Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Es riecht nach Frühling in Berlin, die Sonne lacht und bei mir im Kühlschrank duftet es nach Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta. Ich habe dieses Wochenende mein Lieblingsdessert mit meiner Lieblingskuchenform fusioniert  und herausgekommen ist diese farbenfrohe Tarte.  

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Denn unter uns: Panna Cotta konnte ich noch nie widerstehen. Am liebsten würde ich das Zeug jedes Mal direkt aus dem Topf trinken, weil ich es nicht abwarten kann, bis die Panna Cotta fest geworden ist. Und ich sage euch, die Kombination mit dem Rosmarin ist einfach G-Ö-T-T-L-I-C-H. Geliertes Glück, wirklich wahr. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Und dabei ist Panna Cotta so ziemlich das simpelste Dessert, was man sich vorstellen kann: Sahne, Zucker, Rosmarin, Vanille und Gelatine in einem Topf aufkochen, fest werden lassen – und fertig! Aber die einfachsten Dinge sind eben meistens die besten. Dazu etwas fruchtigen Mangopüree und einen knusprigen Mürbeteig, et voilà, Frühlingsgefühle für die Geschmacksnerven. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Wenn ihr keine frische Mango bekommt, könnt ihr für die Fruchteinlage auch problemlos tiefgekühltes Fruchtfleisch verwenden. Wer mag, kann noch etwas Zucker dazu geben, weil die Gelatine die Fruchtsüße ein bisschen mindert. Ich persönlich finde aber, dass die Fruchtsäure sehr gut mit der süßen Panna Cotta harmoniert und verzichte daher in der Regel auf den Zuckerzusatz. 

Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Die Tarte schmeckt natürlich auch mit anderen Fruchteinlagen super lecker – zum Beispiel mit Him- oder Waldbeeren. Bei der Variation sind der Phantasie wie immer keine Grenzen gesetzt.

 Mango Tarte mit Rosmarin Panna Cotta | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Appetit bekommen? Hier geht’s zum Rezept:

Read more

Französische Apfeltarte | leicht & lecker

Französische Apfeltarte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Wenn das Leben dir Äpfel gibt (oder der Winter gerade nichts anderes zu bieten hat), mach Apfeltarte daraus! Am besten eine feine französische Apfeltarte à la Tarte aux Pommes – oder wie mein Liebster sie neulich wenig galant umtaufte: „Apfelpizza“. Die Gute ist im Nullkommanix geknetet, gerollt, belegt und gebacken –  und leider meistens auch genauso schnell wieder verputzt. 

Französische Apfeltarte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Mir geht das grau-kalte Wetter und die Dunkelheit momentan mächtig auf den Keks (die klassische Post-Weihnachts-Depression) und daher ist jede Menge Soulfood gefragt, mit dem man sich die Winterabende versüßen kann. Das Schöne an dieser Apfeltarte ist, dass man nur Grundzutaten benötigt, die man in der Regel immer im Haus hat.

Französische Apfeltarte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Außerdem könnt ihr eure Aprikosenmarmeladenvorräte vom letzten Sommer zum Einsatz bringen. Ich habe immer ein paar selbst gekochte Gläser auf Vorrat im Schrank, weil ich die Marmelade oft zum Backen benutze und dabei von wärmeren Tagen träume. Zur französischen Apfeltarte passt eine Portion halbsteif geschlagene Sahne ganz vorzüglich und zusätzlich lässt sie sich gerne mit etwas frischem Lavendel bestreuen (falls gerade Lavendel-Saison sein sollte, versteht sich). 

Französische Apfeltarte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Ich bastel übrigens momentan fleißig an einem neuen Blog-Design, bei dem unter anderem die Rezeptanleitungen etwas übersichtlicher werden sollen, sodass man sie als PDF speichern oder direkt ausdrucken kann. Seid also gespannt, es werden einige Neuerungen kommen!

Französische Apfeltarte | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Hier geht’s zum Rezept für die französische Apfeltarte:

Read more

Spicy Aprikosentarte mit Ingwer, Mandeln & Thymian

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ja ich weiß, die Aprikosensaison ist eigentlich schon wieder vorbei und auch das Motto der Tarte („Sommer, Sonne, Sonnenschein“), wirkt angesichts des herbstlichen Treibens draußen nicht mehr ganz jahreszeitengemäß. Aber dieses feine Rezept wollte ich dennoch nicht bis nächstes Jahr in der Schublade verschwinden lassen. Und beim Anblick der Sonnenstrahlen auf dem Tisch können wir noch ein bisschen in Erinnerungen an den Sommer schwelgen…

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Zustande kam dieses Rezept nach einem Ausflug zum Wochenmarkt im Wohnort meiner Oma, auf dem jedes Wochenende ein mittlerweile familienbekannter Obstbauer seine Früchte unter die Leute bringt. Besagter Obststand ist berühmt berüchtigt für seine unverschämt leckeren, knallorangenen Aprikosen. Sämtliche selbst gekochten Aprikosenmarmeladenbestände in der Verwandtschaft sind vermutlich auf diesen einen Obststand zurückzuführen.

