Zirkustorte mit Brownieböden und Waldbeermousse

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Manege frei! Der heutige Blogeintrag ist diesen zwei reizenden Damen gewidmet, die ihre Tanzkünste in der vielleicht leckersten Manege der Welt darbieten. Als da wären marinierte Waldbeeren umhüllt von einer cremigen Schokocreme und eine luftig-leichte Waldbeermousse zwischen knusprigen Brownieböden. Das Ganze wird umrahmt von einem fluffigen Schokobiskuit und einer herben Ganache. Also allerbeste Rahmenbedingungen für eine großartige Vorstellung!

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Schokolade und Waldbeeren sind einfach eine unschlagbar köstliche Kombination, die hier in diesem Zirkustörtchen ihren ganz großen Auftritt hinlegt. Der intensive Schokoladengeschmack wird durch die säuerlichen Beeren aufgelockert und erhält dadurch zusätzlich eine erfrischende Note.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Anlass für diese Kreation war der Geburtstag einer sehr sehr guten Freundin von mir, die momentan wirklich ein bisschen Gold und Glitzer in ihrem Leben gebrauchen kann. Gekommen ist mir die Idee, als ich beim Einkaufen diese hübschen Papierstrohhalme sah. Damit das Papier nicht direkt mit der Torte in Berührung kommt, habe ich das untere Ende der Papierstrohhalme in ein Stück Plastikstrohhalm gesteckt, das man beim Servieren ganz einfach aus dem Kuchen ziehen kann.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Zugegeben, ein bisschen Zeit müsst ihr für die Zirkustorte schon einplanen und es ist vielleicht auch nicht das geeignetste Anfängermodell. Aber eigentlich sieht das Ganze komplizierter aus als es ist und mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und Geduld gelingt sie euch ganz sicher. Wichtig ist vor allem, dass ihr die Kühlzeiten zwischendurch einhaltet, damit die Füllung sich nicht verselbstständigt, bevor die Vorstellung überhaupt angefangen hat! 😉

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Außerdem ist es eine ganz hervorragende Gelegenheit mal den heimischen Deko-Schrank zu plündern! Am besten plant ihr für die Vor- und Zubereitung der Zirkustorte zwei Tage ein (das heißt natürlich nicht, dass ihr zwei komplette Tage beschäftigt sein werdet!), sodass ihr die Torte zwischen den einzelnen Schritten über Nacht kühl stellen könnt. Ich habe sie dann erst am eigentlichen Geburtstag, als sie auch gegessen werden sollte, fertig dekoriert. Auch wenn sie nicht so groß ist, reicht es völlig aus, kleine Stücke zu servieren, denn die geballte Schoko-Brownie-Dröhnung genießt man am besten in kleinen Dosen. Es werden also locker 10-12 Personen davon satt.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Unten im Rezeptteil habe ich euch eine kleine Videoanleitung zur Verfügung gestellt, in der ich zeige, wie die Torte gefüllt und zusammengesetzt wird. Leider ist die Qualität ziemlich grottig (beim Filmen habe ich eindeutig noch ein bisschen Übungsbedarf!) – aber ich denke es wird trotzdem deutlich, was genau zu tun ist. Jetzt wünsche ich euch viel Spaß bei eurer eigenen Zirkustorte und wenn ihr die Torte nachmacht, freue ich mich sehr über eine Verlinkung bei Instagram oder Facebook – oder direkt hier in den Kommentaren – damit ich mir eure Kreation auch ansehen kann.
Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Hier geht’s zum Rezept mit einer kleinen Videoanleitung:

Read more

Von einem Sommernachtstraum in Berlin, einer blühenden Hochzeitstorte und dreierlei Mousse au Chocolat

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Endlich ist er online! Der Beitrag über die ecuadorianisch-türkische Boho-Hochzeit von Idil und Sebastian samt Tortenimpressionen. Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, konnte das gute Stück ja schon vor einiger Zeit begutachten und jetzt haben es die Fotos endlich auch auf den Blog geschafft. Die Hochzeit war ein kleiner multikultureller Sommernachtstraum im engsten Freundes- und Familienkreis, der uns allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Nach der standesamtlichen Trauung am Morgen fand die eigentliche Feier im wunderschönen Körnerpark im Herzen Neuköllns statt.

Brautpaar - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Auch wenn es nicht augustgemäß heiß war, blieb uns der Wettergott hold und verschonte uns vor Regen, sodass alles wie geplant unter freiem Himmel stattfinden konnte und wir nach einem leckeren Essen zu Livemusik in die laue Berliner Nacht tanzten. Schon Tage zuvor war ich mit der Planung der Hochzeitstorte zugange, denn so ein Riesenprojekt will gut vorbereitet sein. Organisation ist hier wirklich alles (und natürlich Leidenschaft ;-)!

