Österliche Chocolate Chip Cookies mit Fleur de Sel

Österliche Chocolate Chip Cookies mit Meersalz | Rezept

Hach, ich hatte jede Menge Pläne für die tollsten Osterrezepte. Leider kam mir das Leben dazwischen und so reichte die Zeit und Energie dieses Jahr „nur“ für diese sündhaft leckeren Chocolate Chip Cookies in Osterei-Form, garniert mit einer Prise Meersalz. Aber die haben es in sich!

Österliche Chocolate Chip Cookies mit Meersalz | Rezept

Ich sage nur buttriger Teig, knackige dunkle Schokolade und ein Hauch Fleur de Sel – da verblasst jeder Schoko-Osterhase vor Neid. Das berühmte Rezept von Alison Roman aus der New York Times geisterte die letzten Tage immer mal wieder durch meine diversen Timelines und nachdem ich die letzten Wochen hauptsächlich mit nervenaufreibenden Tortenkreationen aus der gehobenen Patisserie verbracht habe, stand mir der Sinn nach etwas Simplem.

Österliche Chocolate Chip Cookies mit Meersalz | Rezept

Die Cookies sind das perfekte Last-Minute-Mitbringsel für den Osterbrunch, wenn ihr aus Zeitmangel- oder Faulheitsgründen auf der Suche nach einem möglichst einfachen Rezept seid, dass vor allem durch seine inneren Werte punktet. Natürlich kann man sie auch den Rest des Jahres über backen und dann anstelle der Ostereier einfach Runde Cookies machen.

Österliche Chocolate Chip Cookies mit Meersalz | Rezept

Im Originalrezept wird der Teig zu zwei Rollen geformt und dann einfach in Scheiben geschnitten. Ich wünsche euch sonnige Ostertage und natürlich ein reich gefülltes Osternest 😉!

Österliche Chocolate Chip Cookies mit Meersalz | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Chocolate Chip Cookies:

Österliche Chocolate Chip Cookies mit Fleur de Sel

für ca. 30 Stück

Zutaten

  • 175 g Zartbitter Schokolade (mind. 70% Kakao)
  • 260 g kalte gesalzene Butter
  • 100 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 300 g Mehl
  • Fleur de Sel

Zubereitung

Die Schokolade in grobe Stücke hacken.

Die Butter in Stücke schneiden und zusammen mit den beiden Zuckersorten ca. 5 Minuten lang cremig schlagen, bis die Masse schön fluffig ist (zwischendurch immer mal wieder die Butter vom Schüsselrand schaben und wieder mit unterrühren).

Das Mehl hinzugeben und nur solange unterrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat. Zum Schluss die Schokoladenstücke kurz unterrühren.

Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie etwa 1 cm dick ausrollen und mit einem Ei-Ausstecher Cookies ausstechen (dabei fest zudrücken, damit der Ausstecher es durch die Schokostücke schafft ;). Die Cookies mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für mindestens zwei Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die gekühlten Cookies mit Fleur de Sel bestreuen und im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten lang backen, bis sich der Rand bräunt.

Die Cookies laufen beim Backen noch etwas auseinander. Wer eine exakte Osterei-Form haben möchte, sticht die noch weichen warmen Cookies nach dem Backen einfach nochmal aus und lässt sie dann abkühlen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.