Ein Rezept für köstlichste Apfeltaschen mit Dulce de Leche | Appelflappen meets Karamell
5 von 1 Bewertung
Drucken

Apfeltaschen mit Dulce de Leche

Portionen 12 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • 230 g kalte Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 110 g saure Sahne
  • 4 TL Zitronensaft
  • 120 ml eiskaltes Wasser

Für die Füllung:

  • 4 Äpfel (z.B. Braeburn)
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 12 EL Dulce de Leche

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Sahne
  • brauner Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Für den Teig das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter hinzugeben und mit den Händen zerkrümeln, bis sie sich gut mit dem Mehl vermischt hat. Die saure Sahne mit dem Zitronensaft und dem Eiswasser verrühren und ebenfalls hinzugeben. Alles zügig zu einem glatten Teig verkneten und diesen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Er kann auch schon vorher zubereitet werden und bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Zucker, Zimt und etwas Wasser in einen Topf geben und solange köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind, aber noch etwas Biss haben. Die Äpfel mit einer Gabel grob zerdrücken und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den gekühlten Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Fläche gleichmäßig dünn ausrollen. Den Teig in gleichmäßig große Quadrate schneiden. Je einen Esslöffel Dulce de Leche auf einem Teigquadrat verstreichen und einen Esslöffel Apfelmus darauf geben. Den Teig zu einem Dreieck zusammenklappen und an den Rändern mit einer Gabel fest zusammendrücken. Die fertigen Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen

Das Eigelb mit der Sahne verquirlen, die Apfeltaschen damit bestreichen und mit etwas braunem Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit!