Chiffon Cake mit Rhabarber

Falls ihr bis heute noch nie etwas von einem Chiffon Cake gehört habt, lasst euch einfach Folgendes gesagt sein: Wenn Chiffon kein Stoff, sondern ein Teig wäre, er würde wie dieser Kuchen schmecken. Ich wage sogar die Behauptung, dass ihr so etwas Luftig-Flauschiges wie dieses Törtchen noch nie auf dem Kuchenteller hattet – beinahe wie eine essbare Wolke.

Luftiger Chiffon Cake mit Rhabarber | Rezept

Schon beim Zusammenrühren des Teiges wird euch seine ungewöhnlich seidige Konsistenz auffallen, Chiffon Cake eben! Damit diese Konsistenz auch nach dem Backen erhalten bleibt, ist es ganz wichtig, dass der Kuchen kopfüber in der Form auskühlt. Dafür dürft ihr die Formwände entsprechend nicht einfetten, sonst würde der Boden sofort herausfallen. Ich habe eine gewöhnliche Alu-Backform (Werbelink)* verwendet, mit der es wunderbar funktioniert hat.

Luftiger Chiffon Cake mit Rhabarber | Rezept

Getoppt wird der luftige Boden dann mit einer ebenso luftigen Haube aus Schlagsahne und fruchtigem Rhabarberkompott. Zusammen ergibt das den perfekten Frühlingskuchen und natürlich auch eine tolle Idee für den Muttertag! Ich habe für die Deko noch ein paar essbare Blüten aus dem Garten auf dem Kuchen drapiert, aber die könnt ihr natürlich auch weglassen oder durch etwas anderes ersetzen – zum Beispiel ein paar frische Erdbeeren.

Luftiger Chiffon Cake mit Rhabarber | Rezept

Wenn ihr das Topping noch zusätzlich stabilisieren möchtet, könnt ihr auch etwas San Apart oder Sahnesteif zu der Sahne geben.

Luftiger Chiffon Cake mit Rhabarber | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für den Chiffon Cake:

Chiffon Cake mit Rhabarber

für einen Kuchen mit 20cm Ø

Zutaten

Für den Chiffon Cake:

  • 4 Eier
  • 170 g Zucker
  • ½ unbehandelte Zitrone (Abrieb & Saft)
  • 145 g Weizenmehl Type 405
  • 1 ½ TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 70 g Pflanzenöl
  • 105 g Milch
  • 1 Prise Vanille

Für das Rhabarberkompott:

  • 6 mittelgroße Rhabarberstangen
  • 100 g Zucker
  • ½ unbehandelte Zitrone (Saft)
  • 1 Vanilleschote

Für die Füllung:

  • 500 g Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Vanille

Außerdem:

  • essbare Blüten für die Deko (z.B. Hornveilchen oder Stiefmütterchen)

Anleitungen

  • Den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Backform mit 20cm Ø mit Backpapier auslegen, die Wände der Form nicht einfetten!
  • Für den Chiffon Cake die Eier trennen. Das Eiweiß mit 1 TL Zitronensaft in eine Rührschüssel geben und bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen, bis sich Bläschen bilden und das Eiweiß etwa die Konsistenz von Bierschaum hat. Dann 50g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis das Eiweiß steif ist. Beiseite stellen.
  • Die Eigelbe mit der Milch, dem Öl, der Vanille und der abgeriebenen Zitronenschale verrühren. Die trockenen Zutaten vermischen und dazugeben. Nur so lange unterrühren, bis sich alles gerade miteinander verbunden hat. Den Eischnee auf die Mischung geben und unterheben, bis eine glatte seidige Masse entstanden ist.
  • Den Teig in die vorbereitete Backform geben und auf der zweite Schiene von unten im vorgeheizten Ofen 35 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 175°C hochschalten und den Boden weitere 10 Minuten backen.
  • Den Kuchenboden aus dem Ofen holen und kopfüber vollständig abkühlen lassen (da die Form nicht eingefettet wurde, sollte er nicht herausfallen).
  • Für das Rhabarberkompott den Rhabarber waschen, eventuell schälen und die Enden abschneiden. In 3cm lange Stücke schneiden und zusammen mit dem Zucker, dem Saft ½ Zitrone und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote in einen Topf geben und alles gut vermischen. 30 Minuten ziehen lassen und dann bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis der Rhabarber zerfällt. Vollständig abkühlen lassen.
  • Die Seiten des abgekühlten Chiffon Cakes mit einem scharfen Messer vorsichtig von der Form lösen und den Boden aus der Form stürzen. Den Boden auf eine Tortenplatte setzen.
  • Die Sahne mit der Vanille und dem Zucker steif schlagen. ⅔ des abgekühlten Rhabarberkompotts zu der Sahne geben und nur grob einarbeiten, sodass noch Schlieren vom Kompott in der Sahne sichtbar sind. Das restliche Rhabarberkompott auf den Boden geben und glatt streichen. Dann die Rhabarber-Sahne darauf geben und mit einem Löffel grob verteilen. Nach Belieben mit essbaren Blüten dekorieren.
  • Fröhliches Naschen!

*Als Affiliate-Partnerin verdiene ich an qualifizierten Käufen. Werbelink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schließen
Alle Rechte vorbehalten. 2016-2022 © Elena Cremer | La Crema