Paleo Haselnuss Madeleines | Gesund naschen

Paleo Haselnuss Madeleines - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Es lässt sich nicht mehr leugnen: Die dunkle Jahreszeit rückt näher! Ich habe den fehlenden Sonnenschein die letzten Tage zum Anlass genommen, mir meine Energiequelle anderswo zu suchen und wieder bewusster auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu achten. Klar ist es nicht immer einfach, bei all dem Uni- und Arbeitsstress auch noch jeden Tag frisch zu kochen. Aber mit ein bisschen Vorbereitung und Planung klappt es besser, als man denkt. 

Paleo Haselnuss Madeleines - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Daher heute auf dem Programm: super leckere Paleo Haselnuss Madeleinesohne Gluten, ohne Lactose und ohne Zucker/Honig o. Ä. aber mit gesunden Ballaststoffen und viel Protein. Zugegebenermaßen halte ich von den meisten Ernährungsprogrammen à la Low Carb, Trennkost & co. nicht besonders viel, da meiner Meinung nach hauptsächlich ein riesiges Marketingpotenzial dahinter steckt, an dem sich die Industrie regelmäßig ein goldenes Näschen verdient. 

Paleo Haselnuss Madeleines - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Was mir an dem Paleo-Konzept gefällt, ist aber die Tatsache, dass (fast) vollständig auf industriell bearbeitete Lebensmittel und Zutaten verzichtet wird. Darüber hinaus habe ich festgestellt, dass ich mich körperlich wirklich besser fühle, wenn ich auf stark gluten- und zuckerhaltige Kohlenhydrate verzichte. Ich bin wacher, ausgeglichener und insgesamt leistungsfähiger. Aber das muss natürlich jede/r für sich selbst herausfinden. Es ist allerdings gar nicht so einfach, ein paleo-taugliches Kuchenrezept zu finden, dass nicht so schmeckt, als hätte man gerade in ein Stück Gartenerde gebissen. 

Paleo Haselnuss Madeleines - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Umso begeisterter war ich, als ich diese Paleo Haselnuss Madeleines ausprobiert habe, die noch dazu super einfach und schnell zubereitet sind. Durch die gemahlenen Haselnüsse und die Kokosmilch im Teig werden sie wunderbar saftig und halten luftdicht verpackt locker einige Tage frisch. Ein optimaler und vor allem gesunder Snack für Zwischendurch oder nach dem Sport! Wer mag kann natürlich noch verschiedene Gewürze wie gemahlene Vanille, Zimt, Kardamom etc. dazugeben. 

Paleo Haselnuss Madeleines - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Wenn ihr keine Madeleine-Form habt, könnt ihr natürlich auch irgendeine andere kleine Kuchenform nehmen und wer’s lieber vegan mag, kann die Eier problemlos durch 1-2 sehr reife Bananen ersetzen. Neugierig geworden? Hier geht’s zum Rezept:

Read more

Zirkustorte mit Brownieböden und Waldbeermousse

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Manege frei! Der heutige Blogeintrag ist diesen zwei reizenden Damen gewidmet, die ihre Tanzkünste in der vielleicht leckersten Manege der Welt darbieten. Als da wären marinierte Waldbeeren umhüllt von einer cremigen Schokocreme und eine luftig-leichte Waldbeermousse zwischen knusprigen Brownieböden. Das Ganze wird umrahmt von einem fluffigen Schokobiskuit und einer herben Ganache. Also allerbeste Rahmenbedingungen für eine großartige Vorstellung!

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Schokolade und Waldbeeren sind einfach eine unschlagbar köstliche Kombination, die hier in diesem Zirkustörtchen ihren ganz großen Auftritt hinlegt. Der intensive Schokoladengeschmack wird durch die säuerlichen Beeren aufgelockert und erhält dadurch zusätzlich eine erfrischende Note.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Anlass für diese Kreation war der Geburtstag einer sehr sehr guten Freundin von mir, die momentan wirklich ein bisschen Gold und Glitzer in ihrem Leben gebrauchen kann. Gekommen ist mir die Idee, als ich beim Einkaufen diese hübschen Papierstrohhalme sah. Damit das Papier nicht direkt mit der Torte in Berührung kommt, habe ich das untere Ende der Papierstrohhalme in ein Stück Plastikstrohhalm gesteckt, das man beim Servieren ganz einfach aus dem Kuchen ziehen kann.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Zugegeben, ein bisschen Zeit müsst ihr für die Zirkustorte schon einplanen und es ist vielleicht auch nicht das geeignetste Anfängermodell. Aber eigentlich sieht das Ganze komplizierter aus als es ist und mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und Geduld gelingt sie euch ganz sicher. Wichtig ist vor allem, dass ihr die Kühlzeiten zwischendurch einhaltet, damit die Füllung sich nicht verselbstständigt, bevor die Vorstellung überhaupt angefangen hat! 😉

