühren. Abwechseln die trockenen und flüssigen Zutaten hinzugeben und ebenfalls unterrühren.

  3. Den fertigen Teig in die eingefetteten Mini-Gugelhupf-Formen füllen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten backen, bis sie goldbraun sind (Stäbchenprobe!). Die Mini Gugelhupfe abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

  4. Einige Kirschen für die Deko zurückbehalten. Die restlichen Kirschen zusammen mit dem Bittermandelaroma, der geriebenen Tonkabohne und 1-2 EL Zucker in einen Topf geben und erhitzen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, zu den Kirschen geben und nochmals aufkochen, bis die Flüssigkeit eindickt. Abkühlen lassen.

  5. Die Mascarpone mit dem Zucker und der Vanille glatt rühren. Die Sahne dazu gießen und solange aufschlagen, bis eine standfeste Creme entsteht. Mit etwas abgeriebener Zitronenschale abschmecken. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer Tülle eurer Wahl füllen.

  6. Die Gugelhupfe mit Puderzucker bestäuben. Die Tonka-Kirschen in der Mitte der Gugelhupfe verteilen und je einen Tupfen Mascarponecreme darauf spritzen. Mit den übrigen Kirschen dekorieren.

  7. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.