Joghurt-Matcha-Gugelhupf | Geburtstags-Gewinnspiel

Joghurt-Matcha-Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Der Osterkranz ist kaum vertilgt, da hab ich schon die nächste Köstlichkeit für euch: einen höchst saftigen Joghurt-Matcha-Gugelhupf nämlich. Bestehend aus fluffigem Joghurtteig mit einem herben Matcha-Swirl. Dazu einen zitronigen Guss, eine Handvoll gehackte Pistazien und der Feierabend ist gerettet!

Joghurt-Matcha-Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und BackblogRuckzuck zusammengerührt beschert euch dieses Rezept tagelanges Gugelglück, denn wenn er einige Zeit durchgezogen ist, schmeckt der Kuchen sogar noch besser. In unserer Kennenlernphase hatten Madame Matcha und ich übrigens so unsere Probleme miteinander. Das erste Aufeinandertreffen erfolgte vor etwa zehn Jahren bei einer Freundin, als ich ein von ihr selbstkredenztes Matcha-Eis serviert bekam und nicht so recht wusste, was ich von dem Grüntee im Dessert halten sollte.

Joghurt-Matcha-Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Das Wiedersehen erfolgte dann einige Jahre später, als Matcha plötzlich (buchstäblich) in aller Munde war und sich die Kuchen in den hippen Berliner Szene-Cafés auf einmal alle grün färbten. Mittlerweile mag ich den herben Grüntee-Geschmack sogar ganz gerne und setze ihn auch hier und da mal zum Backen ein. Vor allem optisch ergibt das grüne Pulver natürlich immer einen tollen Effekt und das ganz ohne künstlichen Farbstoff!  

Joghurt-Matcha-Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Durch den Marmoreffekt wechseln sich süßer und herber Geschmack in diesem feinen Joghurt-Matcha-Gugelhupf ganz wunderbar ab. Aber wenn ihr partout nicht für Matcha zu haben seid, könnt ihr den Grüntee natürlich auch ganz einfach durch fein gemahlene Pistazien oder etwas Anderes ersetzen. 

Joghurt-Matcha-Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Geburtstags-Gewinnspiel (sponsored Event):

Zu gewinnen gibt es heute das 1 x Buch „Süßer Sonntag“ von Ilse König, Inge Prader und Clara Monti, erschienen im Brandstätter Verlag, aus dem auch das Rezept für diesen Joghurt-Matcha-Gugelhupf stammt. Darin befindet sich eine wunderbare Kollektion von süßen Rezepten für den schönsten Tag der Woche: Von Blaubeer-Trifle über Passionsfrucht-Cheesecake bis zu Apfelstrudelbonbons sind allerlei Köstlichkeiten dabei. Mit ein bisschen Glück steht dieses tolle Buch vielleicht schon bald in eurem Backbuchregal! 

Joghurt-Matcha-Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Sophie Straka vom Brandstätter Verlag für die freundliche Zusammenarbeit.

So kannst du gewinnen:

  • Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post und erzähle mir, was du sonntags am liebsten backst!
  • Wenn du mir bei FacebookInstagram oder Pinterest folgst oder den Newsletter abonniert hast, bekommst du Extralose und erhöhst deine Gewinnchance. Schreibe dazu +FB, +IG, +PI oder +NL an das Ende deines Kommentars.

Teilnahmebedingungen:

  • Du bist älter als 18 Jahre und hast deinen festen Wohnsitz in Deutschland.
  • Du bestätigst mit deiner Teilnahme die Teilnahmebedingungen, die du hier ausführlich nachlesen kannst.
  • Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 25.04.2017 um 24 Uhr. Danach wird der/die Gewinner/in per Zufallsprinzip ausgelost und innerhalb einer Woche per E-Mail bzw. Facebook/Instagram Nachricht verständigt. Anschließend hat der/die Gewinner/in 48 Stunden Zeit, mir seine/ihre Adresse mitzuteilen. Bei Nichteinhaltung der Frist verfällt der Gewinn und es wird neu ausgelost.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder Pinterest und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier geht’s zum Rezept für den Joghurt-Matcha-Gugelhupf:

Read more

Matcha-Cranberry-Gugelhupf | Paleo

Paleo Matcha Cranberry Gugelhupf - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich habe ein weiteres Experiment in Sachen paleo-freundliches Backen gestartet und herausgekommen ist diesmal dieser Matcha-Gugelhupf mit getrockneten Cranberries. Auch er kommt ohne Zucker aus, allerdings habe ich diesmal ein bisschen Agavendicksaft hinein gegeben, weil der Kuchen durch das Matcha-Pulver sonst sehr herb wird.

Paleo Matcha Cranberry Gugelhupf - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Durch die Bananen im Teig erhält der Gugelhupf zusätzliche Süße und ein leichtes Bananen-Aroma. Hierbei gilt – je reifer die Bananen sind, desto süßer wird am Ende der Kuchen. 

Paleo Matcha Cranberry Gugelhupf - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Bei der Herstellung des Paleo Gugelhupfs habe ich außerdem das erste Mal einen Schokoladenguss auf Avocado-Basis verwendet – und bin total begeistert von dem Resultat! Die Avocado ist ja momentan in aller Munde und schwer hip, da sie FreundInnen der veganen Küche und fleischfressende Pflanzen gleichermaßen glücklich macht. Man trifft sie derzeit in allen erdenklichen Formen und Geschmacksrichtungen, aber vor der süßen Variante hatte ich bisher immer allergrößten Respekt. 

Paleo Matcha Cranberry Gugelhupf - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

In Lateinamerika, wo die Avocado unter Anderem beheimatet ist, wird sie gerne auch als (süßer) Frucht- oder Milchshake serviert. Ich habe mich allerdings nie daran getraut und bin lieber auf der sicheren Seite bei verlässlichen Größen wie Mango, Maracuya und co. geblieben. Aber: bei meinem nächsten Besuch wird der Avocado-Shake definitiv probiert! Doch zurück zum Schokoguss: Wer hätte gedacht, dass eine mit Kakaopulver und Wasser pürierte Avocado eine so überaus samtige Textur bekommt, dass sie nicht nur so aussieht wie geschmolzene Schokolade, sondern auch so schmeckt? 

Paleo Matcha Cranberry Gugelhupf - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Fazit: diese Schokoladenalternative ist wirklich genial und direkt in mein festes Rezeptrepertoire übergegangen. Probiert es mal aus – ihr werdet wirklich überrascht von dem Ergebnis sein. Zusammen mit dem Matcha-Aroma, den Cranberries und dem Schokoladenguss ergibt sich eine interessante Geschmackskombination, die mal etwas Anderes ist als der ewige glutenfreie Nusskuchen. Ich habe festgestellt, dass der Kuchen nach 1-2 Tagen eigentlich noch besser schmeckt, weil er dann gut durchgezogen und saftiger ist. 

Paleo Matcha Cranberry Gugelhupf - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Habt ihr Lust bekommen, mal etwas Anderes auszuprobieren? Dann geht’s hier weiter zum Rezept:

Read more