Milchhörnchen wie vom Bäcker

Nachdem meine „Wie vom Bäcker“-Reihe vergangenes Jahr so gut bei euch ankam, wird sie 2024 natürlich fortgesetzt! Den Anfang machen diese soften Milchhörnchen wie vom Bäcker, die ich als Kind geliebt habe (und noch immer liebe). Perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch, wenn es einem nach leichter Süße gelüstet oder ganz frisch gebacken auf dem Frühstückstisch: Quasi die deutsche Antwort auf das Croissant.

Milchhörnchen wie vom Bäcker | Rezept

Allerdings bestehen sie nicht wie das französische Pendant aus Plunderteig, sondern aus normalem Hefeteig. Somit spart man sich jede Menge Arbeit und Zeit. Sie sind auch nicht so kross und knusprig wie Croissants, sondern innen und außen herrlich weich – wie ein flauschiges Kissen, in dem man sich direkt vergraben möchte.

Milchhörnchen wie vom Bäcker | Rezept

Ich liebe sie ganz frisch aus dem Ofen mit ein bisschen Marmelade oder ganz pur mit etwas Butter. Wie alles aus Hefeteig schmecken auch diese Milchbrötchen am besten ganz frisch. Sie können aber nach dem Backen auch problemlos eingefroren und portionsweise aufgetaut werden.

Milchhörnchen wie vom Bäcker | Rezept

Und wenn ihr jetzt Lust auf noch mehr Rezepte wie frisch vom Bäcker habt, schaut doch mal bei meinem saftigen Mohnstriezel vorbei. Oder bei diesem köstlichen Nusszopf oder meinen Puddingsbrezeln. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Milchhörnchen wie vom Bäcker | Rezept

Hier geht es zum Rezept für die Milchhörnchen wie vom Bäcker:

5 from 1 vote

Milchhörnchen wie vom Bäcker

Portionen 12 Stück

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 250 g zimmerwarme Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • ½ TL Salz
  • 60 g zimmerwarme Butter

Für die Eistreiche:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sahne

Anleitungen

  • Die zimmerwarme Milch mit dem Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe hinein bröckeln. Verrühren, bis die Hefe sich vollständig aufgelöst hat. Die Schüssel abdecken und für 15 Minuten an einen warmen Ort stellen, damit die Hefe anspringt.
  • Dann das Mehl und das Salz hinzugeben und 10 Minuten lang auf niedriger Stufe zu einem glatten Teig verkneten. Dann die weiche Butter hinzugeben und weitere 5-10 Minuten einarbeiten, bis ein elastischer Teig, entsteht, der nicht mehr an den Schüsselwänden klebt. Den Teig zu einer Kugel formen, abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den gegangenen Teig nochmals kurz durchkneten und in 12 gleich große Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen und nacheinander sehr dünn zu länglichen Ovalen ausrollen. Die übrigen Teigstücke solange abdecken, damit sie nicht austrocknen. Die Teigovale von der kurzen Seite mit beiden Händen eng aufrollen und dabei etwas Druck ausüben, um den Teigrolle etwas in die Länge zu ziehen. Zu Hörnchen biegen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für die Eistreiche das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Hörnchen großzügig damit bestreichen. Die Milchhörnchen wie vom Bäcker nacheinander im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten 12-14 Minuten goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen und zeitnah servieren.
  • Fröhliches Naschen!

Nimm an der Konversation teil

  1. Gecka von Hooge sagte:

    Klicke mich hier voller Begeisterung durch die Rezepte und frage mich bei diesem gerade, ob es nicht noch fluffiger wird, wenn der Teig nach dem Rezept „Der perfekte Hefezopf“ gemacht wird.

    1. Elena Autor sagte:

      Nicht unbedingt fluffiger, aber mit der Methode trocknen sie nicht so schnell aus. Ist aber auch deutlich aufwendiger 😉

  2. Hey, das sind sehr leckere Milchhörnchen..ha e sie bereits vor zwei Wochen gebacken und überlegt, ob man sie wohl füllen könnte, schokoladig und/oder fruchtig..? 😋 Hast du das schon einmal ausprobiert oder ne Idee, wie man es unkompliziert hinbekommen könnte?
    Liebe Grüße und Danke für das tolle Rezept!

    1. Elena Autor sagte:

      Hey Laura,
      klar, das sollte kein Problem sein! Du könntest zum Beispiel ein Stück Schokolade oder Nussnougat in den Teig einrollen und mitmachen, stelle ich mir auch sehr lecker vor. 😋
      Liebe Grüße,
      Elena

  3. Sie sahen so verlockend aus – da habe ich sie direkt heute Morgen gebacken. Sehr lecker!!

    1. Elena Autor sagte:

      Das freut mich sehr ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2022 © Elena Cremer | La Crema