Dreierlei Mousse au Chocolat-Törtchen mit Maracuja- und Brombeerspiegel - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Das Brautpaar hatte sich eine Naked Cake mit verschiedenen Geschmacksrichtungen gewünscht. Und da ich ja nun bekennende Buttercreme- und Fondant-Hasserin bin, musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. Ich war mir im Vorhinein etwas unsicher, was die Stabilität der Torte angehen würde, aber alle Sorgen erwiesen sich als unbegründet und ich war total zufrieden mit dem Ergebnis – sowohl was den Geschmack als auch die Optik angeht.

Braut mit Freundinnen - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Location - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Der sommerlichen Jahreszeit entsprechend habe ich versucht, so viele frische Früchte und Beeren wie möglich in die Torte einzuarbeiten und das hat auch super geklappt. Gegliedert war das gute Stück in drei Etagen à 30 cm, 24 cm und 18 cm Durchmesser und reichte für 50-60 Personen. Stabilisiert habe ich sie mit Holzstäbchenen aus dem Baumarkt, umhüllt von dicken Plastikstrohhalmen.

Die unterste Etage bestand aus einem Limetten-Kokos-Biskuit mit frischen Kokosnussstücken, einer Mangocreme und einer Mango-Fruchteinlage, umhüllt von einer luftigen Limetten-Kokoscreme.

Die zweite Etage aus einem Schoko-Biskuit gefüllt mit einer Vollmilch-Ganache mit Zartbitter-Schokoladensplittern, frischen Brombeeren und einer Waldbeer-Fruchteinlage.

Die oberste Etage wiederum bestand aus einem normalen Wiener Biskuit verfeinert mit gemahlener Vanille und einer Mascarponecreme, Himbeerpüree und einigen frischen Himbeeren. So war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Dazu gab es 18 kleine Törtchen mit dreierlei Mousse au Chocolat aus Zartbitter-, Vollmich- und weißer Schokolade samt Maracuja- bzw. Brombeerspiegel, die ebenfalls sehr gut ankamen. Das Rezept für diese luftigen Schokoträumchen findet ihr weiter unten.

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Hochzeitsgesellschaft - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich habe lange überlegt, wie ich die Torte dekoriere. Da die Hochzeit, das Brautkleid etc. im Boho-Stil gehalten waren, wollte ich die Torte auch so natürlich wie möglich dekorieren. Außerdem war mir wichtig, dass man die komplette Deko auch essen konnte und nicht beim Servieren alles wieder umständlich von der Torte pulen musste. Fondantblüten fielen damit schon mal flach (Stichwort: natürlich). Buttercremeblumen waren mir zu massiv und passten geschmacklich nicht zur leichten Füllung der Torte. Zunächst kam mir dann die Idee, selbstgemachte gezuckerte Blüten zu nehmen. Diese sahen auch sehr hübsch aus, waren aber ziemlich blass, da die Blüten beim Trocknen ihre kräftige Farbe verlieren.

Brautstrauß (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Dreierlei Mousse au Chocolat-Törtchen mit Maracuja- und Brombeerspiegel - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Letztendlich entschied ich mich dann für eine Beerenmischung und frische essbare Blüten in verschiedenen Rot- bis Gelbtönen als Deko. Aber ungespritzte, essbare Blüten sind gar nicht so einfach zu finden, wenn sie nicht gerade im eigenen Garten vor der Haustür wachsen. Bei einer kleinen Recherche im Internet stieß ich dann auf das Knospenkontor Berlin, ein ökologisch orientierter Betrieb, der unbehandelte essbare Blüten züchtet und vertreibt. Und das allerbeste: die Produkte werden deutschlandweit versendet und innerhalb Berlins sogar direkt zum Wunschtermin nach Hause geliefert! Zwar ist das Ganze nicht ganz billig (für 4 Körbchen gemischte Blüten habe ich inklusive Lieferung nach Hause etwa 33 € bezahlt), dafür bekommt man aber wunderschöne unbehandelte Ware. Im Kühlschrank halten sich die Blüten sogar bis zu einer Woche, deswegen sollte man sie möglichst erst kurze Zeit vor dem Servieren an der Torte anbringen und vorher kühl lagern.

Location - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Braut - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Insgesamt war ich mit der Deko super zufrieden, da sie perfekt zur sommerlichen Jahreszeit und der Location gepasst hat. Den personalisierten Schriftzug als Cake Topper habe ich übrigens bei No Gallery in Köln machen lassen (auch um die 30€).

