Gugelhupf mit Nussfüllung

Gugelhupf mit Nussfüllung | Rezept

Dieser köstliche Gugelhupf mit Nussfüllung war einer meiner ersten selbst gebackenen Kuchen überhaupt. Das Rezept stammt aus einem uralten Backbuch mit dem vielversprechenden Titel „Backen, was allen schmeckt“, auf das auch das Rezept für meinen geliebten gedeckten Apfelkuchen zurückgeht. Entdeckt habe ich dieses Buch irgendwann mit etwa 15 Jahren im Küchenregal meines Vaters und erstaunlicherweise hält der Titel wirklich, was er verspricht.

Gugelhupf mit Nussfüllung | Rezept

Die Basis für diesen simplen aber feinen Gugelhupf bildet ein Sandkuchen aus einem einfach Rührteig zwischen den eine zimtige Lage aus gemahlenen Haselnüssen geschichtet wird. Durch die saure Sahne im Teig bekommt der Kuchen eine wunderbar saftige Konsistenz und schmeckt auch noch ein paar Tage nach dem Backen.

Gugelhupf mit Nussfüllung | Rezept

Im Originalrezept wird der Kuchen in einer klassischen Springform mit Rohrboden gebacken, was sicher nur daran lag, dass es anno dazumal noch keine so fancy Gugelhupfformen gab! Erst hatte ich vor, den Gugelhupf noch mit einer hellen Schokoglasur zu überziehen, habe mich dann aber dagegen entschieden: manchmal mag ich so einen einfachen Rührkuchen ganz pur und ohne Schnickschnack am allerliebsten.

Gugelhupf mit Nussfüllung | Rezept

Soll natürlich nicht heißen, dass er mit Glasur nicht auch sehr gut schmecken würde. Aber das herauszufinden, überlasse ich jetzt euch…

Gugelhupf mit Nussfüllung | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für den Gugelhupf mit Nussfüllung:

Gugelhupf mit Nussfüllung

Zutaten

Für den Rührteig:

  • 250 g Butter
  • 225 g Zucker
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Becher saure Sahne (200g)

Für die Nussfüllung:

  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Zucker

Außerdem:

  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Das Salz und die Eier nach und nach hinzugeben und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls nach und nach unterrühren. Zum Schluss die saure Sahne dazugeben und gut unterrühren.

  3. Für die Füllung die Haselnüsse mit dem Zimt und dem Zucker vermischen.

  4. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Gugelhupfform geben. Die Nussfüllung darauf verteilen und den übrigen Teig darüber geben. Glatt streichen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene 60-70 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

  5. Den Kuchen mit der Form auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen.

  6. Mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.