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Und weil meine Mama einen ausgesprochenen Faible für „Aprikosenriemchen“ hat – ein  flacher, typisch rheinischer Aprikosenkuchen aus Hefeteig, der traditionell mit einem Teiggitter belegt wird – verlassen wir den Markt  nie ohne das ein oder andere Pfund Aprikosen. Dieses Mal wollte ich etwas Neues ausprobieren und weil der Kombination Steinobst und Mürbeteig in Sachen Köstlichkeit nur schwer das Wasser zu reichen ist, wurde der Hefeteig im Originalrezept kurzerhand durch selbigen ersetzt.

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Zu den Aprikosen für die Füllung kam noch ein bisschen frischer Ingwer, ein paar Zweige Thymian, einige gehackte Mandeln und voilà: fertig ist eine erfrischende, leichte Sommertarte, die für etwas Abwechslung auf dem Kuchenbuffet sorgt. Wird nächsten Sommer bestimmt noch einmal gebacken und wer weiß, vielleicht könnt ihr ja tatsächlich noch irgendwo Aprikosen auftreiben!

Aprikosentarte mit Ingwer, Thymian und Mandeln - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Für den Fall der Fälle geht es hier weiter zum Rezept für die Aprikosentarte:

Read more

Erdbeer-Basilikum-Torte | Geburtstagsfreuden

Erdbeer-Basilikum-Torte - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Diese Woche gab es eine ganz besondere Torte. Meine Cousine hat ihren 30. Geburtstag gefeiert und da musste natürlich etwas ganz Tolles her! Ich habe also meiner Kreativität freien Lauf gelassen und herausgekommen ist diese rot-expressionistische Glitzertorte mit dem wunderbaren Motto „Lieben, Leben, Lachen“. Drinnen steckte eine Erdbeer-Basilikum-Füllung auf Mascarponebasis zwischen einem klassischen Wiener Biskuit. Aber der Reihe nach.

Erdbeer-Basilikum-Torte - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich finde die Kombination Erdbeere-Basilikum, die auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich anmuten mag, ganz und gar großartig und wollte sie schon seit Längerem mal in Form einer Torte anwenden. Der Basilikum peppt die klassische Erdbeervariante auf jeden Fall mächtig auf und sorgt für ein erfrischend anderes Geschmacksfeuerwerk auf der Zunge. Mein Freund konnte meine Begeisterung leider nicht ganz teilen – er ist dann doch eher ein Verfechter der Klassiker – aber wenn ihr experimentierfreudig seid und auf Abwechslung steht, kann ich euch wirklich nur wärmstens empfehlen: probiert diese Erdbeer-Basilikum-Torte aus!

Erdbeer-Basilikum-Torte - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Für die Deko habe ich bunt glitzernde Schokoladensplitter und kleine Baiserdrops hergestellt. Letztere waren übrigens meine ersten überhaupt und dafür sind sie ganz gut gelungen. Allein die Herstellung macht aber auch so einen Spaß! Baiser hat so eine tolle Konsistenz, dass er einen ganz herrlichen Duschschaum abgeben würde. Ich muss mich jedenfalls jedes Mal sehr zusammenreißen, nicht spontan meine Hände oder sonstige Körperteile tief in der Rührschüssel zu versenken und in die weiche Baisermasse abzutauchen. So eine Badewanne gefüllt mit Baisermasse, das wär’s. Nun ja, zurück zum Thema.

Deko für Erdbeer-Basilikum-Torte: Baiserdrops und Schokosplitter - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Als Caketopper habe ich diesen tollen Schriftzug verwendet, der mir das Lebensmotto eines jeden 30. Geburtstags perfekt in Worte zu fassen schien. Außerdem ist das ewige „Happy Birthday“-„Alles Gute“-„Bla Bla Bla“ auf Dauer ja doch ziemlich öd. Dann lieber lieben, leben und lachen. Meiner großen Abneigung zum Trotz habe ich diesmal doch tatsächlich einen Überzug aus Buttercreme verwendet, weil ich bei den hochsommerlichen Berliner Temperaturen ein stabiles Frosting brauchte und die Füllung selbst nicht allzu stabil ist. Das stellte sich dann auch als gute Entscheidung heraus und die Torte blieb geradezu vorbildlich in Form.

