Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Es gibt Plätzchen, die müssen einfach jedes Jahr auf dem Plätzchenteller liegen und Vanillekipferl gehören ohne Frage dazu. Das wird nicht diskutiert! Auch wenn ich es mir nicht so recht eingestehen will, bin ich nämlich ein sehr traditionsverbundener Mensch. Heute nicht mehr so stark wie noch vor 10 Jahren, aber an Weihnachten müssen bestimmte Parameter einfach eingehalten werden. 

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Dazu gehören z.B. ein Weihnachtsbaum, ein Adventskranz und -kalender, Plätzchen backen und noch so einiges mehr. Absolute Muss-Plätzchensorten sind jedes Jahr: Zimtsterne, Vanillekipferl, Butterspritzgebäck, Lebkuchen und Schwarz-Weiß-Gebäck. Da stelle ich mich auch beim ärgsten Stress noch nachts um 22 Uhr in die Küche und werfe den Ofen an. Habt ihr auch solche Traditionsplätzchen?

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Immerhin bin ich mittlerweile schon deutlich flexibler geworden was die Menüplanung und den festlichen Rahmen angeht – als Kind musste es bei mir dagegen jedes Jahr der gleiche Adventskalender, der gleiche Baumschmuck und das gleiche Essen zu Weihnachten sein. Auch nur der kleinste Änderungsvorschlag seitens der anderen Familienmitglieder war von vorneherein kläglich zum Scheitern verurteilt. 

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Jetzt aber zurück zum Thema: Vanillekipferl. Und natürlich nur mit echter Vanille, lasst den Vanillinzucker bloss links liegen im Supermarktregal, denn geschmacklich liegen Welten dazwischen. Manche sollen es ja als nervig empfinden, aber ich finde, das Kipferl formen hat etwas meditatives. Nach dem Backen müssen die feinen Dinger noch heiß in Vanillezucker gewälzt werden – aber mit Gefühl, denn warm sind sie noch sehr zerbrechlich.

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Mein liebstes Rezept für herrlich mürbe Vanillekipferl, die auf der Zunge zergehen, findet ihr weiter unten und ich wünsche fröhlichstes Nachbacken! 

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept
Drucken

Vanillekipferl

Portionen 60 Stück

Zutaten

  • 200 g kalte Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 250 g Mehl

Außerdem:

  • Vanillezucker zum Wenden

Zubereitung

Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit Puderzucker, Salz, Vanillemark, Mandeln und Mehl rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zu drei gleich großen Rollen formen, diese in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht kalt stellen.

Am nächsten Tag den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Teigrollen aus dem Kühlschrank nehmen, in etwa walnussgroße Stücke schneiden und zu Kipferl formen. Die fertigen Kipferl mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmal 10-15 Minuten kalt stellen.

Die Kipferl auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten hellgelb backen. Kurz abkühlen lassen und noch warm in Vanillezucker wenden.

Die Vanillekipferl können in einer Blechdose mehrere Wochen aufbewahrt werden.

Fröhliches Naschen!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.