Schwarzwälder Kirschtorte | Hobby Patissier Cup 2017

Schwarzwälder Kirschtorte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Willkommen zurück, ihr Lieben – das neue Jahr beginnt bei mir ganz traditionell mit einer feinen Schwarzwälder Kirschtorte. Mit meinem liebsten Rezept für diesen Klassiker der deutschen Konditorkunst melde ich mich aus der Winterpause zurück. Nach all der Weihnachtsbäckerei forderte das Studium mal wieder meine erhöhte Aufmerksamkeit, deswegen blieb der Backofen die letzten Wochen leider kalt. 

Schwarzwälder Kirschtorte | La Crema Patisserie Food- und BackblogDoch natürlich juckte es mich schon die ganze Zeit in den Fingern und so gibt es heute endlich wieder ein Rezept zum Nachbacken. Die Schwarzwälder Kirschtorte war eine meiner ersten Torten überhaupt und im Laufe der Jahre habe ich das Rezept immer weiter perfektioniert. Besonders lecker und saftig wird sie durch die Haselnüsse im Teig, die wunderbar mit den Kirschen und der Schokolade harmonieren!

Schwarzwälder Kirschtorte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Schwarzwälder Kirschtorte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Und für alle Hobby-BäckerInnen unter euch, die wie ich jede freie Minute mit dem Austüfteln neuer Rezepte und  Dessertkreationen verbringen, habe ich außerdem eine großartige Nachricht: Die Jeunes Restaurateurs (JRE) – die Vereinigung junger deutscher Spitzenköche – und das Schokoladenmuseum Köln suchen zum zweiten Mal die besten Hobby-Patissiers Deutschlands!  

Schwarzwälder Kirschtorte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Bei dem Wettbewerb am 2. April 2017 treten insgesamt acht Teams mit jeweils zwei Personen im Wettstreit um das beste Dessert an. Die einzigen Bedingungen: In der süßen Kreation muss Lindt Schokolade verarbeitet sein und das Dessert muss geschmacklich mit Champagner aus dem Hause Vranken Pommery harmonieren. Austragungsort ist das Kölner Schokoladenmuseum. Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 24. Februar 2017, also ran an die Schneebesen! Die genauen Teilnahmebedingungen findet ihr hier. Ich werde natürlich am Wettbewerbstag vor Ort sein und euch anschließend auf dem Blog darüber berichten!

Schwarzwälder Kirschtorte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Während ihr noch über das perfekte Dessert nachgrübelt, empfehle ich euch derweil ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte – um das Brainstorming zu versüßen 😉. Hier geht’s weiter zum Rezept:

Read more

Von einem Sommernachtstraum in Berlin, einer blühenden Hochzeitstorte und dreierlei Mousse au Chocolat

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Endlich ist er online! Der Beitrag über die ecuadorianisch-türkische Boho-Hochzeit von Idil und Sebastian samt Tortenimpressionen. Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, konnte das gute Stück ja schon vor einiger Zeit begutachten und jetzt haben es die Fotos endlich auch auf den Blog geschafft. Die Hochzeit war ein kleiner multikultureller Sommernachtstraum im engsten Freundes- und Familienkreis, der uns allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Nach der standesamtlichen Trauung am Morgen fand die eigentliche Feier im wunderschönen Körnerpark im Herzen Neuköllns statt.

Brautpaar - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Auch wenn es nicht augustgemäß heiß war, blieb uns der Wettergott hold und verschonte uns vor Regen, sodass alles wie geplant unter freiem Himmel stattfinden konnte und wir nach einem leckeren Essen zu Livemusik in die laue Berliner Nacht tanzten. Schon Tage zuvor war ich mit der Planung der Hochzeitstorte zugange, denn so ein Riesenprojekt will gut vorbereitet sein. Organisation ist hier wirklich alles (und natürlich Leidenschaft ;-)!

