Chai Cupcakes mit Apfel-Kürbis-Chutney & Dulce de Leche

Die ersten 30 Jahre meines Lebens habe ich verlebt, ohne einen einzigen Tropfen Kaffee zu mir zu nehmen. Und das sehr glücklich. Erst als ich beschlossen hatte, meine 80-seitige Masterarbeit innerhalb von vier Wochen runterzuschreiben (ja, ich war spät dran) und ich ohne irgendeine Form von wachmachendem Getränk nicht mehr aufrecht am Schreibtisch sitzen konnte, wurde ich notgedrungen zur Kaffeetrinkerin. Um in den drei Jahrzehnten davor nicht immer traurig daneben sitzen zu müssen, während meine Freund*innen einen dampfenden Cappuccino in den Händen wiegten, entdeckte ich meine Vorliebe für Chai Latte.

Chai Cupcakes mit Apfel-Kürbis-Chutney & Dulce de Leche | Rezept

Angelehnt an den südasiatischen Masala Chai, handelt es sich dabei um ein Getränk aus Schwarztee, Milch und einer bestimmten Gewürzmischung, etwa bestehend aus Zimt, Ingwer, Kardamom, Anis, Pfeffer, Nelken, Fenchelsaat, Koriander und Muskat. In Berlin bekommt man Chai Latte mittlerweile an jeder Straßenecke und in jeder erdenklichen Variante, von vegan bis laktosefrei. Und auch wenn ich mich inzwischen mit dem Kaffeetrinken angefreundet habe, trinke ich ihn noch immer gerne als koffeinfreie Alternative und habe schon seit Ewigkeiten vor, daraus ein Cupcake-Rezept zu entwickeln. Und heute, endlich, ist es soweit. Darf ich vorstellen: würzige Chai Cupcakes mit Apfel-Kürbis-Chutney und einem Frischkäsefrosting mit Dulce de Leche.

Chai Cupcakes mit Apfel-Kürbis-Chutney & Dulce de Leche | Rezept

Als da wären ein fluffiger Gewürzteig mit Sahne, die nach Chai Latte-Art aromatisiert wird. Dieser wird gefüllt mit einem fruchtigen Apfel-Kürbis-Chutney, das den säuerlichen Gegenpol zum süßen Topping bildet. Dieses besteht aus einem luftigen Chai-Frischkäsefrosting mit Dulce de Leche (bei Letzterer handelt es sich um eine karamellisierte Milchcreme aus Lateinamerika, die sich ganz einfach zuhause nachmachen lässt). Ich sage euch, die Kombination ist ziemlich genial und eine perfekte kulinarische Verkörperung des Herbstes.

Chai Cupcakes mit Apfel-Kürbis-Chutney & Dulce de Leche | Rezept

Chutney, Dulce de Leche und die aromatisierte Sahne können bzw. müssen schon am Vortag vorbereitet werden. Die Chai Cupcakes halten sich gekühlt locker einige Tage. Wer es lieber richtig süß mag, kann das Chutney natürlich auch weglassen und die Cupcakes stattdessen zusätzlich mit Dulce de Leche füllen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Chai Cupcakes mit Apfel-Kürbis-Chutney & Dulce de Leche | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Chai Cupcakes mit Apfel-Kürbis-Chutney & Dulce de Leche:

Chai Cupcakes mit Apfel-Kürbis-Chutney & Dulce de Leche

für 10 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Sahne
  • 1 EL Schwarzer Tee
  • 1 EL Chai Gewürz
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl (Type 405)
  • 8 g Backpulver

Für die Dulce de Leche:

  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch

Für das Apfel-Kürbis-Chutney:

  • 100 g Hokkaido-Kürbis (entkernt und klein gewürfelt)
  • 250 g Äpfel (geschält und klein gewürfelt)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Zimt
  • 1 unbehandelte Zitrone (Saft und Abrieb)

Für das Frischkäsefrosting:

  • 250 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 600 g Frischkäse
  • 1 TL Chai Gewürz

Außerdem:

  • 1 EL Chai Gewürz
  • Anissterne & Zimtstangen für die Deko

Anleitungen

Tag 1:

  • Das Chai Gewürz für den Teig im Mörser fein zerstoßen und zusammen mit dem schwarzen Tee in die Sahne geben. Gut verrühren und im Kühlschrank 24 Stunden durchziehen lassen.
  • Für die Dulce de Leche eine Dose gezuckerte Kondensmilch in einen kleinen Topf stellen. Mit Wasser füllen, sodass die Dose vollständig bedeckt ist. Zum Kochen bringen und 2-3 Stunden bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Abkühlen lassen und die Dose über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tag 2:

  • Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für den Teig die aromatisierte Sahne durch ein feines Sieb gießen und die Gewürze herausfiltern. Die Sahne mit dem Zucker in eine Schüssel geben und halb steif schlagen. Dann die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unter den Teig rühren. Den Teig auf 10 Cupcake-Förmchen verteilen, sodass diese zu ⅔ gefüllt sind. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Chutney zubereiten. Dafür die Butter in einer Pfanne zerlassen und den braunen Zucker darin leicht karamellisieren. Die Kürbiswürfel hinzugeben und 5 Minuten bei mittlerer Temperatur braten. Dann die Apfelwürfel, Zitronenschale und -saft hinzugeben und weiter köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist, aber noch Biss hat. Vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Für das Frischkäsefrosting die Butter mit dem Puderzucker 10 Minuten lang auf höchster Stufe aufschlagen, bis sie weiß und luftig wird. Dabei immer wieder die Schüsselränder abkratzen und unterrühren. Dann den kompletten Frischkäse und das zerstoßene Chai Gewürz hinzugeben und 2-3 Sekunden auf höchster Stufe unterrühren (nicht länger, sonst wird der Frischkäse flüssig!).
  • Die Dulce de Leche aus dem Kühlschrank nehmen und gut durchrühren. Eine Lage Frischhaltefolie auf die Arbeitsfläche legen und eine dicke Linie Dulce de Leche draufgeben. Links und rechts daneben das Frischkäsefrosting verteilen. Die Frischaltefolie von der Längsseite aufrollen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle legen.
  • Aus den abgekühlten Cupcakes mithilfe einer großen Lochtülle oder eines Apfelentkerners mittig ein Loch ausstechen. Das Loch mit dem Apfel-Kürbis-Chutney füllen. Das Frischkäsefrosting mit Dulce de Leche aufspritzen. Das übrige Chai Gewürz im Mörser zerstoßen und über die Cupcakes streuen. Mit Anissternen und Zimtstangen dekorieren und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
  • Fröhliches Naschen!

Nimm an der Konversation teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2021 © Elena Cremer | La Crema