Pflaumentraum | Pflaumentarte mit sahnigem Vanillepudding

Cremige Pflaumentarte mit sahnigem Vanillepudding | Rezept

Diese feine Pflaumentarte mit cremigster Sahnepuddingfüllung hat eine Geschichte: Mit 15 Jahren habe ich im Rahmen eines Schulpflichtpraktikums 3 Wochen lang in einer Kölner Konditorei gearbeitet. Die Liebe zum Teig war also schon damals gegeben und durch das Praktikum hatte ich endlich die Gelegenheit, den Profis direkt über die Schulter zu schauen.

Cremige Pflaumentarte mit sahnigem Vanillepudding | Rezept

Ich erinnere mich noch daran, dass es hochsommerbedingt so heiß war, dass uns die Hefeweckchen beinahe vom Tisch gesprungen sind, so schnell sind sie aufgegangen. Und dass ich einmal 139 Eier trennen musste. Und lernte, wie man erst fünf Marzipankugeln formt, sie dann sorgfältig platt drückt und anschließend um eine sechste Kugel fächerförmig anordnet, um eine klassische Marzipanrose zu erhalten.

Cremige Pflaumentarte mit sahnigem Vanillepudding | Rezept

Es handelte sich bei dem Laden um eine Kölner Traditionskonditorei und dementsprechend klassisch war auch die Auslage: Margaretenkuchen, Printen und jede Menge traditionelle Torten. Und eben jener melodisch klingende „Pflaumentraum“. Eine Tarte mit knusprigem Mürbeteig, unfassbar cremiger Füllung und frischen Pflaumen.

Cremige Pflaumentarte mit sahnigem Vanillepudding | Rezept

Den Geschmack habe ich bis heute auf der Zunge und immer, wenn ich in Köln bin und an der Konditorei vorbei schlendere, muss ein Stück „Pflaumentraum“ mit nach Hause. Jetzt habe ich es endlich gewagt und die Tarte Zuhause nachgebacken – mit Mandelmürbeteig, cremigsten Sahnevanillepudding und natürlich jeder Menge Pflaumen! Ich hoffe, wenn ihr sie gekostet habt, bleibt sie euch genauso im Gedächtnis, wie mir damals ;).

Cremige Pflaumentarte mit sahnigem Vanillepudding | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Pflaumentarte:

Cremige Pflaumentarte

für eine Tarteform mit 28cm Durchmesser

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 75 g kalte Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 15 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 125g Mehl
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Für die Puddingfüllung:

  • 750 g Sahne
  • 50 g Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Außerdem:

  • 500 g frische Pflaumen

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig gleichmässig dünn ausrollen und eine gefettete Tarteform mit 28cm Durchmesser damit auslegen. Überstehende Ränder mit einem scharfen Messer abschneiden und den Teig für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

  2. Für den Vanillepudding 150g Sahne mit der Speisestärke und dem Eigelb glatt rühren. Die übrige Sahne mit dem Zucker und der Vanille in einen Topf geben und aufkochen. Sobald die Sahne kocht, die Speisestärkemischung unterrühren und unter ständigem Rühren nochmals aufkochen lassen, bis der Pudding eindickt. Den Pudding direkt an der Oberfläche mit einer Lage Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet, und abkühlen lassen.

  3. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  4. Die Pflaumen waschen, entkernen und halbieren.

  5. Den abgekühlten Pudding in der Tarteform verteilen und glatt streichen. Die Pflaumen mit der Schnittseite nach oben darauf verteilen und etwas hineindrücken.

  6. Die Tarte auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen und dann servieren.

  7. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.