Dreierlei Mousse au Chocolat-Törtchen mit Maracuja- und Brombeerspiegel - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Das Brautpaar hatte sich eine Naked Cake mit verschiedenen Geschmacksrichtungen gewünscht. Und da ich ja nun bekennende Buttercreme- und Fondant-Hasserin bin, musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. Ich war mir im Vorhinein etwas unsicher, was die Stabilität der Torte angehen würde, aber alle Sorgen erwiesen sich als unbegründet und ich war total zufrieden mit dem Ergebnis – sowohl was den Geschmack als auch die Optik angeht.

Braut mit Freundinnen - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Location - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Der sommerlichen Jahreszeit entsprechend habe ich versucht, so viele frische Früchte und Beeren wie möglich in die Torte einzuarbeiten und das hat auch super geklappt. Gegliedert war das gute Stück in drei Etagen à 30 cm, 24 cm und 18 cm Durchmesser und reichte für 50-60 Personen. Stabilisiert habe ich sie mit Holzstäbchenen aus dem Baumarkt, umhüllt von dicken Plastikstrohhalmen.

Die unterste Etage bestand aus einem Limetten-Kokos-Biskuit mit frischen Kokosnussstücken, einer Mangocreme und einer Mango-Fruchteinlage, umhüllt von einer luftigen Limetten-Kokoscreme.

Die zweite Etage aus einem Schoko-Biskuit gefüllt mit einer Vollmilch-Ganache mit Zartbitter-Schokoladensplittern, frischen Brombeeren und einer Waldbeer-Fruchteinlage.

Die oberste Etage wiederum bestand aus einem normalen Wiener Biskuit verfeinert mit gemahlener Vanille und einer Mascarponecreme, Himbeerpüree und einigen frischen Himbeeren. So war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Dazu gab es 18 kleine Törtchen mit dreierlei Mousse au Chocolat aus Zartbitter-, Vollmich- und weißer Schokolade samt Maracuja- bzw. Brombeerspiegel, die ebenfalls sehr gut ankamen. Das Rezept für diese luftigen Schokoträumchen findet ihr weiter unten.

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Hochzeitsgesellschaft - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich habe lange überlegt, wie ich die Torte dekoriere. Da die Hochzeit, das Brautkleid etc. im Boho-Stil gehalten waren, wollte ich die Torte auch so natürlich wie möglich dekorieren. Außerdem war mir wichtig, dass man die komplette Deko auch essen konnte und nicht beim Servieren alles wieder umständlich von der Torte pulen musste. Fondantblüten fielen damit schon mal flach (Stichwort: natürlich). Buttercremeblumen waren mir zu massiv und passten geschmacklich nicht zur leichten Füllung der Torte. Zunächst kam mir dann die Idee, selbstgemachte gezuckerte Blüten zu nehmen. Diese sahen auch sehr hübsch aus, waren aber ziemlich blass, da die Blüten beim Trocknen ihre kräftige Farbe verlieren.

Brautstrauß (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Dreierlei Mousse au Chocolat-Törtchen mit Maracuja- und Brombeerspiegel - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Letztendlich entschied ich mich dann für eine Beerenmischung und frische essbare Blüten in verschiedenen Rot- bis Gelbtönen als Deko. Aber ungespritzte, essbare Blüten sind gar nicht so einfach zu finden, wenn sie nicht gerade im eigenen Garten vor der Haustür wachsen. Bei einer kleinen Recherche im Internet stieß ich dann auf das Knospenkontor Berlin, ein ökologisch orientierter Betrieb, der unbehandelte essbare Blüten züchtet und vertreibt. Und das allerbeste: die Produkte werden deutschlandweit versendet und innerhalb Berlins sogar direkt zum Wunschtermin nach Hause geliefert! Zwar ist das Ganze nicht ganz billig (für 4 Körbchen gemischte Blüten habe ich inklusive Lieferung nach Hause etwa 33 € bezahlt), dafür bekommt man aber wunderschöne unbehandelte Ware. Im Kühlschrank halten sich die Blüten sogar bis zu einer Woche, deswegen sollte man sie möglichst erst kurze Zeit vor dem Servieren an der Torte anbringen und vorher kühl lagern.

