5 gesunde Rezepte für Paleo Pralinen | La Crema Adventskalender

Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Ihr Lieben, heute habe ich für euch sage und schreibe 5 (!) geniale Rezepte für super leckere Paleo Pralinen, die noch dazu ratzfatz zubereitet sind. Denn zwischen all dem weihnachtlichen Süßkram in der Adventszeit hab ich ab und zu mal Lust auf etwas Gesundes. Wenn es euch genauso geht, seid ihr hier und heute genau richtig.

Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Alle fünf Pralinenrezepte sind vegan, gluten- und lactosefrei, ohne raffinierten Zucker und bestehen zu 100% aus natürlichen Zutaten. Feine Sache, oder? Und trotzdem sind sie ziemlich köstlich. Das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle Sportfreaks, Fitnessfanatiker und Clean-Eating-Praktizierer da draußen.  Oder auch einfach für Fans von richtig leckeren Pralinen. 

Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Auf dem Menü stünden feinste Kokostrüffel mit Salzmandelkern à la Raffaelo (die gesündere Variante). Dann fruchtige Himbeer-Kokos-Trüffel, zartschmelzende Schokoladentrüffel, Mandeltrüffel im Schokomantel und weihnachtliche Nusstrüffel. Da sollte wirklich für jede/n etwas dabei sein, oder? Die meisten Zutaten hatte ich von der normalen Plätzchenproduktion übrig und konnte meine Reste so wunderbar für die Paleo Pralinen verwerten.

Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Das Allerbeste aber ist, das die kleinen Dinger super einfach und super schnell produziert sind. Ihr könnt sie sozusagen ganz entspannt während dem Weihnachts-Schnulzen-Filmmarathon rollen und wälzen. Wenn ihr die Pralinen vegan haben wollt, müsst ihr natürlich logischerweise vegane Schokolade nehmen  😜!

Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Auf geht’s zum Trüffel wälzen – hier geht’s zum Rezept für die Paleo Pralinen:

Zutaten für die Paleo Pralinen:

Für die Schokoladentrüffel (ca. 15 Stück):

  • 170 g Zartbitter Schokolade (min. 80% Kakaoanteil)
  • 120 ml Kokosmilch 
  • 1 EL Ahornsirup
  • Kakao zum Wälzen

Für die Kokostrüffel (ca. 15 Stück):

  • 4 EL Kokosmus (weich)
  • 1 EL weißes Mandelmus
  • 2 EL Kokosöl (flüssig)
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • eine Handvoll gesalzene, geröstete Mandeln
  • Kokosraspeln zum Wälzen

Fü die Himbeertrüffel (ca. 25 Stück):

  • 175 g Himbeeren
  • 100 g Kokosrapsel
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Agavendicksaft
  • evtl. etwas Kokosmehl
  • gemahlene Pistazien zum Wälzen

Für die Mandeltrüffel (ca. 35 Stück):

  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL ungezuckerte Erdnussbutter
  • 120 ml Kokosöl
  • 120 g Ahornsirup
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 150 g Zartbitter Schokolade (min. 80% Kakaoanteil)

Für die Nusstrüffel (ca. 15 Stück):

  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 ml Kokosöl
  • 50 g Mandelmus
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1 EL Kakaopulver
  • gehackte, geröstete Mandelblättchen zum Wälzen

Zubereitung: 

Die Trüffelmasse am Vortag vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. 

Für die Schokoladentrüffel die Kokosmilch aufkochen, vom Herd nehmen und die in Stücke gebrochene Schokolade hineingeben. Eine Minute stehenlassen und dann umrühren, bis Schokolade und Kokosmilch sich verbunden haben. Den Ahornsirup unterrühren und die Masse über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. 

Für die Kokostrüffel das Kokos- und Mandelmus, mit Kokosöl, Agavendicksaft, Kokosraspeln und gemahlener Vanille verrühren. Über Nacht bei Zimmertemperatur stehenlassen (im Kühlschrank wird die Masse zu fest um sie am nächsten Tag zu formen).

Für die Himbeertrüffel die Himbeeren mit den Kokosraspeln und den gemahlenen Mandeln im Mixer pürieren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Agavendicksaft unterrühren. Falls die Masse zu flüssig sein sollte, noch ein bisschen Kokosmehl hinzu geben (Achtung: nicht zu viel, da das Mehl die Flüssigkeit sehr schnell aufsaugt). Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für die Mandeltrüffel die gemahlenen Mandeln mit Erdnussbutter, Kokosöl, Ahornsirup und Vanille vermischen. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Für die Nusstrüffel die Haselnüsse mit Kokosöl, Mandelmus, Ahornsirup, Vanille und Kakaopulver vermischen. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Zubereitung der Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Am nächsten Tag die Trüffelmassen aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Löffel jeweils gleich große Portionen abnehmen und mit den Händen zu Kugeln formen.

Zubereitung der Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog.

Die Schokoladentrüffel in Kakao wälzen.

Zubereitung der Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

In die Mitte der Kokostrüffel eine Salzmandel drücken und anschließend in Kokosrapseln wälzen.

Zubereitung der Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Die Himbeertrüffel in den gemahlenen Pistazien wälzen.

Zubereitung der Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Für die Mandeltrüffel die Zartbitter Kuvertüre über dem warmen Wasserbad (nicht heißer als 40°C!) schmelzen und die Trüffel hineintauchen. Anschließend auf einem Gitter abtropfen und fest werden lassen.

Zubereitung der Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Die Nusstrüffel in den gerösteten Mandelblättchen wälzen. Alle Paleo Pralinen nochmals für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen und dann in Förmchen geben und verpacken – oder direkt verputzen!

Paleo Pralinen | La Crema Patisserie Food- und Backblog

Die Pralinen sollten vor dem Verzehr kühl gelagert werden. Im Kühlschrank halten sie sich etwa zwei Wochen lange. Nur die Himbeertrüffel sollten möglichst schnell gegessen werden, da sie frische Himbeeren enthalten. 

Frohes gesundes Naschen!

Verfolgt ihr eigentlich schon meinen Adventskalender auf Instagram und Facebook? Jeden Tag wird dort ein neues Türchen mit Inspirationen aus meiner Weihnachtsbäckerei geöffnet.

Noch mehr weihnachtliche Rezepte gibt es hier:

Hipster Schwarz-Weiß-Gebäck

Birne-Helene-Torte mit Winterlandschaft 

Mini Lebkuchenhäuschen für den Tassenrand 

Bratapfelkuchen

Alfajores – Plätzchen aus Südamerika

Eulenkekse am Stiel 

3 thoughts on “5 gesunde Rezepte für Paleo Pralinen | La Crema Adventskalender

  1. Die sehen so hübsch aus! Und schmecken bestimmt auch super 🙂 Steht auch schon lange auf meiner To Do Liste und eignet sich perfekt als kleines Mitbringsel 🙂 Liebe Grüße 🙂

    1. Liebe Anna,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Und ja, als kleines leckeres Mitbringsel sind die Pralinen perfekt geeignet 🙂 Halten sich im Kühlschrank auch eine Weile.
      Liebe Grüße, Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.