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Insgesamt hat die Zubereitung der Hochzeitstorte samt Törtchen zwei komplette Tage in Anspruch genommen plus vorherigem Einkaufen und einigen Stunden für Transport und Dekoration. Da meine eigene Küche nur knapp 4 Quadratmeter groß ist und mein Kühlschrank partout keine dreistöckige Torte beherbergen kann, bin ich auf die WG-Küche meines Freundes ausgewichen, in der glücklicherweise jede Menge Platz ist. Er wohnt noch dazu direkt um die Ecke der Hochzeits-Location, sodass sich der Tortentransport auch relativ unkompliziert gestaltete. Noch Tage später wurde ich auf die Torte angesprochen und bin wahnsinnig glücklich, dass sie den Geschmack des Brautpaares (und der Gäste) so gut getroffen hat. Ich freue mich schon auf die nächste Hochzeit!

Brautpaar - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Idil und Sebastian für ihr Vertrauen und die Möglichkeit, ihre Hochzeitstorte zu machen!

Alle Fotos der Feier sind übrigens von © Adlan Mansri.

Und hier geht’s geradewegs in den dreifachen Schokohimmel…

Read more

Schwarzwälder Kirschwaffeln | Der Klassiker mal anders

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Schwarzwälder Kirschtorte gehört zu den wenigen klassischen Sahnetorten, die ich wirklich gerne esse. Kirschen, Schokolade und Schlagsahne – muss ich noch mehr sagen? Außerdem ist es wohl die deutsche Torte schlechthin – zumindest die berühmteste. Um den Klassiker etwas aufzupeppen, gibt es heute eine andere Variante, nämlich frische Herzwaffeln à la Schwarzwälder Kirsch.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Eigentlich wollte ich die Waffeln mit frischen Kirschen zubereiten, aber leider neigt sich die Kirschsaison hierzulande langsam aber sicher dem Ende zu und ausgerechnet an diesem Tag waren in Köln weit und breit keine frischen Kirschen mehr zu finden. Nach dem dritten Supermarkt gab ich dann die Suche auf und griff zu einem Glas Sauerkirschen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn die Kirschen aus dem Glas lassen sich durch den Saft besser einkochen und in die normale Schwarzwälder Kirschtorte gehören traditionell sowieso eingemachte Kirschen.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Wenn euch in den nächsten Tagen noch irgendwo frische Kirschen begegnen sollten – greift bloß zu, es könnten die letzten sein! Und dann gilt es wieder lange, traurige, kirschlose Monate zu durchzustehen. Aber glücklicherweise trösten Zwetschgen, Pflaumen und andere herbstliche Früchtchen uns würdig über den vorübergehenden Verlust hinweg.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Die Zubereitung der Schwarzwälder Kirschwaffeln ist simpel und geht relativ flott von der Hand, daher eignet sich das Rezept beispielsweise prima für unangekündigten Kaffeebesuch. Das Geheimnis des Teiges liegt in den gemahlenen Haselnüssen, die den Waffeln noch das gewisse Etwas verleihen. Dazu die halbsteif geschlagene Sahne und etwas geraspelte Zartbitter-Schokolade, mmmmmh…

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Die Kirschen solltet ihr ein bisschen im Voraus zubereiten, sodass sie etwas abkühlen können und die Sahne beim Servieren nicht sofort verläuft. Den Teig könnt ihr problemlos vorbereiten und einige Stunden gekühlt aufbewahren – servieren solltet ihr die Waffeln aber natürlich warm und frisch aus dem Waffeleisen!

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Beim Schreiben dieses Blogeintrages läuft mir schon wieder so das Wasser im Munde zusammen, dass ich wohl höchstwahrscheinlich direkt im Anschluss daran eine neue Ladung Waffeln produzieren werde. Jeder Widerstand ist zwecklos angesichts dieser herzigen & schokobestreuten Argumente! Wenn ihr auch Lust bekommen habt, schnurstracks ins Waffelwunderland abzutauchen, dann…

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

… geht es hier ohne Umwege zum Rezept:

Read more

Schoko-Stracciatella-Torte mit frischen Kirschen und Beeren | Törtchen gegen den Terror

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Es war mal wieder Zeit für Torte. Und zwar für eine überaus dekadente Schoko-Stracciatella-Torte mit frischen Kirschen und Beeren. Der Anlass? Eigentlich braucht man für Torten keinen Anlass, wie ich finde, aber diesmal gab es tatsächlich jede Menge Anlässe: der Beginn der Semesterferien, die Wiederkehr des Sommers nach Berlin, die bittere Realität da draußen… Nach dem Lesen der aktuellen Nachrichtenlage, kann wohl jede/r ein bisschen Süße im Leben gebrauchen.