Erdbeer-Basilikum-Torte - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Nach Fertigstellung der Torte trat natürlich wieder das altbekannte Transportproblem zu Tage. Ein Auto besitze ich nicht, Fahrrad war mir zu heikel und ein Taxi wollte ich für die 800 m Entfernung nun auch nicht in Anspruch nehmen. Blieb also nur eins: reine Muskelkraft. Und so bugsierte ich das unhandliche 5kg-Ding schließlich im Laufschritt durch die Straßen Charlottenburgs und ersparte mir damit ganz nebenbei den ein oder anderen Bizeps-Curl. Tortentraining sozusagen. Die Strapazen wurden glücklicherweise kurz darauf durch die Freude des Geburtstagskindes belohnt. Und Erdbeere-Basilikum kam super an.

Erdbeer-Basilikum-Torte - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Wenn ihr dieses Tortenträumchen nachmachen wollte, lasst euch ein paar Sachen gesagt sein:

  • Für die Zubereitung solltet ihr mehrere Tage einplanen, da die Böden am Vortag gebacken werden sollten und die Zutaten bzw. die Torte selbst zwischendurch immer wieder kalt gestellt werden müssen.
  • Wenn ihr die Torte am selben Tag fertigstellt, an dem sie serviert werden soll, solltet ihr mit der Fertigstellung möglichst morgens anfangen, damit die Torte bis zum Servieren noch einige Stunden im Kühlschrank verbringen kann.
  • Bei der Buttercreme unbedingt darauf achten, dass die Butter bei der Verwendung zimmerwarm ist und den Puderzucker nur gesiebt und esslöffelweise dazu geben, damit sie gelingt.
  • Trotz des kleinen Durchmessers werden von der Erdbeer-Basilikum-Torte aufgrund ihrer Höhe locker um die 15-18 Personen satt. Es reicht, wenn ihr nur sehr dünne Stücke schneidet.

Und hier geht’s zum Rezept:

Read more

Sommerliches Himbeer-Mascarpone-Törtchen

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Törtchen, Törtchen, Törtchen! Der Juli ist ganz eindeutig Torten-Monat im Hause La Crema. Die ganzen leckeren Beeren und Früchtchen, die einen momentan so im Obstregal anlachen, schreien aber auch geradezu danach, zu leckeren Backerzeugnissen verarbeitet zu werden. Am vergangenen Wochenende gab es dann einen sommerlichen Klassiker bei mir: ein feines Himbeer-Mascarpone-Törtchen mit einer leichten Zitronen- und Vanillenote. Gehört auf jeden Fall zu meinen Top-3-Tortenfüllungen, geht immer und schmeckt fast allen!

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Anlass war diesmal der Geburtstag einer guten Freundin von mir, die ihren Geburtstag im nahegelegenen Spreewald gefeiert hat – und zwar im Kanu bzw. in mehreren Kanus! Und ganz vorne mit dabei, an vorderster Bugfront: mein Törtchen. Trotz einiger (unfreiwilliger) Zusammenstöße mit ein paar übermütigen MitfahrerInnen hat es sich auch tapfer gehalten und ist ungeachtet den 32°C im Schatten bis zum Picknick am Flussufer standhaft geblieben. Ich habe ja schon alle möglichen Torte auf so ziemlich jede erdenkliche Art über weite Strecken transportiert (z.B. auf High Heels bei Dauerregen quer durch den Park), aber ich glaube ein Kanu war bisher noch nicht dabei.

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Und geschmeckt hat es einfach himmlisch! Ich liebe die Kombination der säuerlichen Himbeeren mit dem luftigen Vanillebiskuit und der cremigen Mascarponefüllung. Dank der leichten Zitronennote schmeckt die Torte wunderbar leicht, sodass man locker ein groooooßes Stück verkraftet. Die Füllung kommt mit relativ wenig Zucker aus, da der Biskuit schon genug Süße gibt.

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Ich fülle meine hellen Torten immer mit Mascarpone-, Quark- oder Sahnecremes, da ich Buttercreme überhaupt nicht mag, auch wenn sie natürlich ihre Form viel besser behält, als diese leichteren Cremes. Ich habe das Rezept vergangenes Wochenende zum ersten Mal als Naked Cake gemacht und finde die farbigen Tupfen wirklich hübsch – allerdings ist die Füllung dafür vielleicht nicht optimal geeignet, da sie eben nicht so fest ist wie Buttercreme und das Törtchen daher beim Zusammensetzen ein bisschen einsinkt.

Himbeer-Mascarpone-Törtchen - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Aber für den ersten Versuch, denke ich, kann ich zufrieden sein. Und lecker war es allemal! Na, habt ihr auch Lust auf dieses sommerliche Leckerchen bekommen? Dann geht’s hier entlang zum Rezept:

Read more