Gastbeitrag | Vietnamesisches Zitronengras-Hühnchen von Mimi Rose Food Love

Vietnamesisches Hühnchen mit Zitronengras - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Heute darf ich meine ersten Gäste auf dem Blog Willkommen heißen: Mimi & Rose von Mimi Rose Food Love kreieren auf ihrem Blog allerlei süße und herzhafte Köstlichkeiten – gerne asiatisch angehaucht. Ihr seht: Vorbeischauen lohnt sich unbedingt! Für heute haben sie euch ein leckeres Zitronengras-Hühnchen mit gebratenem Gemüse und Reis mitgebracht und ich freue mich besonders, dass es ein vietnamesisches Rezept ist, denn die vietnamesische Küche gehört zu meinen absoluten Favoriten! Nun aber genug von mir, ich erteile den beiden das Wort:

***

Huhu zusammen,

wir sind Mimi und Rose und möchten euch heute auf Wunsch von Elena ein Stück Südostasien nach Hause bringen. Die klassisch vietnamesische Küche zeichnet sich in den alltäglichen Gerichten vor allem durch ihre Einfachheit aus: Reis dient hierbei als Grundnahrungsmittel, wozu dann gebratenes Gemüse, Fleisch oder Fisch hinzukommt. Im Anschluss wird meistens noch eine leichte Suppe serviert, um die restlichen Lücken im Magen zu füllen. Heute liegt der Fokus jedoch auf dem Reisgericht.

So gibt es mariniertes Zitronengras-Hühnchen mit gebratenem Gemüse und Reis. Klingt super? Dann wird dieses Gericht euch vielleicht den einen oder anderen Gang zu eurem Lieblingsasiaten ersparen, da ihr euch so ganz leicht selbst etwas aus Fernost zaubern könnt.

Nicht nur einfach und schnell zubereitet, sondern auch schier unendlich variierbar: In puncto Gemüse könnt ihr euch austoben und nahezu alles verwenden und auch das Hühnchen könnt ihr gegen anderes Fleisch oder Fisch austauschen. Bei Rind und Fisch empfehlen wir euch etwas Ingwer mit in die Marinade zu geben – die leichte Schärfe harmoniert nämlich perfekt dazu.

Unser Tipp für euch: Vor dem Marinieren mehlieren wir unser Geflügel, dadurch bleibt es schön saftig. Bei Rind und Schwein könnt ihr diesen Schritt weglassen, da es beim Anbraten nicht so schnell trocken wird. Um euch noch etwas anzuregen, verraten wir euch unsere Lieblingskombinationen:

– Rind mit Auberginen, Paprika und Sojasprossen

– Lachs mit grünem Spargel, Broccoli und Möhren

– Schwein mit Pilzen, Paprika und Sojasprossen

Hunger bekommen? Hier geht’s weiter zum Rezept:

Zutaten für das Vietnamesisches Zitronengras-Hühnchen (für 4 Personen):

  • 240-300 g Basmati- oder Duftreis
  • Wasser nach Packungsanleitung
  • Gemüsebouillonpulver (am besten ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe)
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Hühnchen:

  • 700-800 g Hühner(innen)filet
  • ½ Stange Zitronengras
  • 1 Knoblauchzehe oder 1 TL Knoblauchgranulat
  • 3 EL Sojasauce
  • einige Tropfen Sesamöl
  • 1-2 EL Reissirup oder Honig
  • 1-2 EL Dinkel- oder Weizenmehl
  • optional 1 Chili oder Chilisauce
  • ggf. etwas Öl zum Braten

Für das Gemüse:

  • 1 Schale Zuckerschoten
  • 1 kleine Zucchino
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 Paprika
  • 150-200 g Sojasprossen
  • 2-3 EL Sojasauce
  • optional Koriander nach Geschmack

Zubereitung:

Reis nach Packunsanleitung im Topf oder im Reiskocher kochen. Hühnerfilets längst halbieren oder dritteln (Hühnerinnenfilets müssen nicht kleiner geschnitten werden), mehlieren und in eine Schüssel geben.

Chili ggf. entkernen und klein schneiden, Zitronengras und Knoblauchzehe kleinhacken – anschließend mit Reissirup, Sesamöl, Sojasauce und etwas Pfeffer vermischen, über das Fleisch geben und gut durchmengen. Koriander hacken; Zucchino und Paprika in Streifen und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

In einer heißen Pfanne ggf. mit etwas Öl das Fleisch auf mittlerer Stufe von jeder Seite ca. 2-3 Minuten braten bis es gar ist (wir nutzen meist eine beschichtete Pfanne und benötigen daher kein Öl). Das Fleisch herausnehmen und warmstellen.

In derselben Pfanne Zucchini-, Paprikastreifen und Zuckerschoten anbraten, etwas Gemüsebouillon zum Würzen, Sojasauce und einen Schuss Wasser dazugeben und weiter dünsten.

Hühnchen kleinschneiden; Gemüse kurz vor dem gewünschten Gargrad Frühlingszwiebeln, Sojasprossen und Fleisch unterheben. Mit Pfeffer und ggf. mehr Sojasauce bzw. Gemüsebouillon abschmecken, mit dem Reis anrichten und Koriander bestreuen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Mimi und Rose

PS: Auf unserem Blog findet ihr noch mehr Asiatisches, sowie noch weitere kulinarische Abenteuer von uns. Folgt uns gerne auf Facebook, Instagram oder Pinterest, um immer auf den Laufenden zu bleiben. 😉 ☺ Wir freuen uns auf euren Besuch!

***

2 thoughts on “Gastbeitrag | Vietnamesisches Zitronengras-Hühnchen von Mimi Rose Food Love

  1. Hi Tim,

    super, das freut mich! Das mit dem Chilipulver ist eine gute Idee, ich mag’s auch gerne ein bisschen schärfer. Hast du denn eine vegetarische Version daraus gemacht?

    LG, Elena

  2. Hi Elena,

    hab das Rezept nachgekocht und bin hellauf begeistert 🙂 Hab mal noch etwas Chilipulver mit hinzugefügt und hab dadurch noch etwas Schärfe gewonnen!

    VG, Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.