Birnen Brownie mit Karamellfäden

Normalerweise geht es auf diesem Blog ja wenig schokoladig zu, was in erster Linie daran liegt, dass ich persönlich nicht der größte Schokoladenfan bin (auch wenn ich zu einer guten Tafel Nussschokolade niemals Nein sagen würde). Aber heute mache ich mal eine Ausnahme: Es gibt einen überaus schokoladigen Birnen Brownie mit Karamellfäden, der garantiert Eindruck auf der Kuchentafel schindet. Die Sache mit den Karamellfäden ist eine längere Geschichte…

Birnen Brownie mit Karamellfäden | Rezept

…denn als ich gerade mit dem Backen angefangen habe – ich muss ungefähr 15 gewesen sein – hatte ich mir ein neues Buch mit dem vielversprechenden Titel „Das Buch der Torten Dekorationen“ gekauft und entdeckte darin einen traumhaft aussehenden Birnenkuchen, umhüllt von einer Wolke aus feinsten Karamellfäden. Dieser erschien mir das perfekte Backwerk für den Geburtstag meiner Mama zu sein und in meinem jugendlichen Übermut zweifelte ich keine Minute daran, dass es mir exakt so gelingen würde, wie in dem Buch abgebildet. Naja, was soll ich sagen?

Birnen Brownie mit Karamellfäden | Rezept

Statt einer feinen Karamellwolke hatte ich am Ende eines nervenaufreibenden Backtags einen unansehnlichen goldgelben Klumpen, jede Menge Brandblasen und schlechte Laune. Nach diesem Erlebnis dämmerte es mir irgendwann, dass das Arbeiten mit Zucker zu den Königsdisziplinen des Konditorhandwerks gehört. Aber das Bild des Birnenkuchens habe ich nie vergessen und als ich letzte Woche ein paar wunderschöne kleine Birnen auf dem Wochenmarkt entdeckte, war mein Ehrgeiz wieder geweckt – wäre doch gelacht, wenn ich so ein paar Karamellfäden nicht hinkriegen sollte!

Birnen Brownie mit Karamellfäden | Rezept

Und tatsächlich, 15 Jahre später habe ich ihn endlich gemeistert, den Birnen Brownie umhüllt von einer Wolke aus feinen Karamellfäden. Aber tatsächlich erfordert das Arbeiten mit Karamell einige Übung (es kommt auf die richtige Temperatur und Konsistenz des Zuckers an), also seid nicht gleich frustriert, wenn die Fäden nicht beim ersten Versuch gelingen! Die missglückten Ergebnisse einfach wieder einschmelzen und nochmal von vorne beginnen. Aber passt bloß auf, dass eure Haut nicht mit dem heißen Zucker in Berührung kommt – das gibt schreckliche Brandblasen! Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken und Zuckerfäden ziehen!

Birnen Brownie mit Karamellfäden | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für den Birnen Brownie mit Karamellfäden:

Birnen Brownie mit Karamellfäden

für einen Brownie mit 20cm Ø

Zutaten

Für den Brownie:

  • 100 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 90 g brauner Zucker
  • 100 g Zartbitter Schokolade (70% Kakaoanteil)
  • 80 g Honig
  • 2 Eier
  • 90 g Mehl
  • 2 g Salz

Für die pochierten Birnen:

  • 8 kleine Birnen (möglichst fest)
  • 220 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 1 unbehandelte Zitrone

Für die Karamellfäden:

  • 125 g Zucker
  • 15 g Wasser

Anleitungen

  • 1 l Wasser mit einer Zimtstange, zwei Streifen Zitronenschale, 1 EL Zitronensaft und 220g Zucker in einen großen Topf geben und erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Birnen schälen und eventuell das Kerngehäuse mit einem Kugelausstecher von unten vorsichtig entfernen. Die Birnen in den heißen Sirup legen und halb zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Die Birnen aus der Flüssigkeit nehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  • Den Backofen auf 210°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für den Brownie die Butter in einem Topf schmelzen. Zucker und braunen Zucker hinzugeben und rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Schokolade klein hacken und zusammen mit dem Honig in den Topf geben und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Masse in eine Rührschüssel umfüllen und die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl in die Schüssel sieben und zusammen mit dem Salz zügig unterheben (nicht rühren), bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.
  • Den Brownieteig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform mit 20cm Ø geben und glatt streichen. Die pochierten Birnen hinein stellen und vorsichtig in den Teig drücken. Den Birnen Brownie auf der mittleren Stufe im vorgeheizten Ofen 20-25 backen (je nachdem wie weich ihr die Mitte des Teiges haben wollt; nach 20 Minuten Backzeit ist sie noch recht flüssig). 
  • Den Brownie in der Form auskühlen lassen.
  • Für die Karamellfäden die Stiele von zwei Holzlöffeln einfetten. Eine Lage Backpapier auf die Arbeitsfläche legen und die Löffel so darauf legen, dass die Stiele über die Arbeitsfläche hinaus ragen. Mit einem Brett o.ä. beschweren. Dann den Zucker mit dem Wasser in einem Topf erwärmen und bei mittlerer Temperatur zu einem hellen Karamell schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen, bis der Karamell in einem durchgehenden Strahl vom Löffel fließt. Eine Gabel in den Karamell tauchen und den Karamell mit einer schnellen "Schüttelbewegung" über die beiden Löffelstiele ziehen, sodass feine Fäden entstehen. Sollte der Karamell zwischendurch zu fest werden, einfach wieder vorsichtig erwärmen. Wenn genug Fäden beisammen sind, diese vorsichtig von den Löffelstielen heben, zu einem Nest legen und auf den Birnen Brownie setzen. Sofort servieren.
  • Fröhliches Naschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2021 © Elena Cremer | La Crema