Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta

Es riecht nach Frühling in Berlin, die Sonne lacht und bei mir im Kühlschrank duftet es nach Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta. Ich habe dieses Wochenende mein Lieblingsdessert mit meiner Lieblingskuchenform fusioniert  und herausgekommen ist diese farbenfrohe Tarte.  

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Denn unter uns: Panna Cotta konnte ich noch nie widerstehen. Am liebsten würde ich das Zeug jedes Mal direkt aus dem Topf trinken, weil ich es nicht abwarten kann, bis die Panna Cotta fest geworden ist. Und ich sage euch, die Kombination mit dem Rosmarin ist einfach G-Ö-T-T-L-I-C-H. Geliertes Glück, wirklich wahr. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Und dabei ist Panna Cotta so ziemlich das simpelste Dessert, was man sich vorstellen kann: Sahne, Zucker, Rosmarin, Vanille und Gelatine in einem Topf aufkochen, fest werden lassen – und fertig! Die einfachsten Dinge sind eben meistens die besten. Der Trick bei dem Ganzen ist allerdings, die richtige Konsistenz zu treffen, sodass die Panna Cotta standfest, aber nicht zu fest ist und dabei wunderbar cremig bleibt. Dazu etwas fruchtigen Mangopüree und einen knusprigen Mürbeteig, et voilà, Frühlingsgefühle für die Geschmacksnerven. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Wenn ihr keine frische Mango bekommt, könnt ihr für die Fruchteinlage auch problemlos tiefgekühltes Fruchtfleisch verwenden. Wer mag, kann noch etwas Zucker dazu geben, weil die Gelatine die Fruchtsüße ein bisschen mindert. Ich persönlich finde aber, dass die Fruchtsäure sehr gut mit der süßen Panna Cotta harmoniert und verzichte daher in der Regel auf den Zuckerzusatz. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Die Tarte schmeckt natürlich auch mit anderen Fruchteinlagen super lecker – zum Beispiel mit Him- oder Waldbeeren. Bei der Variation sind der Phantasie wie immer keine Grenzen gesetzt.

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Appetit bekommen? Hier geht’s zum Rezept:

5 von 1 Bewertung

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta

für 2 Tarten von 20 cm Durchmesser oder 1 Tarte von 28 cm Durchmesser

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 150 g kalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb (M)
  • 50 g Zucker
  • 75 ml Wasser

Für die Mango-Fruchteinlage:

  • 400 g Mango Fruchtfleisch (frisch oder TK)
  • 4 Blätter Gelatine
  • (evtl. etwas Zucker)

Für die Rosmarin Panna Cotta:

  • 500 ml Sahne
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • 4 Blätter Gelatine

Anleitungen

Für dein Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben, zügig miteinander verkneten und zu einer Kugel formen. Den Teig gleichmäßig dünn ausrollen, die gefettete(n) Tarteform(en) damit auskleiden und den Teig für mindestens 2 Stunden – oder über Nacht – kühl stellen. 

    Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Tarteboden mit Backpapier belegen und ein paar Handvoll trockene Hülsenfrüchte (Reis o.Ä.) darauf geben, damit der Boden beim Backen nicht hochgeht. Den Boden nach Sicht blind backen, bis die Ränder goldbraun sind. Aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

      Für die Fruchteinlage die Gelatineblätter einzeln in kaltem Wasser einlegen. Die Mango pürieren und in einem Topf erhitzen (aber nicht kochen!). Den Topf vom Herd nehmen. Die Gelatine ausdrücken und in dem heißen Fruchtpüree auflösen und gut unterrühren. Den Püree auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und anschließend gleichmäßig auf den Tarteböden verteilen. Kühl stellen.

        Für das Panna Cotta ebenfalls die Gelatineblätter einzeln in kaltem Wasser einlegen. Die Sahne mit dem Zucker, der Vanille und dem Rosmarin aufkochen und bei niedriger Hitze etwa 8 Minuten lang köcheln lassen (dabei öfter umrühren). Den Topf vom Herd nehmen und den Rosmarinzweig entfernen. Die Gelatine ausdrücken und in der heißen Sahne auflösen und unterrühren. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und auf das inzwischen fest gewordene Mangopüree gießen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

          Die Tarte(n) mit frischen Früchten dekorieren und servieren. Guten Appetit!

            Nimm an der Konversation teil

            1. Absolut Großartige Idee!

              Ich liebe den Rezeptvorschlag!
              Habe das Rezept aber etwas abgewandelt und da es mir persönlich so besser gefällt, möchte ich es niemandem vorenthalten 😉
              Hab alles in einer Springform gemacht, so kann man die Schichten schön sehen!

              Boden:
              125g Butter
              200g Butterkekse
              -> Butter schmelzen, Kekse zu Krümeln verarbeiten. Beides mischen und ab in den Kühlschrank.
              Mangoschicht:
              400-450g Mango etwas mit Zucker süßen und mit Wasser zu etwa 500 g auffüllen. 100g abmessen und mit 2 Beuteln Dr. Oe’s vegetarischen Geliermittel zum kochen bringen, dann mischen und kaltstellen.
              Panna Cotta:
              500g Sahne mit 2 Beuteln Geliermittel, 3 EL Zucker und Mark einer Vanilleschote und 2 Zweigen Rosmarin zum Kochen bringen und abkühlen lassen.

              Danach kaltstellen und dekorieren.

              Bei mir ist das so besser gelungen und ich mochte den Keksboden lieber, da er etwas dezenter war (:

              Viele liebe Grüße!

              1. Elena Autor sagte:

                Liebe Annika,
                schön, dass dir das Rezept so gut gefällt und danke für deine Inspiration!
                Ganz liebe Grüße
                Elena

            2. Blanca Garza sagte:

              Es exelente le escribo desde México

              1. Elena Autor sagte:

                Muchas gracias 🥰

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

            Rezept Bewertung




            Schließen
            Alle Rechte vorbehalten. 2016-2021 © Elena Cremer | La Crema