The one and only Bananenbrot | ohne Zucker & glutenfrei

Endlich ist es soweit! Mein heiß geliebtes Bananenbrot, das ich in fast wöchentlichem Rhythmus in den verschiedensten Variationen produziere, hat es auch auf den Blog geschafft. Bananenbrot geht einfach immer: zum Frühstück, als Snack zwischendurch oder nachmittags zum Kaffee (bzw. in meinem Fall Tee oder noch besser heiße Schokolade). Die benötigten Zutaten habe ich eigentlich immer im Haus und außerdem ist das Rezept die optimale Lösung, um braune, überreife Bananen zu verwerten. 

Bananenbrot Rezept | zuckerfrei, glutenfrei & low carb

Doch damit ist die Lobeshymne noch nicht vorbei: das Beste an dem Rezept ist nämlich, dass es wirklich in maximal zehn Minuten zusammengerührt ist und dann direkt in den Ofen kann. Einfacher und schneller geht’s nicht! Das kriegt man sogar noch am Feierabend nach einem langen Arbeitstag hin und kann sich am nächsten Morgen auf frisch gebackenes Bananenbrot freuen. 

Bananenbrot Rezept | zuckerfrei, glutenfrei & low carb

Diese Version enthält keinen Zucker(ersatz), kein Gluten und kaum Nüsse, sondern stattdessen viel Eiweiß und ist somit sehr gesund. Neudeutsch könnte man auch sagen: Low Carb, Paleo, Clean und der ganze Kladderadatsch. Quasi alles außer vegan. Durch die reifen Bananen hat das Brot trotzdem eine sehr angenehme Süße und wird durch die aufgeschlagenen Eier schön fluffig.

Bananenbrot Rezept | zuckerfrei, glutenfrei & low carb

Ihr könnt dieses Rezept schier unendlich variieren und verfeinern, z.B. mit Erdnussbutter, Zartbitter-Schokolade, Beeren, etc, etc. Ich mische am liebsten ein paar Walnüsse oder geröstete Haselnüsse in den Teig und streue noch ein paar obendrauf für den extra Crunch. Probiert es aus und ihr werdet sehen, ich habe nicht zuviel versprochen! 😉

Bananenbrot Rezept | zuckerfrei, glutenfrei & low carb

Hier geht’s weiter zum Rezept für das Bananenbrot:

5 from 4 votes

Gesundes Bananenbrot (Grundrezept)

Zutaten

  • 3 reife Bananen (je reifer desto süßer wird das Brot)
  • 4 Eier (M)
  • 60 g Kokosmehl
  • 30 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 2 EL Kokosöl
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • 2 Bananen für die Deko obendrauf

Anleitungen

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

    Die Bananen pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken. Die Eier in einer Schüssel cremig aufschlagen. Das Kokosöl und das Bananenpüree unterrühren.

      Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und ebenfalls unter die Eiermasse rühren.

        Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und gleichmäßig verteilen. Glatt streichen und mit halbierten Bananen belegen.

          Das Bananenbrot im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten lang backen (Stäbchenprobe!).

            Guten Appetit!

              MerkenMerken

              MerkenMerken

              MerkenMerken

              Nimm an der Konversation teil

              1. Marvin sagte:

                Hey Elena,
                ich mache mein Bananenbrot schon seit 2 Jahren nach diesem Rezept! Jetzt ist es wohl mal an der Zeit, einen Kommentar zu hinterlassen 😃 Das Rezept ist einfach ein sicherer Anker. Es ist so leicht zuzubereiten und es hat bisher immer allen, denen ich es angeboten habe, sehr gut geschmeckt.
                Liebe Grüße!

                1. Elena Autor sagte:

                  Lieber Marvin,
                  ach wie schön, das freut mich sehr! Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
                  Liebe Grüße
                  Elena

              2. Super Rezept liebe Elena!
                Frage ;Wie viel Gramm sind 1/2 TL gemahlene Vanille/ 2 TL Zimt/ 1 TL Weinstein-Backpulver ?
                Habe zu Hause Löffel in unterschiedlichsten Größen, bin mir da nie wirklich sicher .
                Danke
                Lieben Gruß

                1. Elena Autor sagte:

                  Liebe Dora,
                  ca. 3-5g je nach Volumen. Bei Backpulver und Zimt eher 5g.
                  Bei den Gewürzen ist die genaue Menge nicht ganz so entscheidend, das kannst du nach Geschmack reingeben ;).
                  Liebe Grüße
                  Elena

