Marmorkuchen Gugelhupf | Klassisch, einfach & lecker

Marmorkuchen | Rezept für einen klassischen Gugelhupf

Es gibt wenige Dinge, die so einfach, so schlicht und dabei so gut sind wie selbst gebackener Marmorkuchen. Schokolade und Vanille. Zusammen rühren, backen und fertig ist der Marmor-Gugelhupf oder: die einzig legitime Form des Schwarz-Weiß-Denkens. Manch einer mag ihn gar langweilig finden, in seiner unaufgeregten Schlichtheit, aber ich kann gar nicht genug bekommen von diesem feinen Klassiker, dem König aller Trockenkuchen! 

Marmorkuchen | Rezept für einen klassischen Gugelhupf

Am allerleckersten ist meiner Meinung nach der dunkle Rand, also die etwas harte Kruste, die beim Backen entsteht. Die könnte ich problemlos zu meinem Hauptnahrungsmittel erklären. Noch feiner wird das Ganze aber, wenn man den Marmorkuchen nach dem Backen mit einer nicht zu knapp bemessenen Portion dunkler Kuvertüre übergießt. Als netter Nebeneffekt wird der Kuchen dadurch zu einem richtigen Angeber-Gugelhupf, mit dem ihr garantiert auf jeder Party ordentlich Eindruck schindet! 

Marmorkuchen | Rezept für einen klassischen Gugelhupf

Es sieht kompliziert aus, aber alles was ihr für diesen tollen Effekt braucht, ist eine Gugelhupfform aus Silikon. Mit einer normalen Metallform funktioniert es leider nicht. Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, wird die Form gründlich gesäubert und dann gleichmäßig mit geschmolzener Kuvertüre ausgegossen. Den ausgekühlten Kuchen nun wieder vorsichtig in die mit Kuvertüre bedeckte Form stecken, fest werden lassen und voilà – fertig ist der Gugelhupf zum Angeben. 

Marmorkuchen | Rezept für einen klassischen Gugelhupf

Noch vor ein paar Jahren war ich selbst eine entschiedene Gegnerin von Silikonformen, da ich es irgendwie sehr unästhetisch fand, meine Kuchen in Plastik zu backen. Mittlerweile haben mich aber die vielen Vorteile hinsichtlich der Dekomöglichkeiten und die leichtere Handhabe der Silikonformen vollends überzeugt. Probiert es aus und ihr werdet sehen, wie schnell und simpel ihr mit dieser Methode einen wirklich eindrucksvollen Kuchen kreieren könnt. Viel Spaß beim Ausprobieren! 😉

Marmorkuchen | Rezept für einen klassischen Gugelhupf

Hier geht’s zum Rezept für den Marmorkuchen Gugelhupf:

Read more

Schwarzwälder Kirschwaffeln | Der Klassiker mal anders

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Schwarzwälder Kirschtorte gehört zu den wenigen klassischen Sahnetorten, die ich wirklich gerne esse. Kirschen, Schokolade und Schlagsahne – muss ich noch mehr sagen? Außerdem ist es wohl die deutsche Torte schlechthin – zumindest die berühmteste. Um den Klassiker etwas aufzupeppen, gibt es heute eine andere Variante, nämlich frische Herzwaffeln à la Schwarzwälder Kirsch.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Eigentlich wollte ich die Waffeln mit frischen Kirschen zubereiten, aber leider neigt sich die Kirschsaison hierzulande langsam aber sicher dem Ende zu und ausgerechnet an diesem Tag waren in Köln weit und breit keine frischen Kirschen mehr zu finden. Nach dem dritten Supermarkt gab ich dann die Suche auf und griff zu einem Glas Sauerkirschen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn die Kirschen aus dem Glas lassen sich durch den Saft besser einkochen und in die normale Schwarzwälder Kirschtorte gehören traditionell sowieso eingemachte Kirschen.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Wenn euch in den nächsten Tagen noch irgendwo frische Kirschen begegnen sollten – greift bloß zu, es könnten die letzten sein! Und dann gilt es wieder lange, traurige, kirschlose Monate zu durchzustehen. Aber glücklicherweise trösten Zwetschgen, Pflaumen und andere herbstliche Früchtchen uns würdig über den vorübergehenden Verlust hinweg.

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Die Zubereitung der Schwarzwälder Kirschwaffeln ist simpel und geht relativ flott von der Hand, daher eignet sich das Rezept beispielsweise prima für unangekündigten Kaffeebesuch. Das Geheimnis des Teiges liegt in den gemahlenen Haselnüssen, die den Waffeln noch das gewisse Etwas verleihen. Dazu die halbsteif geschlagene Sahne und etwas geraspelte Zartbitter-Schokolade, mmmmmh…

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Die Kirschen solltet ihr ein bisschen im Voraus zubereiten, sodass sie etwas abkühlen können und die Sahne beim Servieren nicht sofort verläuft. Den Teig könnt ihr problemlos vorbereiten und einige Stunden gekühlt aufbewahren – servieren solltet ihr die Waffeln aber natürlich warm und frisch aus dem Waffeleisen!

