Johannisbeerkuchen mit Mascarpone

Oh du schöne Beerenzeit! Ich kann mich gar nicht sattsehen an den bunten Bergen aus Früchten und Beeren, die sich in diesen Wochen auf den Marktständen türmen. Was das Backen angeht, ist der August einfach der schönste Monat des Jahres! Denn was gibt es Besseres, als einen feinen Kuchen mit frischen saisonalen Früchten, die nicht nur herrlich schmecken, sondern noch dazu so hübsch aussehen, dass es keinerlei weiterer Deko bedarf? Den Auftakt in die Augustwonne macht heute dieser saftige Johannisbeerkuchen mit Mascarpone, karamellisierten Mandeln und jeder Menge kunterbunter Beeren.

Johannisbeerkuchen mit Mascarpone | Rezept

Dass ich eine Schwäche für schwarze Johannisbeeren habe, dürfte mittlerweile bekannt sein. Nicht umsonst spielen sie die Hauptrolle in meinen absoluten Lieblingstörtchen. Auch rote Johannisbeeren liebe ich für ihre Säure, mit der sie jedes süße Gericht ein bisschen aufregender machen – zum Beispiel diese Tartelettes, eines meiner liebsten Sommerrezepte. Weiße Johannisbeeren kamen bei mir dagegen bisher kaum bis gar nicht zum Einsatz, was sich hiermit jetzt ändert!

Johannisbeerkuchen mit Mascarpone | Rezept

Als ich die bunten Beeren nebeneinander auf dem Marktstand meines Vertrauens liegen sah, musste ich einfach zugreifen! Und warum nicht gleich alle Johannisbeeren zusammen in einen Kuchen packen, um ein bisschen Farbe ins Spiel zu bringen? Der Kuchen ist so lecker wie simpel und eignet sich hervorragend für ein Sommerpicknick am See: Unten ein saftiger Rührteig mit Beeren, oben eine cremige Mascarponehaube und getoppt wird das Ganze von knusprigen karamellisierten Mandeln und natürlich: noch mehr Johannisbeeren.

Johannisbeerkuchen mit Mascarpone | Rezept

Ich habe ihn wegen dem schönen Rillenmuster am Rand in einer Tarteform gebacken, aber natürlich könnt ihr auch eine gewöhnliche Springform verwenden. Wenn ihr eine kleinere Form wählt, wird der Kuchen entsprechend höher und ihr müsst ggf. die Backzeiten etwas anpassen. Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken!

Johannisbeerkuchen mit Mascarpone | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für den Johannisbeerkuchen mit Mascarpone:

5 von 1 Bewertung

Johannisbeerkuchen mit Mascarpone

für eine Tarteform mit 28cm Ø

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Sahne
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Vanille
  • 1 unbehandelte Zitrone (Abrieb)
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl Type 405
  • 8 g Backpulver
  • 5 Kapseln Kardamom
  • 200 g gemischte Johannisbeeren
  • 1 EL Speisestärke

Für das Mascarpone-Topping:

  • 1 Ei
  • 150 g Mascarpone
  • 1 EL Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • 100 g gemischte Johannisbeeren

Außerdem:

  • 30 g Mandelblättchen
  • 25 g Zucker
  • 20 g Butter
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für den Teig die Sahne mit dem Zucker, der Vanille und der Zitronenschale in eine Schüssel geben und halb steif schlagen. Dann die Eier einzeln unterrühren. Den Kardamom aus den Kapseln lösen und in einem Mörser zu Pulver zerstampfen. Mehl, Backpulver und Kardamom vermischen und unter den Teig rühren.
  • Den Teig in eine gefettete Tarteform mit 28cm Ø füllen und glatt streichen.
  • 200g Johanissberen von den Rispen zupfen und in ein Sieb geben. Die Beeren waschen und dann 1 EL Speisestärke hinzugeben und das Sieb vorsichtig schütteln, bis alle Johannisbeeren von Speisestärke bedeckt sind. Die Johannisbeeren auf dem Teig verteilen und den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit 20g Butter schmelzen und mit den Mandelblättchen und 25g Zucker vermischen. Beiseite stellen.
  • Für das Mascarpone-Topping das Ei trennen. Dann das Eigelb mit Zucker, Stärke und Mascarpone glatt rühren. Das Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unterheben. Die übrigen Johannisbeeren von den Rispen zupfen und waschen. Abtropfen lassen.
  • Die Creme auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und glattstreichen. Dann die übrigen Beeren und die Mandel-Zucker-Mischung darauf verteilen.
  • Den Kuchen weitere 20-25 Minuten bei 180°C backen (sollte er oben zu dunkel werden, zwischendurch mit einer Lage Alufolie abdecken).
  • Den Kuchen etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.
  • Fröhliches Naschen!

Nimm an der Konversation teil

  1. Liese Hawelka sagte:

    Jogannisbeerkuchen mit Mascarpone, win tolles Rezept. Schmeckt super! Ich gabe es auch mit Brombeeren gemacht. Sehr fein.

    1. Elena Autor sagte:

      Liebe Liese,
      wie schön, freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt!
      Liebste Grüße aus Berlin
      Elena

  2. Hallo,
    Der Kuchen sieht toll aus. Könntest du bitte noch verraten wie viele Eier in den Teig kommen?
    Vielen Dank und liebe Grüße.
    Natalja

    1. Elena Autor sagte:

      Liebe Natalja,
      huch, die sind mir wohl durchgerutscht, danke für den Hinweis! 3 Eier sind’s, ich hab es jetzt im Rezept aktualisiert 🙂
      Viel Spaß beim Nachbacken!
      Liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2021 © Elena Cremer | La Crema