Französische Cannelés | Geburtstags-Gewinnspiel

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Habt ihr schon mal Cannelés (bordelais) probiert?  Die kleinen Kuchen sind eine französische Spezialität aus Bordeaux, die traditionell in kleinen Kupferformen gebacken werden. Der Teig ist sehr dünn – beinahe wie Pfannkuchenteig – und wird sehr heiß gebacken bzw. „gegrillt“, sodass die äußere Teigschicht beim Backen karamellisiert und eine herrlich knusprige Hülle entsteht. Da ich keine typischen Cannelés-Formen besitze, habe ich einfach normale Mini-Gugelhupfformen verwendet und auch das hat wunderbar geklappt. Bei mir kommen die Cannelés dieses Jahr zum Osterbrunch auf den Tisch und werden österlich im Eierkarton serviert. 

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Zum Backen habe ich eine normale Metallbackform für Mini-Gugelhupfe und eine etwas größere Silikonbackform verwendet und beide Formen bei der gleichen Temperatur gleich lange gebacken. Daher sind die größeren Cannelés aus der Silikonform etwas heller, als die kleineren aus der Metallform. Die kleinen sehen zwar ziemlich dunkel aus, das ist aber nicht weiter schlimm, denn innen bleiben sie trotzdem schön weich und entwickeln nur außen eine knackige Kruste durch den karamellisierten Zucker. Mir persönlich haben die dunklen sogar etwas besser geschmeckt. 

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Der Name Cannelés ist übrigens von den Rillen der traditionellen Form abgeleitet („cannelure“ ist französisch für „Rille“). Der Teig möchte gerne eine Nacht seine Ruhe haben, bevor er in den heißen Ofen kommt und dann muss plötzlich alles ganz schnell gehen: Die Cannelés müssen möglichst bald gegessen werden, denn wenn sie einige Stunden lagern, weicht die karamellisierte Kruste auf und das Ganze bekommt eine unschöne zähe Konsistenz. Aber sie sind so lecker, dass sie sowieso nicht besonders lange überleben! 😉

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Geburtstags-Gewinnspiel (sponsored Event):

Bis Dienstag habt ihr die Chance, das Backbuch „Süßer Zauber. 75 Leckereien von Krumelurer bis Lemon Shortbread“ von Marie Langenau zu gewinnen, das erst kürzlich im Christian Verlag erschienen ist. Neben dem Cannelés Rezept, findet ihr darin jede Menge tolle Ideen und Inspirationen, um euch die Nachmittage zu versüßen. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Florian Lohner vom Christian Verlag für die freundliche Zusammenarbeit.

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog

So kannst du gewinnen:

  • Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post und erzähle mir, was du dieses Jahr zu Ostern backen möchtest!
  • Wenn du mir bei Facebook, Instagram oder Pinterest folgst oder den Newsletter abonnierst, bekommst du Extralose und erhöhst deine Gewinnchance. Schreibe dazu +FB, +IG, +PI oder +NL an das Ende deines Kommentars.

Teilnahmebedingungen:

  • Du bist älter als 18 Jahre und hast deinen festen Wohnsitz in Deutschland.
  • Du bestätigst mit deiner Teilnahme die Teilnahmebedingungen, die du hier ausführlich nachlesen kannst.
  • Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 18.04.2017 um 24 Uhr. Danach wird der/die Gewinner/in per Zufallsprinzip ausgelost und per E-Mail bzw. Facebook/Instagram Nachricht verständigt. Anschließend hat der/die Gewinner/in 48 Stunden Zeit, mir seine/ihre Adresse mitzuteilen. Bei Nichteinhaltung der Frist verfällt der Gewinn und es wird neu ausgelost.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder Pinterest und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier geht’s zum Rezept für die Cannelés:

 

Französische Cannelés | Mini Gugelhupf | La Crema Patisserie Food- und Backblog
Drucken

Cannelés

(die Menge variiert je nach Größe der Form)

Portionen 40 Stück

Zutaten

  • 500 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 225 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rum

Zubereitung

  1. Für den Teig die Milch und die Butter in einen Topf geben. Anschließen die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herausschaben und mitsamt der Schote zur Milch geben. Dann die Milchmischung zum Kochen bringen, einmal kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.
  2. In einer Schüssel das Mehl, das Salz und den Zucker mischen. In einer weiteren Schüssel die Eier, das Eigelb und den Rum verquirlen, dann zur Mehlmischung geben und unterrühren. Die Vanilleschote aus der Milch nehmen und beiseitelegen. Anschließend die noch warme Vanillemilch zur Mehl-Ei-Mischung geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Vanilleschote wieder zum Teig geben, diesen zugedeckt über Nacht kalt stellen. 
  3. Am nächsten Tag den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Vanilleschote entfernen und den Teig in die Förmchen geben, sodass sie zu drei Viertel gefüllt sind. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180°C reduzieren und die Cannelés dann weitere 50 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.
  4. Guten Appetit! 

15 thoughts on “Französische Cannelés | Geburtstags-Gewinnspiel

  1. Ich backe nachher noch kleine Schokoküchlein mit Olivenöl und Rosmarin, wobei der Kern flüssig bleiben soll. Bin mal gespannt! Und außerdem noch einen Nuss-Ahornsirup-Gugl😊
    +PI, +IG

  2. Hallo, morgen hat noch mein Sohn Geburtstag und es gibt eine Schwarzwälder Kirschtorte und einen Bienenstich! Freue mich sehr darauf! Ich backe unheimlich gerne, schon seit meiner Kindheit und seit einiger Zeit auch manchmal vegan! 😍
    Ich würde mich sehr über das Buch freuen!

  3. Bei uns gibt es diese Ostern eine Rhabarber-Vanillesahnetorte und eine Schwarzwälder Kirschtorte.
    Dass ich Cannelés gebacken habe, ist bei mir schon über ein Jahr her. wird echt mal wieder Zeit. 🙂
    Liebe Grüße, Mari
    +FB, + IG

  4. Klasse Foto sieht sehr gut aus! Ich weiß noch nicht genau, was ich morgen backen werde, aber wahrscheinlich wird es ein Lämmchen oder ein Hefezopf. Frohe Ostertage! +FB +IG

  5. Das ist ja ein tolles Gewinnspiel.
    Zu Ostern werde ich neben Pralinen dieses Jahr definitiv deine Hefe-Höschen testen und dazu gibts Rübli-Cupcakes 😊.
    Vielen Dank für deine Inspiration

    LG Nerix
    +IG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.