Location - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Braut - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Insgesamt war ich mit der Deko super zufrieden, da sie perfekt zur sommerlichen Jahreszeit und der Location gepasst hat. Den personalisierten Schriftzug als Cake Topper habe ich übrigens bei No Gallery in Köln machen lassen (auch um die 30€).

Semi naked Hochzeitstorte mit essbaren Blüten - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Insgesamt hat die Zubereitung der Hochzeitstorte samt Törtchen zwei komplette Tage in Anspruch genommen plus vorherigem Einkaufen und einigen Stunden für Transport und Dekoration. Da meine eigene Küche nur knapp 4 Quadratmeter groß ist und mein Kühlschrank partout keine dreistöckige Torte beherbergen kann, bin ich auf die WG-Küche meines Freundes ausgewichen, in der glücklicherweise jede Menge Platz ist. Er wohnt noch dazu direkt um die Ecke der Hochzeits-Location, sodass sich der Tortentransport auch relativ unkompliziert gestaltete. Noch Tage später wurde ich auf die Torte angesprochen und bin wahnsinnig glücklich, dass sie den Geschmack des Brautpaares (und der Gäste) so gut getroffen hat. Ich freue mich schon auf die nächste Hochzeit!

Brautpaar - (Hochzeit Idil & Sebastian) - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Idil und Sebastian für ihr Vertrauen und die Möglichkeit, ihre Hochzeitstorte zu machen!

Alle Fotos der Feier sind übrigens von © Adlan Mansri.

Und hier geht’s geradewegs in den dreifachen Schokohimmel…

Read more

Sommerliches Himbeer-Mascarpone-Törtchen

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Törtchen, Törtchen, Törtchen! Der Juli ist ganz eindeutig Torten-Monat im Hause La Crema. Die ganzen leckeren Beeren und Früchtchen, die einen momentan so im Obstregal anlachen, schreien aber auch geradezu danach, zu leckeren Backerzeugnissen verarbeitet zu werden. Am vergangenen Wochenende gab es dann einen sommerlichen Klassiker bei mir: ein feines Himbeer-Mascarpone-Törtchen mit einer leichten Zitronen- und Vanillenote. Gehört auf jeden Fall zu meinen Top-3-Tortenfüllungen, geht immer und schmeckt fast allen!

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Anlass war diesmal der Geburtstag einer guten Freundin von mir, die ihren Geburtstag im nahegelegenen Spreewald gefeiert hat – und zwar im Kanu bzw. in mehreren Kanus! Und ganz vorne mit dabei, an vorderster Bugfront: mein Törtchen. Trotz einiger (unfreiwilliger) Zusammenstöße mit ein paar übermütigen MitfahrerInnen hat es sich auch tapfer gehalten und ist ungeachtet den 32°C im Schatten bis zum Picknick am Flussufer standhaft geblieben. Ich habe ja schon alle möglichen Torte auf so ziemlich jede erdenkliche Art über weite Strecken transportiert (z.B. auf High Heels bei Dauerregen quer durch den Park), aber ich glaube ein Kanu war bisher noch nicht dabei.

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Und geschmeckt hat es einfach himmlisch! Ich liebe die Kombination der säuerlichen Himbeeren mit dem luftigen Vanillebiskuit und der cremigen Mascarponefüllung. Dank der leichten Zitronennote schmeckt die Torte wunderbar leicht, sodass man locker ein groooooßes Stück verkraftet. Die Füllung kommt mit relativ wenig Zucker aus, da der Biskuit schon genug Süße gibt.