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Beim Schreiben dieses Blogeintrages läuft mir schon wieder so das Wasser im Munde zusammen, dass ich wohl höchstwahrscheinlich direkt im Anschluss daran eine neue Ladung Waffeln produzieren werde. Jeder Widerstand ist zwecklos angesichts dieser herzigen & schokobestreuten Argumente! Wenn ihr auch Lust bekommen habt, schnurstracks ins Waffelwunderland abzutauchen, dann…

Schwarzwälder Kirschwaffeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

… geht es hier ohne Umwege zum Rezept:

Read more

Brioches | Frühstücksträume werden wahr!

Frühstück mit frischen Brioches - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich bin wieder zurück aus meinem zweiwöchigen Heimaturlaub im schönen Rheinland. Anders als die Fotos vermuten lassen könnten, war vom Sommer während der gesamten Zeit leider nicht besonders viel zu spüren: Statt Sonnen im Garten, wo ich eigentlich meine nicht vorhandene Sommerbräune pflegen wollte, stand fast durchgehend Dauerregen bei lauschigen 15°C (!) auf dem Programm. Nicht mal auf den August ist noch Verlass, geschweige denn auf den  sogenannten Hochsommer.

Brioches - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Also ich habe ich die Regenzeit genutzt, um ein paar Rezepte auszuprobieren, die ohnehin schon lange in Planung waren. Der Ofen spendet schließlich auch etwas Wärme, wenn die Sonne ihren Dienst verweigert. Daher heute im Angebot: Brioche, eine Brotspezialität aus Frankreich. Ich bin bekennende Frühstücksliebhaberin und zelebriere meine erste Mahlzeit am Tag gerne stundenlang, überaus ausgiebig und am liebsten in Gesellschaft.

Frühstück mit frischen Brioches - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Deswegen konnte ich auch mein Glück kaum fassen, als ich feststellte, dass demnächst bei mir um die Ecke das erste Berliner Frühstücksrestaurant eröffnen wird, in dem man Sage und Schreibe 24 Stunden (!) frühstücken kann. Ein Träumchen! Aber zurück zum Brioche: dieses fein-buttrige Gebäck ist hierzulande ja eher schwer zu finden und wenn, dann kann es entweder in keinster Weise mit der französischen Konkurrenz mithalten oder ist völlig überteuert.

Frühstückstablett mit frischen Brioches - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Was also tun? Selber backen! Zugegeben braucht die Zubereitung wegen der langen Gehzeiten etwas länger und wer die Brioches frisch zum Frühstück essen möchte, sollte schon ein bisschen früher aufstehen (aber ein wirklich gutes Frühstück beginnt ja ohnehin nicht vor 10 Uhr). Und glaubt mir: es lohnt sich! Nichts ist morgens beglückender als das buttrig-luftige Innenleben dieses feinen Gebäcks – es ist beinahe so, als hätte man das Bett auf den Teller verlagert. Okay, das war vielleicht etwas übertrieben.

Frühstück mit frischen Brioches - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Und für all diejenigen, die gerade ihr Glück zwischen den Seiten irgendeines Low-Fat-Diät- ratgebers suchen, tut es mir leid, denn dieser Hefeteig ist überaus reich an Glückshormonen. Daher: traut euch und sagt „ja!“ zur Butter – wenigstens für einen Morgen 😉

Hier geht’s zum Rezept:

Read more

Klassische Pancakes für das Sonntagsfrühstück

Klassische Pancakes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Keine Lust auf Brötchen und gekochte Eier? Dann kommt hier die perfekte Alternative für ein besonderes Frühstück – super schnell, super einfach und super lecker! Morgens kann der Tag bei mir gerne mit etwas Süßem starten, deswegen liebe ich dieses klassische Pancake-Rezept. Die Zubereitung ist wirklich kein Hexenwerk und zudem lässt sich das Rezept quasi unendlich variieren was die Beilagen angeht, sodass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Klassische Pancakes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Etwas Backpulver im Teig sorgt dafür, dass die Pfannkuchen beim Backen leicht aufgehen. Das wiederum sorgt für ihre herrlich fluffig-weiche Konsistenz. Köstlich!

Klassische Pancakes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich mag sie am liebsten ganz traditionell mit Blaubeeren und Ahornsirup, zusammen mit etwas Speisequark, der für zusätzliche Frische und eine leicht säuerliche Note sorgt. Darüber hinaus schmeckt dieses Grundrezept aber mit nahezu Allem was Kühlschrank und Obstabteilung so hergeben – von Bananen über Erdbeeren, Apfelmus oder Nutella bis zu Karamellsoße (oder alles zusammen).

Klassische Pancakes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Natürlich kann man aus dem Rezept auch eine herzhafte Variante machen: Dafür einfach den Zucker im Teig weglassen und durch eine Prise Salz ersetzen.

Klassische Pancakes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

In den nächsten Tagen werde ich übrigens noch ein alternatives zuckerfreies Rezept hochladen – für diejenigen unter euch, die sehr gesundheitsbewusst essen. Es wird außerdem vegan sein. Doch jetzt erstmal viel Spaß beim Nachbacken!

Klassische Pancakes - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Hier geht’s zum Rezept:

Read more