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Außerdem ist es eine ganz hervorragende Gelegenheit mal den heimischen Deko-Schrank zu plündern! Am besten plant ihr für die Vor- und Zubereitung der Zirkustorte zwei Tage ein (das heißt natürlich nicht, dass ihr zwei komplette Tage beschäftigt sein werdet!), sodass ihr die Torte zwischen den einzelnen Schritten über Nacht kühl stellen könnt. Ich habe sie dann erst am eigentlichen Geburtstag, als sie auch gegessen werden sollte, fertig dekoriert. Auch wenn sie nicht so groß ist, reicht es völlig aus, kleine Stücke zu servieren, denn die geballte Schoko-Brownie-Dröhnung genießt man am besten in kleinen Dosen. Es werden also locker 10-12 Personen davon satt.

Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Unten im Rezeptteil habe ich euch eine kleine Videoanleitung zur Verfügung gestellt, in der ich zeige, wie die Torte gefüllt und zusammengesetzt wird. Leider ist die Qualität ziemlich grottig (beim Filmen habe ich eindeutig noch ein bisschen Übungsbedarf!) – aber ich denke es wird trotzdem deutlich, was genau zu tun ist. Jetzt wünsche ich euch viel Spaß bei eurer eigenen Zirkustorte und wenn ihr die Torte nachmacht, freue ich mich sehr über eine Verlinkung bei Instagram oder Facebook – oder direkt hier in den Kommentaren – damit ich mir eure Kreation auch ansehen kann.
Zirkustorte mit Brownieböden, Waldbeermousse und Ganache - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Hier geht’s zum Rezept mit einer kleinen Videoanleitung:

Read more

Gastbeitrag | Vietnamesisches Zitronengras-Hühnchen von Mimi Rose Food Love

Vietnamesisches Hühnchen mit Zitronengras - La Crema Patisserie Foodblog Backblog

Heute darf ich meine ersten Gäste auf dem Blog Willkommen heißen: Mimi & Rose von Mimi Rose Food Love kreieren auf ihrem Blog allerlei süße und herzhafte Köstlichkeiten – gerne asiatisch angehaucht. Ihr seht: Vorbeischauen lohnt sich unbedingt! Für heute haben sie euch ein leckeres Zitronengras-Hühnchen mit gebratenem Gemüse und Reis mitgebracht und ich freue mich besonders, dass es ein vietnamesisches Rezept ist, denn die vietnamesische Küche gehört zu meinen absoluten Favoriten! Nun aber genug von mir, ich erteile den beiden das Wort:

***

Huhu zusammen,

wir sind Mimi und Rose und möchten euch heute auf Wunsch von Elena ein Stück Südostasien nach Hause bringen. Die klassisch vietnamesische Küche zeichnet sich in den alltäglichen Gerichten vor allem durch ihre Einfachheit aus: Reis dient hierbei als Grundnahrungsmittel, wozu dann gebratenes Gemüse, Fleisch oder Fisch hinzukommt. Im Anschluss wird meistens noch eine leichte Suppe serviert, um die restlichen Lücken im Magen zu füllen. Heute liegt der Fokus jedoch auf dem Reisgericht.

So gibt es mariniertes Zitronengras-Hühnchen mit gebratenem Gemüse und Reis. Klingt super? Dann wird dieses Gericht euch vielleicht den einen oder anderen Gang zu eurem Lieblingsasiaten ersparen, da ihr euch so ganz leicht selbst etwas aus Fernost zaubern könnt.

Nicht nur einfach und schnell zubereitet, sondern auch schier unendlich variierbar: In puncto Gemüse könnt ihr euch austoben und nahezu alles verwenden und auch das Hühnchen könnt ihr gegen anderes Fleisch oder Fisch austauschen. Bei Rind und Fisch empfehlen wir euch etwas Ingwer mit in die Marinade zu geben – die leichte Schärfe harmoniert nämlich perfekt dazu.

Unser Tipp für euch: Vor dem Marinieren mehlieren wir unser Geflügel, dadurch bleibt es schön saftig. Bei Rind und Schwein könnt ihr diesen Schritt weglassen, da es beim Anbraten nicht so schnell trocken wird. Um euch noch etwas anzuregen, verraten wir euch unsere Lieblingskombinationen:

– Rind mit Auberginen, Paprika und Sojasprossen

– Lachs mit grünem Spargel, Broccoli und Möhren

– Schwein mit Pilzen, Paprika und Sojasprossen

Hunger bekommen? Hier geht’s weiter zum Rezept:

Read more