Bienenstich wie vom Bäcker

Endlich wieder Neues aus meiner beliebtesten Rezeptreihe! Und zwar gibt es einen echten Klassiker: Bienenstich wie vom Bäcker. Dieser urdeutsche Blechkuchen aus fluffigem Hefeteig, cremiger Pudding-Sahne und einem knusprigen Mandel-Topping mit feinem Honigaroma darf wohl in keiner gut sortierten Bäckerei fehlen.

Bienenstich wie vom Bäcker | Rezept

Ich hab ihn nicht auf dem Backblech, sondern in einem etwas kleineren Backrahmen gebacken, weil das das Teilen des Bodens hinterher erleichtert. Ihr könnt ihn aber auch auf einem Blech backen – dann fällt er entsprechend etwas flacher aus. Oder ihr halbiert das Rezept und backt den Kuchen als Torte in einer runden Springform. Meiner Meinung nach ist das Beste am Bienenstich definitiv die knusprige Mandelhaube, deswegen fällt die bei mir extra üppig aus.

Bienenstich wie vom Bäcker | Rezept

Bei der Creme setze ich auf klassischen Sahnepudding statt Buttercreme. Und zwar wie immer ohne fertige Pülverchen und Tütchen. Bei guter Kühlung ist die Creme zwar noch relativ weich, lässt sich aber gut schneiden und servieren. Wenn ihr sie noch etwas standfester haben wollt, könnt ihr die Sahne optional mit Sahnesteif aufschlagen.

Bienenstich wie vom Bäcker | Rezept

Und wenn ihr Lust auf noch mehr Rezepte wie vom Bäcker habt, probiert doch mal meine fruchtigen Himbeerschnitten ohne Gelatine oder diese köstlichen Johannisbeer-Streuseltaler! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Bienenstich wie vom Bäcker | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für den Bienenstich wie vom Bäcker:

Bienenstich wie vom Bäcker

für eine Form à 35x25cm

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 200 g zimmerwarme Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Vanille
  • 2 zimmerwarme Eier (S)
  • 80 g zimmerwarme Butter

Für die Sahne-Pudding-Füllung:

  • 600 g Milch
  • 60 g Speisestärke
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Vanille
  • 400 g Sahne

Für das Mandel-Topping:

  • 120 g Butter
  • 100 g Sahne
  • 100 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 200 g gehobelte Mandeln

Anleitungen

  • Für den Pudding 100g Milch mit der Speisestärke, dem Zucker und der Vanille glatt rühren. Die übrige Milch in einen Topf geben und erhitzen. Sobald sie zu Kochen beginnt, die glatt gerührte Speisestärke hinzugeben und unter Rühren nochmals aufkochen lassen, bis der Pudding eindickt. Vom Herd nehmen, direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken, abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, 1 EL Zucker unterrühren und alles in die Mehlmulde gießen. Die Hefemilch mit etwas Mehl verrühren, die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Vorteig 10 Minuten gehen lassen.
  • Den restlichen Zucker, die Vanille, das Salz und die Eier hinzugeben und den Teig bei niedriger Geschwindigkeit 10 Minuten lang in der Küchenmaschine kneten. Dann die weiche Butter hinzugeben und bei mittlerer bis hoher Geschwindigkeit nochmal 10-15 Minuten kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Die Teigschüssel wieder mit einem Küchenhandtuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den aufgegangenen Hefeteig nochmals kurz durchkneten. Ausrollen und in einen gut eingefetteten Backrahmen à 35x25cm geben. Den Teig abgedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit für das Mandel-Topping die Butter mit der Sahne, dem Zucker und dem Honig in einem Topf geben und aufkochen. Die Masse etwa zwei Minuten bei niedriger Hitze einköcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Mandeln unterrühren. Masse esslöffelweise auf dem Hefeteig verteilen und gleichmäßig verstreichen. Den Boden im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis er goldbraun ist (sollte er oben zu dunkel werden, zwischendurch mit einer Lage Alufolie abdecken). Aus dem Ofen nehmen und den Backrahmen direkt lösen. Vollständig auskühlen lassen.
  • Den gekühlten Pudding nochmal glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unter den Pudding heben.
  • Den abgekühlten Boden einmal waagerecht halbieren. Den oberen Teil mit den karamellisierten Mandeln in Stücke schneiden. Den unteren Boden zurück in den Backrahmen legen, den Sahne-Pudding darauf streichen. Die Stücke mit dem Topping darauf legen. Den Kuchen für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest wird.
  • Fröhliches Naschen!

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2022 © Elena Cremer | La Crema