Doppelter Cheesecake mit Erdbeeren & Rhabarber | Geburtstags-Gewinnspiel

Doppelter Cheesecake mit Erdbeeren und Rhabarber | La Crema Food- und Backblog

Durch ihre ausgefeilte Kulinarik überzeugen die USA ja nicht gerade, aber Cheesecake können sie, soviel steht fest! Ich hab mir den amerikanischen Verwandten des guten alten Käsekuchens mal vorgenommen und ihn mit frischen Erdbeeren und leckerem Rhabarber aufgemotzt.

Doppelter Cheesecake mit Erdbeeren und Rhabarber | La Crema Food- und Backblog

Und warum nur einen Cheesecake machen, wenn man auch zwei haben und sie übereinander stapeln kann? Laut Originalrezept werden von diesem Kuchen 15 Leute satt, aber ich wage mal die Behauptung, dass er auch locker für die doppelte Personenmenge reicht, denn dieser Cheesecake ist wahrlich eine hochkalorische Bombe. Doch wenn kümmert das schon angesichts dieser herrlich cremigen Konsistenz, die beim Essen wortwörtlich auf der Zunge vergeht… mmmh…

Doppelter Cheesecake mit Erdbeeren und Rhabarber | La Crema Food- und Backblog

Ich für meinen Teil konnte das gute Stück nur in homöopathischen Dosen essen, aber vielleicht mangelt es mir auch einfach nur an Training, weil ich so selten Cheesecake backe 😉. Doch das wird sich ab sofort ändern! Wenn ihr wissen wollt, woher ich dieses tolle Rezept habe, dann scrollt mal fröhlich weiter runter. 

Doppelter Cheesecake mit Erdbeeren und Rhabarber | La Crema Food- und Backblog

Geburtstags-Gewinnspiel (sponsored Event):

Denn zu gewinnen gibt es diesmal zwei super schöne Tortenbücher, nämlich 1 x „Himmlische Kuchen“ von Hannah Miles, aus dem auch das Rezept für diesen leckeren Cheesecake stammt, und 1 x „Torten! Stilvoll und Ausgefallen“ von Moniek Rump, beide erschienen im Gerstenberg Verlag. Darin findet ihr zum einen tolle Rezeptideen und Inspiration für jeden Anlass – von der Hochzeitstorte bis zum Sonntagskaffee – und zum anderen jede Menge ausgefallene Deko Ideen für festliche Torten. 

Doppelter Cheesecake mit Erdbeeren und Rhabarber | La Crema Food- und Backblog

Wie ihr seht: Mitmachen lohnt sich! Vielleicht stehen diese beiden Schätze schon bald in eurem Bücherregal. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Katrin Schaper vom Gerstenberg Verlag für die freundliche Zusammenarbeit! 

So kannst du gewinnen:

  • Schreib mir einen Kommentar unter diesen Post und erzähle mir, welches Tortenrezept du unbedingt einmal ausprobieren möchtest! 
  • Wenn du mir bei FacebookInstagram oder Pinterest folgst oder den Newsletter abonnierst, bekommst du Extralose und erhöhst deine Gewinnchance. Schreibe dazu +FB, +IG, +PI oder +NL an das Ende deines Kommentars.

Teilnahmebedingungen:

  • Du bist älter als 18 Jahre und hast deinen festen Wohnsitz in Deutschland.
  • Du bestätigst mit deiner Teilnahme die Teilnahmebedingungen, die du hier ausführlich nachlesen kannst.
  • Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 02.05.2017 um 24 Uhr. Danach wird der/die Gewinner/in per Zufallsprinzip ausgelost und per E-Mail bzw. Facebook/Instagram Nachricht verständigt. Anschließend hat der/die Gewinner/in 48 Stunden Zeit, mir seine/ihre Adresse mitzuteilen. Bei Nichteinhaltung der Frist verfällt der Gewinn und es wird neu ausgelost.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder Pinterest und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier geht’s zum Rezept für den Cheesecake:

 

Doppelter Cheesecake mit Erdbeeren und Rhabarber | La Crema Food- und Backblog
5 von 4 Bewertungen
Drucken

Doppelstöckiger Cheesecake

Portionen 15 Personen

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Vollkorn-Butterkekse
  • 200 g flüssige Butter

Für die Creme:

  • 750 g Crème fraîche
  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 800 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 3 EL Mehl
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Für die Dekoration:

  • 2 Handvoll frische Erdbeeren
  • 5-6 Stangen Rhabarber
  • 200 bzw. 250 g Zucker
  • 100 ml Rhabarbersirup
  • eine Prise gemahlene Vanille
  • evtl. etwas rote Lebensmittelfarbe
  • (frische Blüten)

Außerdem:

  • 2 Springformen mit 18 und 26 cm Durchmesser

Zubereitung

Den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder einer Pfanne fein zerkrümeln. In eine Rührschüssel geben und mit der flüssigen Butter vermischen. Die Masse auf die beiden mit Backpapier ausgelegten Springformböden verteilen und vorsichtig fest drücken. Die Formen unten und an den Außenseiten mit einigen Lagen Alufolie umwickeln und in ein tiefes Backblech stellen.

