Schokoladige Rentier-Cookies | Rudolph in der Plätzchendose

Schokoladige Rentier-Cookies | Rudolph auf dem Plätzchenteller | Rezept

Rentiere bekommt man hierzulande ja eher selten zu Gesicht – da muss man sich eben mit ein bisschen rentier-ähnlichem Gebäck behelfen. Ich hätte da ein paar extra schokoladige Rentier-Cookies für euch. Die sind mit minimalem Aufwand nicht nur super schnell gemacht, sondern sehen auch noch niedlich aus! 

Schokoladige Rentier-Cookies | Rudolph auf dem Plätzchenteller | Rezept

Die kleine Rudolph-Herde hat zwar erst vor Kurzem Einzug in meine Plätzchendose gehalten, aber lange überlebt haben die meisten von ihnen leider nicht. Das könnte unter anderem an dem weichen schokoladigen Kern liegen, der beinahe wie ein Brownie auf der Zunge zergeht…

Schokoladige Rentier-Cookies | Rudolph auf dem Plätzchenteller | Rezept

Dieses Rezept könnt ihr auch wunderbar mit (kleinen) Kindern zusammen backen, da die Zubereitung und Dekoration wirklich denkbar einfach ist. Ich werde die wenigen verbliebenen Rentier-Cookies zusammen mit meinen anderen Plätzchenkreationen zu Weihnachten verschenken.

Schokoladige Rentier-Cookies | Rudolph auf dem Plätzchenteller | Rezept

Für die Nasen habe ich übrigens ganz normale Smarties gekauft und mir nur die roten rausgepickt. In gut sortierten Supermärkten findet ihr aber manchmal auch andere rote Schokolinsen. Die Zuckeraugen gibt es ebenfalls in der Backabteilung der meisten Supermärkte zu kaufen. 

Schokoladige Rentier-Cookies | Rudolph auf dem Plätzchenteller | Rezept

Hier geht’s zum Rezept für die Rentier-Cookies:

Read more

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Es gibt Plätzchen, die müssen einfach jedes Jahr auf dem Plätzchenteller liegen und Vanillekipferl gehören ohne Frage dazu. Das wird nicht diskutiert! Auch wenn ich es mir nicht so recht eingestehen will, bin ich nämlich ein sehr traditionsverbundener Mensch. Heute nicht mehr so stark wie noch vor 10 Jahren, aber an Weihnachten müssen bestimmte Parameter einfach eingehalten werden. 

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Dazu gehören z.B. ein Weihnachtsbaum, ein Adventskranz und -kalender, Plätzchen backen und noch so einiges mehr. Absolute Muss-Plätzchensorten sind jedes Jahr: Zimtsterne, Vanillekipferl, Butterspritzgebäck, Lebkuchen und Schwarz-Weiß-Gebäck. Da stelle ich mich auch beim ärgsten Stress noch nachts um 22 Uhr in die Küche und werfe den Ofen an. Habt ihr auch solche Traditionsplätzchen?

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Immerhin bin ich mittlerweile schon deutlich flexibler geworden was die Menüplanung und den festlichen Rahmen angeht – als Kind musste es bei mir dagegen jedes Jahr der gleiche Adventskalender, der gleiche Baumschmuck und das gleiche Essen zu Weihnachten sein. Auch nur der kleinste Änderungsvorschlag seitens der anderen Familienmitglieder war von vorneherein kläglich zum Scheitern verurteilt. 

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Jetzt aber zurück zum Thema: Vanillekipferl. Und natürlich nur mit echter Vanille, lasst den Vanillinzucker bloss links liegen im Supermarktregal, denn geschmacklich liegen Welten dazwischen. Manche sollen es ja als nervig empfinden, aber ich finde, das Kipferl formen hat etwas meditatives. Nach dem Backen müssen die feinen Dinger noch heiß in Vanillezucker gewälzt werden – aber mit Gefühl, denn warm sind sie noch sehr zerbrechlich.

Vanillekipferl | Ein Klassiker auf dem Plätzchenteller | Rezept

Mein liebstes Rezept für herrlich mürbe Vanillekipferl, die auf der Zunge zergehen, findet ihr weiter unten und ich wünsche fröhlichstes Nachbacken! 

Read more

Mini Christstollen | Kleine Stollen zum Verschenken im Advent

Mini Christstollen | Kleine Stollen zum Verschenken im Advent | Rezept

Ich habe so lange keinen Stollen mehr gegessen und gebacken, dass ich dachte, dieses Jahr ist es mal wieder an der Zeit. Und ich war sogar ausnahmsweise mal früh genug dran, sodass die Chancen auf ein Stück selbst gemachten Christstollen am Heiligabend gar nicht schlecht stehen!

Mini Christstollen | Kleine Stollen zum Verschenken im Advent | Rezept

In meiner Kindheit gehörte der Stollen neben Plätzchen & co. traditionell zum festen Bestandteil auf dem Kaffeetisch und wurde immer erst an Heiligabend angeschnitten. Getreu dem Motto „aus den Augen, aus dem Sinn“, ignorierten wir jedes Jahr aufs Neue den übermäßig hohen Buttergehalt, den der Stollen naturgemäß mit sich bringt, und schmierten nochmal großzügig dick Butter auf die Scheiben. Lecker! Denn nie war Kalorien zählen überflüssiger als im Dezember. 

Mini Christstollen | Kleine Stollen zum Verschenken im Advent | Rezept

Dieses Jahr habe ich mal eine Miniatur-Version des klassischen Stollens fabriziert, da man die Mini Christstollen wunderbar in der Adventszeit oder auch zu Weihnachten an seine Lieben verschenken kann. Außerdem finde ich die kleinen Portionen viel angenehmer zu essen und sie sehen so süß aus, oder? Was ich aber überhaupt nicht mag, ist Orangeat und Zitronat, deswegen wurde es aus meinen Stöllchen verbannt und durch Mandeln, Rum-Rosinen und getrocknete Cranberries ersetzt. Ein bisschen Marzipan ist auch mit von der Partie.

Mini Christstollen | Kleine Stollen zum Verschenken im Advent | Rezept

Stollen altern in Würde und werden immer besser, je länger sie liegen. Bei diesem Rezept würde ich euch eine Lagerzeit von 3-6 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort (nicht luftdicht verpackt) empfehlen. Wenn ihr sie demnächst nachbackt, könnt ihr euch zwischen den Jahren auf leckeren selbst gemachten Christstollen freuen oder die Mini Stollen in der Adventszeit als Wichtelgeschenk an eure Freund/innen, Kolleg/innen und Familien verschenken! Fröhliches Stollen backen allerseits! 

Mini Christstollen | Kleine Stollen zum Verschenken im Advent | Rezept

Hier geht’s weiter zum Rezept für die Mini Christstollen:

Read more