Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung | Rezept

Lebkuchentorte mit Bratapfel-Mascarpone-Füllung

Für eine Torte mit 20 cm Durchmesser

Zutaten

Für den Lebkuchenbiskuit:

  • 7 Eier
  • 3 Eigelb
  • 210 g Zucker
  • 140 g Mehl
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 45 g Speisestärke
  • 125 g flüssige Butter
  • 1 EL Lebkuchengewürze

Für die Bratapfel-Füllung:

  • 6 Äpfel
  • 100 g gehackte Mandeln (geröstet)
  • 100 g Amarettini
  • 3 EL Rum
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Zimt
  • 400 ml trockener Weißwein
  • 50 g Butter

Für die Mascarpone-Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Quark (20% Fettanteil)
  • 500 g Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 4 EL Zucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Zubereitung

Für den Lebkuchenbiskuit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier mit den Eigelben und dem Zucker ca. 8 Minuten lang dickcremig aufschlagen. Anschließend das Mehl mit der Speisestärke, den Haselnüssen und den Gewürzen vermischen und vorsichtig unterheben. Zum Schluss die flüssige, etwas abgekühlte Butter unter den Teig heben. Dann den Teig in zwei mit Backpapier ausgelegte Tortenringe oder Springformen von 20 cm Durchmesser geben und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Minuten backen. Die Böden vollständig auskühlen lassen, aus der Form nehmen und bis zur weiteren Verwendung (am besten erst am nächsten Tag) in Frischhaltefolie einschlagen.

Für die Bratapfel-Füllung zunächst die Äpfel ungeschält entkernen, aushöhlen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Die Amarettini in einem Gefrierbeutel grob zerbröseln. Anschließend mit Apfelstücken und Mandeln mischen, mit Rum beträufeln und 30 Minuten ziehen lassen. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die ausgehöhlten Äpfel wieder füllen, in eine Auflaufform geben, die Butter in Flocken darauf verteilen und die restliche Füllung mit etwas Butter drum herum geben. 10 Minute auf mittlerer Schiene backen. Dann den Wein angießen und weitere 15 Minuten garen. Die Bratäpfel vollständig auskühlen lassen und zum Schluss in kleine Stücke schneiden und alles gut vermischen. Die übrige Flüssigkeit dabei auffangen und beiseite stellen.

Für die Mascarpone-Creme, den Mascarpone mit dem Quark, dem Zucker und der Vanille verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unterheben. Bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.

Die beiden Biskuitböden je einmal waagerecht durchschneiden, sodass insgesamt 4 Böden entstehen. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen, mit der übrigen Bratapfel-Flüssigkeit tränken, mit etwas Mascarpone-Creme bestreichen und ein Drittel der Bratapfel-Füllung darauf geben. Glatt streichen und den zweiten Boden auflegen. So weiter verfahren, bis alle Böden übereinander gestapelt sind. Zum Schluss die Torte ringsum mit der übrigen Mascarpone-Creme einstreichen und glatt streichen. Nach Belieben mit Lebkuchenmänner und Zuckerstangen verzieren.

Guten Appetit!