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

In diesen Tagen fühlte ich mich – wie vermutlich die meisten Menschen und mich herum – hilflos und überfordert angesichts des (scheinbar) omnipräsenten Hasses und der Gewalt um mich herum und fragte mich des Öfteren, ob das was ich mache (also in dem Fall, Torten backen), überhaupt einen gesellschaftlichen Nutzen hat. Oder ob es nicht eigentlich völlig sinnlos ist, niemandem hilft und ich im Grunde meine Zeit mit belanglosen Tätigkeiten verschwende. Eine Torte hat schließlich wenig politische Aussagekraft und noch weniger gesellschaftlichen Einfluss. Doch dann stieß ich im Internet auf diesen Satz der chinesisch-amerikanischen Schriftstellerin Maxine Hong Kingston: „In a time of destruction, create something“, der mich seither begleitet. In Zeiten der Zerstörung etwas Neues zu schaffen, auch wenn es „nur“ eine Schokoladentorte ist, kann Trost sein und anderen Menschen als Inspiration für neue Kreationen dienen.

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Es mag auf den ersten Blick trivial erscheinen, und doch ist es ein tröstender Ausdruck von Produktivität und Kreativität in diesen verstörenden Zeiten. Wenn ich mit meinen Torten jemandem eine Freude machen und positive Gefühle egal welcher Art in anderen Personen hervorrufen kann, ist das zwar nur ein sehr kleiner, aber dennoch ein Beitrag, welcher der Angst, dem Hass und der Hilflosigkeit etwas entgegensetzt. Daher: Backt Törtchen gegen den Terror!

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Nun aber endlich zur Torte selbst: Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von Süßigkeiten in Torten oder Kuchen, aber diese Schaumkuss-Quark-Creme ist einfach zu gut. Und die kleinen Schokostückchen darin… mmmh! Zusammen mit dem luftigen Schoko-Biskuit und den frischen Kirschen eine ziemlich überzeugende Kombination. Ich jedenfalls kann der Kombination aus Schokolade, Creme und Kirschen nicht widerstehen. Für die Zubereitung solltet ihr zwei Tage einplanen und die Biskuitböden bereits am Vortag backen, denn so lassen sie sich am nächsten Tag viel besser verarbeiten.

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Schaumküsse als Tortenfüllung klingen trotzdem komisch? Stimmt, aber probiert es aus und ihr werdet es nicht bereuen. Hier geht’s zum Rezept:

Read more

Himbeere-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit

Himbeere-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Dieses Wochenende hatte ich endlich mal wieder die Zeit und Muße, eine etwas aufwendigere Torte zu kreieren und herausgekommen ist diese wunderbare Himbeere-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit. Und das kam so: Ich war für ein paar Tage auf Heimaturlaub bei meiner Mutter in Köln und hatte mich eigentlich auf sonnige Stunden in ihrem tollen Garten eingestellt. Leider hat mir das Kölner Wetter aber einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn es regnete quasi vier Tage lang durch. Wo ist nur der Sommer abgeblieben? War also nix mit Sonnenbaden.

Himbeere-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Aber: die Himbeersträucher im Garten zeigten sich vom Regen wenig beeindruckt und hatten schon jede Menge reife Früchtchen vorzuweisen. Also habe ich mir ein paar Schüsseln geschnappt und in einer kurzen Regenpause die Himbeerernte eröffnet. Der Ertrag landete dann bald darauf – gebettet auf Mousse au Chocolat – in und auf diesem leckeren Törtchen.

Himbeere-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich liebe die Kombination von Schokolade und Himbeeren und die süß-saure Note, die sich daraus ergibt. Der Mandelbiskuit rundet das Ganze dann noch wunderbar ab. Persönlich bin ich überhaupt keine Freundin von Buttercreme & co. und verwende in meinen Torten gerne so viele frische Früchte wie möglich. Die Idee mit der gefrorenen Fruchteinlage (siehe Rezept) ist eine super Möglichkeit, ganz viel Frucht in die Torte zu packen, ohne dass diese an Stabilität verliert. Eingebettet in die Schokomousse, sieht man die Fruchteinlage erst beim Anschneiden der Torte, was einen sehr schönen optischen Überraschungseffekt ergibt.

Himbeere-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Bei diesem Rezept wollte ich wirklich so viel Himbeeraroma wie möglich in der Torte unterbringen und habe daher zum ersten Mal auch eine Handvoll Beeren in den Biskuitboden gegeben. Es hat wunderbar geklappt und das Beerenaroma harmonierte super mit den Mandeln im Teig.

Himbeere-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Alles in allem also eine tolle Sommer-Torte, die, denke ich, so ziemlich jeden Geschmack treffen wird. Denn wer mag schon keine Himbeeren und Schokolade? Gut durchgekühlt ist die Torte sehr erfrischend und durch den hohen Fruchtanteil gar nicht so mächtig wie sie aussieht.

Himbeere-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Seid ihr neugierig geworden?

Hier geht’s zum Rezept:

Read more