Ricciarelli di Siena | köstliche italienische Mandelkekse

Ricciarelli di Siena | köstliche italienische Mandelkekse | Rezept

Pünktlich zum 1. Dezember komme ich mit dem ersten Plätzchenrezept um die Ecke! Man könnte fast meinen, dass sei von langer Hand geplant gewesen. War es aber nicht. Vielmehr kommt hier mit einiger Verspätung endlich das Rezept für die köstlichen Ricciarelli di Siena, das ich euch nach meinem Italientrip im September noch schuldig war, nachdem ich euch auf Instagram davon vorgeschwärmt habe. Aber ob weihnachtlich oder nicht, Plätzchen sind Plätzchen, oder?

Ricciarelli di Siena | köstliche italienische Mandelkekse | Rezept

Diese oberleckeren Mandelkekse bestehen aus nur drei Grundzutaten plus ein paar Gewürzen und sind super einfach herzustellen. Das Originalrezept stammt aus dem Siena des 14. Jahrhunderts und genau dort habe ich die Ricciarelli auch zum ersten Mal probiert, in einer der ältesten Bäckereien der Stadt. Außen knusprig und innen wunderbar weich und saftig – ein bisschen wie Marzipan.

Ricciarelli di Siena | köstliche italienische Mandelkekse | Rezept

Traditionell werden sie eigentlich aus zwei verschiedenen Mandelsorten hergestellt (Süßmandeln und Bittermandeln). Da man gemahlene Bittermandeln hierzulande aber nur schwer bekommt, habe ich einfach ganz normale gemahlene Mandeln verwendet und ein bisschen Bittermandelöl hinzugegeben. Etwas abgeriebene Orangenschale und Vanille runden das Aroma perfekt ab.

Ricciarelli di Siena | köstliche italienische Mandelkekse | Rezept

In einer Blechdose können die Kekse problemlos einige Wochen aufbewahrt werden – wenn sie bis dahin nicht sowieso schon aufgegessen sind!

Ricciarelli di Siena | köstliche italienische Mandelkekse | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Ricciarelli:

Ricciarelli di Siena

Zutaten

  • 400 g gemahlene Mandeln
  • 220 g Zucker
  • 2 Eiweiß
  • 1 unbehandelte Orange
  • 5 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • Puderzucker

Zubereitung

Am Vortag die Mandeln mit dem Zucker, den Eiweißen, der abgeriebenen Orangenschale, dem Bittermandelaroma und der Vanille zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen.

Am nächsten Tag den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Teigrolle in gleichmäßig große Stücke schneiden. Die Teigstücke mit den Händen zu Kugeln formen, leicht flach drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Die Kekse dick mit Puderzucker bestäuben und im vorgeheizten Backofen 6 Minuten lang backen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.