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich fülle meine hellen Torten immer mit Mascarpone-, Quark- oder Sahnecremes, da ich Buttercreme überhaupt nicht mag, auch wenn sie natürlich ihre Form viel besser behält, als diese leichteren Cremes. Ich habe das Rezept vergangenes Wochenende zum ersten Mal als Naked Cake gemacht und finde die farbigen Tupfen wirklich hübsch – allerdings ist die Füllung dafür vielleicht nicht optimal geeignet, da sie eben nicht so fest ist wie Buttercreme und das Törtchen daher beim Zusammensetzen ein bisschen einsinkt.

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Aber für den ersten Versuch, denke ich, kann ich zufrieden sein. Und lecker war es allemal! Na, habt ihr auch Lust auf dieses sommerliche Leckerchen bekommen? Dann geht’s hier entlang zum Rezept:

Read more

Schoko-Stracciatella-Torte mit frischen Kirschen und Beeren | Törtchen gegen den Terror

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Es war mal wieder Zeit für Torte. Und zwar für eine überaus dekadente Schoko-Stracciatella-Torte mit frischen Kirschen und Beeren. Der Anlass? Eigentlich braucht man für Torten keinen Anlass, wie ich finde, aber diesmal gab es tatsächlich jede Menge Anlässe: der Beginn der Semesterferien, die Wiederkehr des Sommers nach Berlin, die bittere Realität da draußen… Nach dem Lesen der aktuellen Nachrichtenlage, kann wohl jede/r ein bisschen Süße im Leben gebrauchen.

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

In diesen Tagen fühlte ich mich – wie vermutlich die meisten Menschen und mich herum – hilflos und überfordert angesichts des (scheinbar) omnipräsenten Hasses und der Gewalt um mich herum und fragte mich des Öfteren, ob das was ich mache (also in dem Fall, Torten backen), überhaupt einen gesellschaftlichen Nutzen hat. Oder ob es nicht eigentlich völlig sinnlos ist, niemandem hilft und ich im Grunde meine Zeit mit belanglosen Tätigkeiten verschwende. Eine Torte hat schließlich wenig politische Aussagekraft und noch weniger gesellschaftlichen Einfluss. Doch dann stieß ich im Internet auf diesen Satz der chinesisch-amerikanischen Schriftstellerin Maxine Hong Kingston: „In a time of destruction, create something“, der mich seither begleitet. In Zeiten der Zerstörung etwas Neues zu schaffen, auch wenn es „nur“ eine Schokoladentorte ist, kann Trost sein und anderen Menschen als Inspiration für neue Kreationen dienen.

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Es mag auf den ersten Blick trivial erscheinen, und doch ist es ein tröstender Ausdruck von Produktivität und Kreativität in diesen verstörenden Zeiten. Wenn ich mit meinen Torten jemandem eine Freude machen und positive Gefühle egal welcher Art in anderen Personen hervorrufen kann, ist das zwar nur ein sehr kleiner, aber dennoch ein Beitrag, welcher der Angst, dem Hass und der Hilflosigkeit etwas entgegensetzt. Daher: Backt Törtchen gegen den Terror!

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Nun aber endlich zur Torte selbst: Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von Süßigkeiten in Torten oder Kuchen, aber diese Schaumkuss-Quark-Creme ist einfach zu gut. Und die kleinen Schokostückchen darin… mmmh! Zusammen mit dem luftigen Schoko-Biskuit und den frischen Kirschen eine ziemlich überzeugende Kombination. Ich jedenfalls kann der Kombination aus Schokolade, Creme und Kirschen nicht widerstehen. Für die Zubereitung solltet ihr zwei Tage einplanen und die Biskuitböden bereits am Vortag backen, denn so lassen sie sich am nächsten Tag viel besser verarbeiten.

Schoko-Stracciatella-Torte mit Kirschen und Beeren - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Schaumküsse als Tortenfüllung klingen trotzdem komisch? Stimmt, aber probiert es aus und ihr werdet es nicht bereuen. Hier geht’s zum Rezept:

Read more