Schwarzwälder Kirschwaffeln | Der Klassiker mal anders

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Schwarzwälder Kirschtorte gehört zu den wenigen klassischen Sahnetorten, die ich wirklich gerne esse. Kirschen, Schokolade und Schlagsahne – muss ich noch mehr sagen? Außerdem ist es wohl die deutsche Torte schlechthin – zumindest die berühmteste. Um den Klassiker etwas aufzupeppen, gibt es heute eine andere Variante, nämlich frische Herzwaffeln à la Schwarzwälder Kirsch.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Eigentlich wollte ich die Waffeln mit frischen Kirschen zubereiten, aber leider neigt sich die Kirschsaison hierzulande langsam aber sicher dem Ende zu und ausgerechnet an diesem Tag waren in Köln weit und breit keine frischen Kirschen mehr zu finden. Nach dem dritten Supermarkt gab ich dann die Suche auf und griff zu einem Glas Sauerkirschen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn die Kirschen aus dem Glas lassen sich durch den Saft besser einkochen und in die normale Schwarzwälder Kirschtorte gehören traditionell sowieso eingemachte Kirschen.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Wenn euch in den nächsten Tagen noch irgendwo frische Kirschen begegnen sollten – greift bloß zu, es könnten die letzten sein! Und dann gilt es wieder lange, traurige, kirschlose Monate zu durchzustehen. Aber glücklicherweise trösten Zwetschgen, Pflaumen und andere herbstliche Früchtchen uns würdig über den vorübergehenden Verlust hinweg.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Die Zubereitung der Schwarzwälder Kirschwaffeln ist simpel und geht relativ flott von der Hand, daher eignet sich das Rezept beispielsweise prima für unangekündigten Kaffeebesuch. Das Geheimnis des Teiges liegt in den gemahlenen Haselnüssen, die den Waffeln noch das gewisse Etwas verleihen. Dazu die halbsteif geschlagene Sahne und etwas geraspelte Zartbitter-Schokolade, mmmmmh…

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Die Kirschen solltet ihr ein bisschen im Voraus zubereiten, sodass sie etwas abkühlen können und die Sahne beim Servieren nicht sofort verläuft. Den Teig könnt ihr problemlos vorbereiten und einige Stunden gekühlt aufbewahren – servieren solltet ihr die Waffeln aber natürlich warm und frisch aus dem Waffeleisen!

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Beim Schreiben dieses Blogeintrages läuft mir schon wieder so das Wasser im Munde zusammen, dass ich wohl höchstwahrscheinlich direkt im Anschluss daran eine neue Ladung Waffeln produzieren werde. Jeder Widerstand ist zwecklos angesichts dieser herzigen & schokobestreuten Argumente! Wenn ihr auch Lust bekommen habt, schnurstracks ins Waffelwunderland abzutauchen, dann…

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

… geht es hier ohne Umwege zum Rezept:

Read more