Für die Creme die Crème fraîche, die Eier, den Zucker und den Frischkäse, die Vanille und das gesiebte Mehl gründlich miteinander verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Creme in die Springformen füllen, das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und dann bis auf halbe Höhe der Springformen Wasser in das Backblech gießen. Die Cheesecakes auf der mittleren Schiene 60-75 Minuten backen (falls sie zu braun werden, mit Alufolie abdecken). Anschließend die Backformen aus dem Wasserbad nehmen und die Kuchen in der Form abkühlen lassen. Danach mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht, kühl stellen.

Den Rhabarber schälen und mit dem Sparschäler in feine Streifen hobeln. 200 g Zucker mit 200 ml Wasser und 100 ml Rhabarbersirup etwa eine Minute zu Läuterzucker aufkochen (alternativ kann 250 g Zucker, 250 ml Wasser und etwas rote Lebensmittelfarbe verwendet werden). Den Topf von der Platte nehmen und die Rhabarberstreifen 15-20 Minuten in dem heißen Sud ziehen lassen. Anschließend in ein Sieb geben und abkühlen lassen.

Zum Servieren die Kuchen aus den Formen lösen und den großen Cheesecake auf eine Platte setzen. Den kleinen Cheesecake vorsichtig mittig darauf setzen. Die Erdbeeren waschen, in dünne Scheiben schneiden und ringsum an den Kuchenrändern andrücken. Die abgekühlten Rhabarberstreifen auf den Cheesecakes drapieren und je nach Geschmack mit frischen Blüten dekorieren. Der Kuchen muss im Kühlschrank gelagert werden. Guten Appetit!

 

15 thoughts on “Doppelter Cheesecake mit Erdbeeren & Rhabarber | Geburtstags-Gewinnspiel

  1. Eine ombre Torte habe ich noch nie gemacht! Die steht noch auf meine ausprobier Liste 🎂
    +FB +IG +NL +PI

    LIEBE GRÜSSE
    ZIVILE

  2. Wow…
    Deine Torte sieht wunderschön aus.
    Die Erdbeertorte würde ich gerne zur Hochzeit einer Freundin machen.
    LG Nerix
    +IG

  3. Cheesecake 😍 Da bald Muttertag ansteht und der Kuchen sicherlich nicht nur super lecker schmeckt sondern auch wunderschön aussieht wäre er die perfekte Idee als Überraschung für meine Liebe Mama ☺️
    Cheesecake und Erdbeeren, die perfekte Kombi ❤️

  4. Hallo!
    Der doppelstöckige Cheesecake ist ein optischer Hingucker und hört sich total lecker an; den würde ich auch gerne ausprobieren.

  5. Der Doppelstöckige Cheesecake sieht traumhaft schön aus, den würde ich gerne mal ausprobieren! Das wäre bestimmt super für meinen Geburtstag 🙂 Über die Bücher würde ich mich sehr freuen um noch mehr tolle Köstlichkeiten zaubern zu können für meine Familie!

    Liebe Grüße
    Christina

  6. Ich liebe Erdbeeren und dieses tolle Rezept und würde deshalb gerne die Erdbeere-Rhabarber-Törtchen und diesen Cheesecake mit Erdbeeren ausprobieren. Allerdings finden sich in den beiden Büchern bestimmt viele großartige Rezepte. Nochmal großes für deinen Blog, einfach schön…

  7. Wow die Torte sieht toll aus! Chessecake habe ich schon gebacken aber noch nie in dieser Form, das werde ich bei Gelegenheit aber mal ausprobieren! 🙂
    +IG

  8. Wiedermal klasse Fotos die man hier zu sehen bekommt! Ganz toll! Die Fastenzeit ist ja nun mittlerweile seit Ostern vorbei, da würden sich diese Rezeptbücher gut bei mir verwenden lassen! +IG +FB

  9. Mein Schwager wird in wenigen Wochen 50 und er bekommt von uns immer eine Erdbeertorte zum Geburtstag – dieses Jahr auf jeden Fall einen Doppelstöckigen Erdbeer-Cheescake!
    Liebe Grüße Cordula + PI

  10. Die beiden vom Titel sehen soooooo toll aus! Ich will mich einfach durch alles durchprobieren, backtechnisch habe ich noch genug zu lernen!

  11. Hallo 🙂

    Einen Cheesecake in der Form habe ich noch nicht gesehen, ist ne schöne Idee. Wobei ich Cheesecakes nur in abgewandelter Form essen kann. Sie sind mir eindeutig zu mächtig.
    Die Bücher fände ich grandios 😀 Ich beschäftige mich erst seit kurzem mit etwas anspruchsvolleren Torten, da wären sie bestimmt ein grandioser Einstieg.
    Sobald ich etwas mehr Zeit habe, wollte ich unbedingt einen Geode Cake ausprobieren… Die sehen so schön aus!

    Liebe Grüße
    Anne
    +PI, +IG, + FB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.