Himbeer-Zitronengras-Törtchen | Rezept nach Matthias Ludwigs

Himbeer-Zitronengras-Törtchen | Rezept

Heute habe ich mal wieder ein feines Törtchen für euch, das leicht exotisch daher kommt: ein luftiges Himbeer-Zitronengras-Törtchen nämlich. Das Rezept stammt mal wieder – wie könnte es anders sein – von meinem Patisserie-Guru Matthias Ludwigs. Seine Kreationen schmecken einfach immer großartig!

Himbeer-Zitronengras-Törtchen | Rezept

Ich finde besonders den gefleckten Biskuitrand mit Himbeerstückchen ausgesprochen hübsch und mal was anderes. Innen drin verbirgt sich eine luftige Himbeermousse „mit Schuss“ und eine Zitronengrascreme als Kern. Abgerundet wird das ganze von einem fruchtigen Himbeerspiegel und ein paar frischen Beeren. 

Himbeer-Zitronengras-Törtchen | Rezept

Ursprünglich ist das Rezept für viele kleine Törtchen gedacht, aber da es bei mir eine Geburtstagstorte werden sollte, habe ich es zu einer Torte mit 20 cm Durchmesser abgewandelt. Frisches Zitronengras bekommt ihr übrigens in Asia-Läden und teilweise auch in der Obstabteilung in gut sortierten Supermärkten.

Himbeer-Zitronengras-Törtchen | Rezept

Die Kombination aus süßer Himbeermousse und der erfrischenden Zitronengras-Note ist super lecker und zaubert euch im Nullkommanix den Sommer auf die Kaffeetafel!

Himbeer-Zitronengras-Törtchen | Rezept

Hier geht’s auf direktem Wege zum Rezept für das Himbeer-Zitronengras-Törtchen:

Himbeer-Zitronengras-Törtchen | Rezept
Drucken

Himbeer-Zitronengras-Törtchen

Für ein Törtchen mit 20 cm Durchmesser

Zutaten

Für den Himbeerbiskuit:

  • 8 Eigelb (M)
  • 80 g Puderzucker
  • 6 Eiweiß (M)
  • 80 g Zucker
  • 80 g Speisestärke
  • 80 g Mehl
  • 2 Handvoll gefrorene Himbeeren

Für die Zitronengrascreme:

  • 1 Stange Zitronengras
  • 380 ml Sahne
  • 30 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 5 ml Zitronensaft
  • 5 ml Limettensaft

Für die Himbeermousse:

  • 230 g pürierte Himbeeren (ohne Kerne) (frisch oder TK)
  • 8 Blatt Gelatine
  • 30 ml Himbeergeist oder ein anderer Obstbrand
  • 4 Eigelb (M)
  • 100 g Zucker
  • 550 ml Sahne

Für den Himbeerspiegel:

  • 150 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 50 g Gelierzucker (3:1)

Außerdem:

  • 1 Handvoll frische Himbeeren
  • 1/2 Stange Zitronengras für die Deko

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Für den Biskuit in einer Schüssel Eigelbe und Puderzucker zu einer dicken hellen Creme aufschlagen. Das Eiweiß mit dem Zucker und der Stärke steif schlagen. Ein Drittel des Eischnees unter die Eigelbmasse ziehen. Den restlichen Eischnee daraufgeben, das Mehl darüber sieben und alles vorsichtig, aber zügig unterheben. Die Masse gleichmäßig auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche streichen. Die gefrorenen Himbeeren in die einzelnen Segmente zerdrücken und locker auf dem Biskuit verstreuen. Die Biskuitböden im vorgeheizten Backofen ca. 10-12 Minuten backen und vollständig abkühlen lassen.

Für die Zitronengrascreme das Zitronengras mit einem Topf so fest klopfen, dass es etwas zerfasert. Das Gras klein schneiden und mit Sahne und Zucker aufkochen. Abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Die Gelatine nach Packungsangabe einweichen. Die Zitronengras-Sahne durch ein feines Sieb passieren und die Gelatine darin auflösen und den Zitronen- sowie Limettensaft dazugeben. Die Flüssigkeit in eine kleine Springform o.Ä. von ca. 16 cm Durchmesser gießen und einfrieren.

Für die Himbeermousse die Gelatine nach Packungsangabe einweichen, ein Drittel des Himbeerpürees erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Dann das restliche Püree und den Alkohol dazu geben. Die Eigelbe mit dem Zucker zu einer dicken Creme diese unter das ausgekühlte Püree ziehen. Die Sahne cremig aufschlagen und ebenfalls unterheben.

Einen der Biskuitböden in ca. 6 cm breite Streifen schneiden, aus dem anderen zwei Kreise von 20 cm Durchmesser ausstechen. Die Biskuitstreifen mit den Himbeeren nach außen in eine Springform von 20 cm Durchmesser einlegen, sodass die Enden bündig aneinander stoßen und keine Lücken bleiben. Einen der Biskuitkreise als Boden einlegen. Die Hälfte der Himbeermousse hineingeben und den gefrorenen Zitronengrastaler hineindrücken. Den zweiten Biskuitkreis darauf legen und vorsichtig festdrücken. Mit der restlichen Himbeermousse auffüllen, glatt streichen und 4 Stunden einfrieren oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für den Himbeerspiegel die Himbeeren in einem Topf mit dem Gelierzucker vermischen und alles bei mittlerer Temperatur erwärmen. Alles pürieren und einmal kräftig aufkochen lassen. Abgedeckt bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

Vor dem Entnehmen aus dem Ring das Törtchen mit dem abgekühlten Himbeerspiegel bestreichen und nach Belieben mit frischen Himbeeren und Zitronengras dekorieren.

Ihr wollt noch mehr Himbeeren? Dann schaut doch mal hier…

Sommerliches Himbeer-Mascarpone-Törtchen

Himbeer-Schoko-Torte mit Mandelbiskuit

Himbeer-Rhabarber-Sirup

Panna Cotta mit Himbeere und Guanabana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.