              3. Sehr sehr leckeres Bananenbrot liebe Elena.
                Eine Frage bezüglich des TL – wie viel Gramm Zimt, Backpulver, Vanille sind hier gemeint?
                Habe zu Hause Löffelchen in unterschiedlichen Größen.
                Liebe Grüße
                Dora

              4. Hallo
                Ich würde gerne wissen wie viel Kalorien ein Stück hat?

                1. Elena Autor sagte:

                  Hallo Klara,
                  das kann ich dir leider nicht sagen, aber du kannst es ja aus den Zutaten selber ausrechnen.
                  Liebe Grüße
                  Elena

              5. Manuela Goldbach sagte:

                Hallo

                Wie lagerst du das Brot ? Meins war nach 2 Tagen leider bitter im Geschmack
                Von was kann das kommen. Frisch war es sehr lecker

                1. Elena Autor sagte:

                  Liebe Manuela,
                  ich bewahre es luftdicht verpackt auf, z.B. in einer Tupperdose. So ist es bei mir noch nie bitter geworden, also vermute ich, es lag an der Lagerung!
                  Liebe Grüße
                  Elena

              6. Hallo habe das Rezept gestern getestet, schmeckt super 🙂 kann man auch ein anderes Mehl dafür nehmen ? LG Ramona

                1. Liebe Ramona,
                  bitte entschuldige die späte Antwort! Ja klar, du kannst auch andere Mehlsorten verwenden, eventuell muss du dann nur die Mengen etwas anpassen, weil Kokosmehl sehr viel Flüssigkeit bindet.
                  Liebe Grüße
                  Elena

              7. Hallo Elena,
                vielen Dank fuer das Rezept! Ich habe es grade ausprobiert. Nach 30 min backen hing nichts mehr am Staebchen, also habe ich es rausgenommen, aber von innen ist es noch sehr nass und teigig. Es schmeckt aber gut! Hast du einen Idee, woran das liegen koennte? Ich habe die Zutaten alle mit dem Mixer untergeruehrt.
                Grueße,
                Luca

                1. Hi Luca,
                  Das kann einfach am Ofen liegen – lass es nächstes mal einfach noch ein bisschen länger drin und decke es mit Alufolie ab, falls es oben zu dunkel wird. Ein bisschen feucht ist es innen drin aber immer!
                  Liebe Grüße
                  Elena

              8. Hey, das Bananenbrot ist sehr sehr gut!! Ich bräuchte mal einen Tipp. Ich würde bei nächsten mal auf die Eier verzichten und bräuchte eine vegane Alternative. Hättest du da eine Idee?
                Liebe Grüße
                Gina 🙂

                1. Liebe Gina,
                  bitte entschuldige die späte Antwort. Freut mich, dass dir das Rezept so gefällt! Du könntest es mal mit Apfelmus oder Chiasamen probieren ????
                  Liebe Grüße
                  Elena

              9. Grüße Dich Elena,
                Welche Größe hat die Kastenform die du für das Bananenbrot benutzt hast?
                Danke
                Anna

                1. Elena Autor sagte:

                  Hallo Anna,
                  ich habe so eine klassische Königskuchenform von 26,2 x 12 x 7,8 cm benutzt.
                  Viel Spaß beim Nachbacken!
                  Liebe Grüße
                  Elena

                  1. Vielen Dank liebe Elena für die schnelle Antwort.
                    Wie viel Teig bräuchte ich für eine Kastenform von 35 x 14 x 7 ?
                    Doppelte Menge?
                    Und doppelte Backzeit? (Stäbchenprobe)
                    Danke
                    Liebe Grüße
                    Anna

                    1. Elena Autor sagte:

                      Hi Anna,
                      sorry für die späte Antwort. Ja ich würde die doppelte oder 1,5fache Menge nehmen! Die Backzeit wenn das Brot braun wird, immer mal wieder mit einem Stäbchen kontrollieren und eventuell das Brot mit einer Lage Alufolie abdecken, wenn es zu dunkel wird.
                      Liebe Grüße
                      Elena

              10. Anonymous sagte:

                Super Rezept, dankeschön!

                1. Freut mich, danke ♥️

              11. Kann man statt des Kokosmehls auch Mandelmehl oder Sonnenblumenkernmehl nehmen?

                1. Hallo Hanna,
                  Natürlich kannst du das Mehl einfach ersetzen, eventuel musst du dann aber etwas mehr nehmen als im Rezept angegeben, da das Kokosmehl sehr viel Flüssigkeit aufsaugt und man deswegen nur wenig davon braucht.
                  Liebe Grüße,
                  Elena

              Schreibe einen Kommentar

              Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

              Rezept Bewertung




              Schließen
              Alle Rechte vorbehalten. 2016-2022 © Elena Cremer | La Crema