No-bake Himbeer-Baiser-Törtchen | Rezept
5 von 4 Bewertungen
Drucken

Himbeer-Baiser-Törtchen


Portionen 7 Törtchen

Zutaten

Für den Boden:

  • 160 g weiße Kuvertüre
  • 60 g kleine Baisers (gekauft oder selbst gebacken)
  • 30 g Cornflakes (ungesüßt)

Für die Himbeermousse:

  • 9 Blatt Gelatine
  • 2 Biolimetten
  • 600 g TK-Himbeeren
  • 140 g Zucker
  • 150 g Saure Sahne
  • 250 g Schlagsahne

Für die Deko:

  • 40 g weiße Kuvertüre
  • 300 g frische Himbeeren
  • optional: essbare Blüten

Zubereitung

Für den Boden die Baisers mit den Cornflakes in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerbröseln. Beides in eine Schüssel geben. Die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden und über dem warmen Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Kuvertüre mit den zerkleinerten Baisers und Cornflakes vermischen.

7 Dessertringe (7,5cm Durchmesser) auf eine mit Backpapier belegte Unterfläche stellen und optional von innen mit Dessertfolie auslegen. Die Schoko-Baiser-Masse gleichmäßig auf die Dessertringe verteilen und mit einem Löffel o.Ä. glatt streichen und fest drücken. In den Kühlschrank stellen.

Für die Himbeermousse die Gelatine nach Packungsangabe in kaltem Wasser einweichen. Die Limettenschale abreiben, den Saft auspressen. Die Himbeeren mit dem Limettensaft, der Limettenschale und dem Zucker pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

Ein Drittel des Himbeerpürees in einen Topf geben und erhitzen. Vom Herd nehmen und die ausgedrückten Gelatineblätter darin auflösen. Den übrigen Himbeerpüree esslöffelweise dazu geben und unterrühren. Ein Drittel des Himbeerpürees wiederum beiseite stellen.

Die saure Sahne mit den übrigen zwei Dritteln Himbeerpüree verrühren. Etwa 15 Minuten kalt stellen und in der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Die Sahne vorsichtig unter die Himbeercreme heben.

Die Himbeermousse auf die vorbereiteten Schoko-Baiser-Böden verteilen und glatt streichen. Kalt stellen.

Wenn die Mousse etwas fest geworden ist, den übrigen Himbeerpüree auf den Törtchen verteilen. Mit frischen Himbeeren und der geraspelten weißen Kuvertüre dekorieren.

Anschließend nochmals mindestens 2 Stunden oder über Nacht kalt stellen. Die fertigen Törtchen vorsichtig aus den Dessertringen lösen und servieren.

Guten Appetit!